Abo
  • Services:
Anzeige

Studie: Knapp 60 Prozent der Deutschen sind im Netz

ARD/ZDF-Online-Studie 2006 - Wachstum durch "Silver Surfer"

Von 1997 bis 2006 stieg der Anteil der Internetnutzer in Deutschland von 6,5 Prozent auf 59,5 Prozent. 38,6 Millionen bundesdeutsche Erwachsene sind inzwischen online. Zu diesen Ergebnissen kommt die ARD/ZDF-Online-Studie 2006, die in diesem Jahr zum 10. Mal erhoben worden ist.

Der Studie zufolge kamen 2006 gegenüber dem Vorjahr (57,9 Prozent) 1,1 Millionen "neue" Internetnutzer hinzu. Die höchsten Zuwachsraten finden sich bei den über 50-Jährigen, bei denen auch das größte Potenzial für das zukünftige Internetwachstum abzusehen ist: 60 Prozent der 50- bis 59-Jährigen nutzen inzwischen das Internet, 2005 waren es 56,5 Prozent. Unter den über 60-Jährigen, den "Silver Surfern", ist bereits jeder Fünfte (20,3 Prozent) im Netz.

Anzeige

Bereits jeder vierte Internetanwender (24 Prozent) sieht zumindest gelegentlich im Netz Videos an oder schaut live im Internet fern. 40 Prozent aller Internetnutzer haben bereits Audiodateien aufgerufen oder live über das Internet Radio gehört. Unter den Audio- und Videoanwendungen spielen Podcasts allerdings noch eine geringe Rolle, so die Studie. Erst 6 Prozent der deutschen Internetanwender haben bereits Audio-Podcasts, 3 Prozent Video-Podcasts genutzt.

Die wachsende Bedeutung des Internets mache notwendig, dass die öffentlicht-rechtlichen Sender auch hier präsent seien. Das ZDF will dazu beispielsweise seine "ZDFmediathek" weiter ausbauen und mit Inhalten füllen. Zuschauer sollen darüber Sendungen abrufen können, "unabhängig von Sendezeiten", so Markus Schächter, Intendant des ZDF und Vorsitzender der ARD/ZDF-Medienkommission.

Auch bedingt durch die zunehmende Attraktivität multimedialer Anwendungen verbringen die Deutschen immer mehr Zeit im Netz: Im Schnitt widmet sich jeder Erwachsene täglich 48 Minuten dem Internet, 2 Minuten mehr als im Vorjahr. Parallel zur Zunahme der Internetnutzung bleibt der Fernseh- und Hörfunkkonsum mit 235 Minuten bzw. 186 Minuten täglich stabil, der Medienkonsum insgesamt steigt also weiter an.

Die Ergebnisse der ARD/ZDF-Online-Studie 2006 sind in der aktuellen Ausgabe der Fachzeitschrift "Media Perspektiven" (MP 8/2006) zu finden, die als PDF-Datei unter media-perspektiven.de heruntergeladen werden kann. Zudem steht die Studie unter br-online.de/medienforschung zum Download bereit. Im Rahmen der bundesweiten Repräsentativstudie wurden im April 2006 deutschlandweit 1.820 Erwachsene befragt.


eye home zur Startseite
fischkuchen 06. Sep 2006

Ja, stimmt, der Arme... :P

deHans 06. Sep 2006

Yep. Und der ist immer noch falsch :-)

Bibabuzzelmann 05. Sep 2006

Ich mein jetzt die Inhalte, die diese Kosten verursachen würden, das tun wir doch...

webinator 05. Sep 2006

danke für den tipp

XP55T2P4 05. Sep 2006

Vor etwa 5 Jahren habe ich mal für eine temporäre I-Net-Nutzung aus der Wohnung meiner...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. SUEZ Deutschland GmbH, Köln
  3. über Hays AG, Karlsfeld
  4. DATAGROUP Inshore Services GmbH, Berlin, Leipzig, Rostock


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 379,90€
  2. 34,41€ mit Couponcode DIY007
  3. und Civilization VI gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Big-Jim-Sammelfiguren: Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
Big-Jim-Sammelfiguren
Ebay-Verkäufer sind ehrlich geworden
  1. Marktplatz Ebay Deutschland verkauft 80 Prozent Neuwaren

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Ganz schön armseelig Telekom

    Sinnfrei | 21:09

  2. Re: EWE ist ganz übel

    rocketfoxx | 21:08

  3. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    Olga Maslochov | 21:03

  4. Re: Der Hit ist doch aber der Nachtrag

    Danse Macabre | 20:57

  5. Re: mit Linux...

    Danse Macabre | 20:54


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel