Anzeige

Laser-Projektor in Zuckerwürfelgröße als Prototyp

Dank Laserlicht nur ein Spiegel nötig

Forscher am Fraunhofer-Institut für Photonische Mikrosysteme IPMS in Dresden und am Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF in Jena haben einen winzigen Laser-Projektor als Prototyp vorgestellt. Das Gerät ist nicht größer als ein Zuckerwürfel und kommt mit einem einzelnen Spiegel aus - und nicht wie DLPs mit einer ganzen Armada winziger Reflektoren. Mit dem Spiegel bestrahlt er zeilenweise die Projektionsfläche.

Anzeige

Herkömmliche DLP-Beamer mit Mikrospiegelarray enthalten je nach Auflösung eine Million und mehr Spiegel, die in einer Ebene schwenkbar sind und gleichmäßig beleuchtet werden. Durch Hin- oder Wegklappen erzeugen sie helle oder dunkle Punkte, die zusammen mit einem Farbrad das projizierte Bild ergeben. Die Konstruktion erleichtert die Miniaturisierung nicht gerade und sorgt unter anderem auch für den relativ hohen Preis der Geräte.

Zuckerwürfel-Beamer, Bild: Fraunhofer IOF
Zuckerwürfel-Beamer, Bild: Fraunhofer IOF

Der Beamer in Zuckerwürfelgröße nutzt nur einen einzigen Spiegel, der um zwei Achsen schwenkbar ist. Auch die sonst übliche Hochdrucklampen-Lichtquelle lässt sich nicht einfach verkleinern. Im Beamer-Prototyp sind kleine Diodenlaser am Werk. Rote und blaue Diodenlaser sind bereits klein genug, wobei grüne Laser noch nicht in dieser Größe erhältlich sind, so die Forscher.

Mit heute erhältlicher Lasertechnik ließe sich nur ein Beamer mit einer Seitenlänge von 10 x 7 x 3 Zentimetern herstellen. Der Miniprojektor könnte in Laptops, Handys, Kameras und ähnliche Geräte eingebaut werden.


eye home zur Startseite
sascha007 23. Jan 2010

Schaut mal hier: http://www.youtube.com/watch?v=unMGUxk3WxI

Politiker 05. Apr 2009

und per prisma die farbe rausholen?

Politiker 05. Apr 2009

sorry aber wenn man dort drüben produzieren lässt muss man sich nicht wundern dass die...

xxl.pommes 05. Apr 2009

nimm einfach aus nem cd-laufwerk die linsen optik raus, die soulen an die sterioanlage...

Nico14 05. Jan 2008

Wie geil! GENAU SOWAS wollte ich auch selbstbauen, natürlich nicht so klein, aber genau...

Kommentieren



Anzeige

  1. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  2. IT Infrastruktur Support (m/w)
    RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  3. NetCracker Senior Architect / Designer OSS (m/w)
    T-Systems International GmbH, Berlin
  4. Professional IT Consultant Automotive Marketing und Sales (m/w)
    T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Section Control

    Bremsen vor Blitzern soll nicht mehr vor Bußgeld schützen

  2. Beam

    ISS-Modul erfolgreich aufgeblasen

  3. Arbeitsbedingungen

    Apple-Store-Mitarbeiterin gewährt Blick hinter die Kulissen

  4. Modulares Smartphone

    Project-Ara-Ideengeber hat von Google mehr erwartet

  5. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  6. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  7. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  8. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  9. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  10. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi5 im Test: Das fast perfekte Top-Smartphone
Xiaomi Mi5 im Test
Das fast perfekte Top-Smartphone
  1. Konkurrenz zu DJI Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne
  2. YI 4K Xiaomi greift mit 4K-Actionkamera GoPro an

Hyperloop Global Challenge: Jeder will den Rohrpostzug
Hyperloop Global Challenge
Jeder will den Rohrpostzug
  1. Hyperloop HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen
  2. Hyperloop One Der Hyperloop fährt - wenn auch nur kurz
  3. Inductrack Hyperloop schwebt ohne Strom

Doom im Test: Die beste blöde Ballerorgie
Doom im Test
Die beste blöde Ballerorgie
  1. Doom im Technik-Test Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  2. id Software Doom wird Vulkan unterstützen
  3. Id Software PC-Spieler müssen 45 GByte von Steam laden

  1. Da hab ich andere Erfahrungen gemacht

    miauwww | 13:37

  2. Re: Erschreckend

    picaschaf | 13:35

  3. Re: Was würde passieren

    Dragos | 13:35

  4. Re: Na toll..

    oliver.n.h | 13:35

  5. mal angenommen, die T. verzichtet auf indoor...

    postb1 | 13:35


  1. 12:45

  2. 12:12

  3. 11:19

  4. 09:44

  5. 14:15

  6. 13:47

  7. 13:00

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel