Anzeige

Update-Reigen für Firefox und Co

Sicherheits-Update für Firefox, Thunderbird, SeaMonkey und Camino

Für die vier Mozilla-Applikationen Firefox, Thunderbird, SeaMonkey und Camino stehen Updates bereit, die eine Reihe von Sicherheitslücken schließen. Über einige dieser Sicherheitslecks können Angreifer Programmcode ausführen, um sich eine umfassende Kontrolle über ein fremdes System zu verschaffen. Mit den Updates soll die Sicherheit der Mozilla-Produkte allgemein verbessert werden.

Anzeige

Die Mehrzahl der Sicherheitslücken steckt in Firefox, Thunderbird, SeaMonkey und Camino. Da Thunderbird standardmäßig keine JavaScript-Kommandos in HTML-E-Mails ausführt, wurden entsprechende Sicherheitslücken dafür als weniger gravierend bewertet als für die drei Browser-Produkte. Drei Sicherheitslücken stecken in den JavaScript-Funktionen und erlauben eine Ausführung von Programmcode. Zudem sorgt ein Fehler in der RSA-Implementierung dafür, dass ungültige Zertifikate nicht erkannt werden. Dies erlaubt Angreifern das Ausspionieren vertraulicher Daten.

Auch die interne Update-Funktion von Firefox und Thunderbird weist ein Sicherheitsloch auf. Angreifer können darüber beliebigen Programmcode auf fremde Systeme schleusen. Ein Sicherheitsloch betrifft nur Firefox und hier den Pop-Up-Blocker, worüber Angreifer mit einem manipulierten Pop-Up-Fenster eine Cross-Site-Scripting-Attacke ausführen können. Als eher ungefährlich wurde ein weiteres Sicherheitsleck in Firefox und SeaMonkey bewertet, über das sich Daten ausspionieren lassen.

Thunderbird und SeaMonkey weisen ein Sicherheitsloch auf, über das Angreifer JavaScript-Code ausführen können, selbst wenn dies in den Programmen deaktiviert wurde. Im schlimmsten Fall sollen sich darüber Daten auslesen lassen. In Camino 1.0.3 wurde außerdem der Pop-Up-Filter verbessert und der Browser hat einige kleine Verbesserungen erfahren. Für alle vier Mozilla-Applikationen versprechen die Entwickler Stabilitäts- und Geschwindigkeitsverbesserungen.

Firefox 1.5.0.7, Thunderbird 1.5.0.7 und SeaMonkey 1.0.5 stehen ab sofort für die Plattformen Windows, Linux und MacOS X unter anderem in deutscher Sprache zum Download bereit. Der nur für MacOS X konzipierte Browser Camino ist in der Version 1.0.3 als Download zu haben.


eye home zur Startseite
Mozilla... 17. Sep 2006

Wohl kaum, da Klocwork die gefundenen Fehler unkommentiert an Mozilla geliefert hat und...

Hassashin 16. Sep 2006

Aber nein, wenn dem so wäre, dann würden sie bis zum zweiten Dienstag nächsten Monats...

Bibabuzzelmann 15. Sep 2006

Das Problem ist, dass man mehr auf MS achtet, als auf Andere. Keiner von denen kann was...

Kloc 15. Sep 2006

Wurden auch einige der (möglichen) Sicherheitslücken, die Klocwork K7 gefunden hat...

Suffkopp 15. Sep 2006

Dafür schliesst sie auch schneller die Lücken als M$.. ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. PHP Entwickler für webbasierte Branchensoftware (m/w)
    OktoPOS Solutions GmbH, Hamburg
  3. Senior Consultant SAP HCM (m/w)
    über Mentis International Human Resources GmbH, Nordbayern
  4. Softwareentwickler Java / Webentwickler (m/w)
    syncpilot GmbH, Puchheim bei München

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Blu-rays zum Sonderpreis
    (u. a. Codename U.N.C.L.E 8,94€, Chappie 9,97€, San Andreas 9,99€, Skyfall 6,19€)
  2. VORBESTELLBAR: BÖHSE FÜR'S LEBEN [Blu-ray]
    36,99€
  3. VORBESTELLBAR: X-Men Apocalypse [Blu-ray]
    19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  2. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab

  3. Beam

    Neues Modul für Raumstation klemmt

  4. IT-Sicherheit

    SWIFT-Hack vermutlich größer als bislang angenommen

  5. Windows 10

    Microsoft bringt verdoppelten Virenschutz

  6. Audience Network

    Facebook trackt auch Nichtnutzer für Werbezwecke

  7. Statt Fernsehen

    Ministerrat will europaweite 700-MHz-Freigabe für Breitband

  8. Gran Turismo Sport

    Ein Bündnis mit der Realität

  9. Fensens Parksensor

    Einparken mit dem Smartphone

  10. Telefónica

    Microsoft und Facebook bauen 160-TBit/s-Seekabel nach Europa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Moto G4 Plus im Hands on: Lenovos sonderbare Entscheidung
Moto G4 Plus im Hands on
Lenovos sonderbare Entscheidung
  1. Lenovo Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden
  2. Android-Smartphone Lenovos neues Moto G gibt es gleich zweimal
  3. Motorola Aktionspreise für aktuelle Moto-Smartphones

Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Sprachassistent Voßhoff will nicht mit Siri sprechen
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

  1. Re: Gute Idee aus Verbrauchersicht

    Moe479 | 03:51

  2. Auslastung TAT-14

    Xilence | 03:46

  3. Re: Ist doch eh sinnlos...

    Neuro-Chef | 03:23

  4. Re: Schuld liegt nicht bei Facebook

    cpt.dirk | 03:11

  5. Re: "Mainstream"? "Modebegriff"? "Enfant...

    Neuro-Chef | 03:09


  1. 17:09

  2. 16:15

  3. 15:51

  4. 15:21

  5. 15:12

  6. 14:28

  7. 14:17

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel