Funk-Fingerabdruck eines WLANs hilft gegen MAC-Diebstahl

Adressen von Funkmodulen künftig nicht mehr fälschbar?

Jedes Netzwerkgerät hat eine - eigentlich - weltweit einheitliche Seriennummer, die MAC-Adresse. Bei vielen Access-Points und Routern kann man nur eingetragene MAC-Adressen zur Verbindung zulassen, die Nummern werden jedoch unter Umständen unverschlüsselt übertragen, können abgefangen und gefälscht werden. Eine kanadische Wissenschaftlerin will nun ein Gegenmittel gefunden haben.

Anzeige

Dr. Jeyanthi Hall an der Carleton-Universtität in Ottawa hat dazu 15 WLAN-Module von sechs Herstellern nachrichtentechnisch untersucht, wie das britische Fachblatt Techworld berichtet. Hall konnte dabei feststellen, dass die eigentliche Funkelektronik, der Transceiver, bei jedem Gerät eindeutige Charakteristika aufweist. Über diesen "Fingerabdruck" eines Transceivers ließ sich das Gerät der MAC-Adresse zuordnen, ganz wie in der Biometrie der Fingerabdruck einer Person.

Bei den Kreuztests ergab sich eine Erfolgsquote von 95 Prozent, wobei nie ein nicht zugelassenes Modul als korrekt erkannt wurde - das Verfahren produzierte also keine "false positives". Vielmehr kam es eher vor, dass ein erlaubtes WLAN-Gerät nicht ins Netz durfte. Für eine kommerzielle Anwendung sind die 95 Prozent Trefferquote aber noch zu gering.

Dr. Hall weist in ihren Arbeiten (PDF) zu dem Verfahren außerdem darauf hin, dass für die Tests teure Messgeräte und Software für die Auswertung auf Basis eines neuronalen Netzes notwendig waren. Dennoch steigt die Rechenleistung von Chips zur digitalen Signalverarbeitung ständig, so dass sich der WLAN-Fingerabdruck vielleicht in einigen Jahren als sichere Identifizierung eignet.


Jehu 07. Sep 2006

Was der zentrale Punkt der ganzen Geschichte ist. Mit dem Fingerabdruck könnte man...

Mein Name 07. Sep 2006

Davon abgesehen kann man die MAC-Adresse fälschen

lilili 07. Sep 2006

Die Adressen der Schnittstellen jedes netzwerkfähigen Geräts sollten theoretisch...

lilili 07. Sep 2006

... wenn ich demnächst wieder mal bei MacDonnalds bin. Aber stimmt schon, wenn man da...

score365 07. Sep 2006

Das Ende des Artikels liest sich aber lustig: "[...] WLAN-Fingerabdruck vielleicht in...

Kommentieren



Anzeige

  1. System Quality Engineer (m/w)
    TAKATA AG, Berlin
  2. IT-System-Engineer (m/w) AD und Exchange
    Sharp Electronics GmbH, Hamburg
  3. Manager (m/w) Licensing Adminis­tration
    ICE INTERNATIONAL COPYRIGHT ENTERPRISE, Berlin
  4. IT Projektmanager (m/w)
    TÜV SÜD Gruppe, München

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Über 700 Top-Filme & Serien reduziert
    (u. a. Planet der Affen Revolution 8,97€, Terminator 1 8,97€, Titanic 6,97€, Das Schweigen...
  2. NEU: 3 Serien-Staffeln für 25 EUR
    (u. a. Gossip Girl, True Blood, Smallville, One Tree Hill, Alf, Fringe)
  3. NEU: Call of Juarez: Gunslinger [PC Code - Steam]
    2,55€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Spielentwicklung

    Echtwelt-Elemente in Spielen

  2. Tracking

    EFF präsentiert nutzerfreundlichen DNT-Standard

  3. Moto G (2015) im Test

    Gute Kamera und keine Angst vor Wasser

  4. Luftfahrt

    Airbus patentiert Hyperschallflugzeug

  5. E-Sports

    "Eine Woche Pause kann die ganze Form zunichtemachen"

  6. Galaxy Tab S2

    Samsungs iPad-Konkurrenten kosten ab 500 Euro

  7. Gutachten zu Netzpolitik.org

    Range kritisiert "unerträglichen Eingriff" in Justiz

  8. Project Morpheus

    Weniger ist mehr in der Virtual Reality

  9. Thunderbolt

    Thunderstrike 2 lässt sich aus der Ferne installieren

  10. Day Z

    So kämpfen Spielentwickler gegen Cheater



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Oneplus 2 im Hands On: Das Flagship-Killerchen
Oneplus 2 im Hands On
Das Flagship-Killerchen
  1. Oneplus-One-Nachfolger Neues Oneplus Two wird ab 340 Euro kosten
  2. Two-Smartphone Oneplus verspricht vereinfachtes Einladungssystem
  3. Smartphone Oneplus Two soll unter 450 US-Dollar kosten

Microsoft: Die Neuerungen von Windows 10
Microsoft
Die Neuerungen von Windows 10
  1. Windows 10 Microsoft gibt Enterprise-Version frei
  2. Microsoft Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt
  3. Neuer Windows Store Windows 10 erlaubt deutlich weniger Parallelinstallationen

SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  3. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme

  1. Re: Glossy

    m9898 | 13:47

  2. Re: DRM?

    Wechselgänger | 13:47

  3. Re: 100.000 Dollar pro Monat

    theonlyone | 13:46

  4. Re: UI ist auf Tablets ein einziger Kuddelmuddel

    Leviath4n | 13:46

  5. Re: Gottes Betriebssystem

    LucaTM | 13:46


  1. 13:31

  2. 13:27

  3. 12:00

  4. 11:57

  5. 11:47

  6. 11:24

  7. 11:19

  8. 11:09


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel