Amazon und Apple bald Konkurrenten im Filmdownload-Geschäft

Kaufvideos zum Download parallel zur DVD-Veröffentlichung

Nach einem Bericht des Wall Street Journal wollen sowohl Apple als auch Amazon künftig zu bezahlende Video-Downloads von Kinofilmen anbieten. Apple wird den Filmkauf in iTunes anbieten und Amazon soll den Informationen der Zeitung zufolge die Filme mit dem neuen Service namens Unbox vermarkten.

Anzeige

Apple hat nach Informationen der Zeitung bislang nur einen Vertrag mit Disney, während Amazon angeblich mit allen großen Studios außer Disney entsprechende Abkommen geschlossen hat. Apple sei bei den Preisverhandlungen mit den Studios nicht weitergekommen, die teilweise höhere Preise einfordern, als Apple bereit ist zu zahlen.

Amazon will, wie Apple es bereits praktiziert, außerdem auch Downloads von Fernsehsendungen anbieten. Zudem soll es Mietangebote geben - wie diese gestaltet sind, ist nicht bekannt.

Die Filme sollen je nach Alter bzw. Popularität zwischen 9,99 und 14,99 US-Dollar kosten - offiziell ist aber von keinem der Unternehmen bislang ein Preismodell oder andere Details bekannt gemacht geworden. DVDs aktueller Filme kosten in den USA ungefähr 18,- US-Dollar. Die Filme sollen parallel zu der DVD-Veröffentlichung angeboten werden, so die Zeitung.

Mit den Download-Angeboten konkurrieren die beiden Unternehmen mit klassischen Videotheken aber auch mit PayTV-Sendern und IP-TV-Angeboten. Angeblich will Apple auch neue iPod-Videos in den Handel bringen, die mit mehr Speicherkapazität ausgestattet sein können, so das WSJ unter Berufung auf nicht genannte Quellen.

Apple verkauft in den USA bereits seit Oktober 2006 Downloads von einigen Fernsehserien wie "Lost" mit großen Erfolg. Bislang habe man mehr als 35 Millionen Videos absetzen können, teilte das Unternehmen mit. In Deutschland gibt es das Angebot von Apple derzeit nicht.


AlgorithMan 07. Sep 2006

Apple bietet dann also produkte, die hübsch aussehen, ohne dabei intellektuell...

graf porno 07. Sep 2006

Genauer: Jobs saß im Vorstand von Pixar, die wurden von Disney aufgekauft, und nun sitzt...

disneyator 07. Sep 2006

Pixar gehört Disney und Disney gehört Steve Jobs...

Kanni 07. Sep 2006

Dachte Disney haette Pixar eh gekauft.

sumsebum 07. Sep 2006

Hält Apple nicht schon Aktien von Disney und Pixar ?? Wer soll die da aufkaufen??

Kommentieren


Z! - Zeitgeist, Entwicklung, Technik / 18. Sep 2006

Z! - Episode 35: Kindergeld für Alle



Anzeige

  1. Spezialist Testdaten-Management und Datenmigration (m/w)
    imbus AG, Hofheim (bei Frankfurt am Main), Köln und München
  2. Projektmanager (m/w)
    valuephone GmbH, Schöneck/Vogtland
  3. SAP Inhouse Berater (m/w) mit den Schwerpunkten MM und QM
    JOST-Werke GmbH, Neu-Isenburg
  4. Datenspezialist (m/w) Geoinformationssysteme (GIS)
    PTV Planung Transport Verkehr AG, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Sicherheitslücke

    Drupal-Team warnt erneut vor Folgen

  2. Spieldesign

    Kampf statt Chaos

  3. Techland

    Last-Gen-Konsolen zu schwach für Dying Light

  4. Passport im Test

    Blackberry beweist Format

  5. Streaming

    Sky als Online-Abo mit Live-TV und Einzelabruf

  6. Band

    Microsofts Wearable hört und fühlt

  7. Quartalszahlen

    Samsungs Gewinn bricht wegen Preiskampf bei Smartphones ein

  8. Greg Kroah-Hartman

    Kdbus wird zur Aufnahme in Linux vorgeschlagen

  9. Grafikkarte

    AMD kontert Nvidias Maxwell mit 8-GByte-Radeons

  10. Filmpiraterie

    US-Kinos und MPAA verbieten Google Glass



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Sicherheit Der Arduino-Safeknacker aus dem 3D-Drucker
  2. Arduino Neue Details zum 3D-Drucker Materia 101
  3. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel