HDMI-Karte zum Einlesen unkomprimierter Videos von HD-Cams

PCI-Express-Karte importiert hochauflösendes Video vom Camcorder ohne Umwege

Blackmagic Design hat mit der Intensity eine HDMI-Karte für die Videobearbeitung vorgestellt, die im PC und Mac eingesetzt wird und direkt aus Camcordern heraus das Videosignal unkomprimiert an den Rechner weitergeben kann, um es dort unkomprimiert bearbeiten zu können.

Anzeige

Die als PCI-Express-Karte ausgeführte Lösung sorgt dafür, dass man als Videofilmer nicht mit dem sperrigen HDV-Format arbeiten muss. Beim HDV-Format werden die Videodaten MPEG-2-enkodiert - mit dem Nachteil, dass über mehrere Frames hinweg komprimiert wird und dadurch unter Umständen nicht mehr framegenau geschnitten werden kann.

Blackmagic Design Intensity
Blackmagic Design Intensity

Die Intensity von Blackmagic Design kann HDTV 1080i/59.94, 1080i/50, 720p/59.94, 720p/60, 720p/50 sowie NTSC und PAL-Videostandards verarbeiten und in Windows- oder MacOS-X-Rechnern mit PCI-Express-Schnittstelle genutzt werden. Der Rechner empfängt über die Karte die aufgenommenen Signale dabei in Echtzeit von der Kamera und muss entsprechend schnell sein.

Grant Petty, der CEO von Blackmagic Design, hob hervor, dass man durch die Karte erstmals mit einfachen HDV-Kameras unkomprimiertes Material bearbeiten könne - vorher habe man teure SDI-basierte Kameras benötigt.

Die Karte soll kompatibel mit Adobe Premiere Pro, Apple Final Cut Pro, Adobe After Effects, Adobe Photoshop und anderen DirectShow- oder QuickTime-basierten Applikationen sein.

Die Intensity soll 250,- US-Dollar kosten und ab Mitte Oktober 2006 weltweit vermarktet werden.


techniktotal 14. Sep 2006

Das ist allerdings richtig, es gibt schon einige Player/Recorder bei dem man HDCP...

der daniel 13. Sep 2006

wie siehts eigentlich mit dem Farbraum bei den Consumer-Cams mit HDMI output aus? Ich...

Megaman 13. Sep 2006

Also ich finde das echt als Blödsinn! Unkomprimiert geht's nicht! Ein BMP Bild ist...

McClean 13. Sep 2006

Ohje, das wird die Filmindustrie nicht freuen. Egal ob die Karte nun HDCP kann oder...

techniktotal 13. Sep 2006

Kann das Ding einen HDCP-Handshake durchführen? Dann könnte man schöne Images von Blueray...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Architekt (m/w) - Software-Platform
    Harman Becker Automotive Systems GmbH, Karlsbad (Raum Karlsruhe/Stuttgart)
  2. Senior System Analyst (m/w) Trade
    HAVI Logistics Business Services GmbH, Duisburg
  3. Test-Spezialist/in für Automotive IT-Systeme
    ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München
  4. Senior Software Developer (m/w)
    Rohde & Schwarz DVS GmbH, Hannover

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Linshof

    Die gut versteckte Firma hinter dem Wunder-Smartphone

  2. Gericht

    Entscheidung über Haft für Dotcom kommende Woche

  3. Star Wars Episode VII

    The Force Awakens im ersten Teaser

  4. Speedport Hybrid

    Hybrid-Tarif der Telekom ohne LTE-Drosselung

  5. Docker-Alternative

    Spoon bietet virtualisierte Container für Windows

  6. Überbewertete Superrechner

    Quantencomputer hätten kaum was zu tun

  7. FAA

    Privatdrohnen gefährden Flugverkehr

  8. Großbritannien

    Pink Floyd und Arctic Monkeys sorgen für Vinyl-Boom

  9. Raumfahrt

    Hayabusa 2 startet in wenigen Tagen

  10. Winter is coming

    Game of Thrones ab Anfang Dezember 2014



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Smarthome: Das intelligente Haus wird nie fertig
Smarthome
Das intelligente Haus wird nie fertig
  1. Smart Home Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  2. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  3. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes

Star Wars X-Wing (DOS): Flugsimulation mit R2D2 im Nacken
Star Wars X-Wing (DOS)
Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

Android-ROM: Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz
Android-ROM
Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

    •  / 
    Zum Artikel