Abo
  • Services:
Anzeige

Apple ruft 1,8 Millionen Akkus von Sony zurück

Rückruf-Aktionen kosten Sony 135 bis 200 Millionen Euro

Nach Dell ruft nun auch Apple Notebook-Akkus von Sony zurück. Betroffen sind rund 1,8 Millionen Stück, die laut Apple überhitzen können und so eine Feuergefahr darstellen. Erst in der vergangenen Woche hatte Dell etwa 4,1 Millionen Sony-Akkus aus gleichem Grund zurückgerufen.

Die betroffenen Akkus stecken in iBook-Modellen mit einem PowerPC-Prozessor G4 mit 12- oder 15-Zoll-Display und wurden zwischen Oktober 2003 und August 2006 verkauft. Auch einzeln verkaufte Akkus sind betroffen. Die Akkus wurden vor allem in den USA vertrieben - nur 700.000 der 1,8 Millionen Akkus wurden außerhalb der USA angeboten.

Anzeige

Apple selbst verweist auf neun kleinere Brände, die durch die Akkus ausgelöst wurden. Ernsthafte Verletzungen habe sich dabei aber niemand zugezogen. Kunden sollten die Nutzung der Akkus aber sofort einstellen und diese austauschen lassen. Details zum Austauschprogramm gibt es unter support.apple.com/ibook_powerbook/batteryexchange.

Auch Sony hat zu dem Rückruf Stellung genommen. Man sei um die Sicherheit der Kunden besorgt und unterstütze Apples Rückrufaktion. Die Akkus seien mit Metallpartikeln verunreinigt, die in seltenen Fällen in Kontakt mit anderen Teilen des Akkus kommen und so Kurzschlüsse verursachen können. Weitere Rückrufaktionen in Bezug auf diesen speziellen Akkutyp schließt Sony aus, auch habe man neue Sicherungsverfahren in der Akku-Produktion umgesetzt, um ähnliche Probleme auszuschließen.

Die Kosten durch die beiden Rückrufprogramme schätzt Sony auf 20 bis 30 Milliarden Yen, umgerechnet 135 bis 200 Millionen Euro.


eye home zur Startseite
nabohi 25. Aug 2006

Bei mir hat alles geklappt. Mein Akku war vom Typ A1079 und die Seriennummer lag zwischen...

neo9 25. Aug 2006

Bei mir das gleiche. Hab erst schon gedacht, ich bin zu bloed zum Eingeben der SN. Die...

15:40 25. Aug 2006

Apple kopiert Dell wo Sie können, sogar die Batterien kaufen die Apple Deppen beim...

graf porno 25. Aug 2006

Ja. Bevor du ins Flugzeug steigst, solltest du den Akku komplett rausnehmen und extra...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  2. Goethe-Institut e.V., München
  3. EWE Aktiengesellschaft, Oldenburg
  4. MESOMATIC GmbH & Co. KG, Kernen im Remstal


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 36,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 139,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung unmöglich

    Lightroom-App für Apple TV erschienen

  2. Quartalszahlen

    Apple-Gewinn bricht wegen schwächerer iPhone-Verkäufe ein

  3. SSD

    Crucial erweitert MX300-Serie um 275, 525 und 1.050 GByte

  4. Shroud of the Avatar

    Neustart der Ultima-ähnlichen Fantasywelt

  5. Spielekonsole

    In Nintendos NX stecken Nvidias Tegra und Cartridges

  6. Nach Terroranschlägen

    Bayern fordert Ausweitung der Vorratsdatenspeicherung

  7. Android-Smartphone

    Update soll Software-Probleme beim Oneplus Three beseitigen

  8. Tim Sweeney

    "Microsoft will Steam zerstören"

  9. Störerhaftung weg

    Kommt nun der Boom für offene WLANs?

  10. Fusion mit Hailo

    Mytaxi wird zum größten App-basierten Taxivermittler Europas



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen
  2. Master Key Hacker gelangen per Reverse Engineering an Gepäckschlüssel
  3. Vodafone EasyBox 804 Angeblich Hochladen von Schadsoftware möglich

Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

  1. Re: Jetzt sollte endlich mal die Zeit reif sein.

    blubberlutsch | 23:36

  2. Re: Was erwarten die eigentlich?

    korona | 23:35

  3. Re: in 5 Jahren...

    ubuntu_user | 23:35

  4. Re: Frankreich hat die Vorratsdatenspeicherung

    Niaxa | 23:34

  5. Re: Kein Plus Abo, weil...

    motzerator | 23:34


  1. 23:40

  2. 23:14

  3. 18:13

  4. 18:06

  5. 17:37

  6. 16:54

  7. 16:28

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel