Radeon X1950: Schneller, leiser - und billiger

Drei neue Grafikkarten auf der Games Convention vorgestellt

ATI hat seine Grafikkarten auf Basis der Prozessoren RD580 und RV530 kräftig überarbeitet. Die drei Radeon-Modelle X1950 XTX, X1650 und X1300 bieten allesamt mehr Leistung zu kleinerem Preis, und vor allem das neue Spitzenmodell überzeugt nun durch einen leiseren Kühler - allerdings hat sich die Leistung nur wenig erhöht, obwohl der Speichertakt kräftig angehoben wurde.

Anzeige

Die GPU auf der neuen Highend-Karte trägt den Namen "RD580+", was schon andeutet, dass es sich nicht um eine komplette Neuentwicklung handelt. Vielmehr stellt die neue Generation den üblichen "Refresh" der Chips dar, den die Hersteller von Grafikprozessoren zwischen zwei Designs vornehmen. So wird auch der Kern der X1950 weiterhin bei TSMC mit 90 Nanometern Strukturbreite hergestellt und beherbergt 8 Vertex-Shader, 16 Pixel-Pipelines und 48 Pixel-Shader. Auch die Speicherarchitektur mit einem Ringbus-Controller mit insgesamt 512 Bit Breite blieb unverändert, ebenso wie die Speichermenge mit 512 MByte. Diese Controller unterstützen jetzt jedoch GDDR-4-Speicher.

ATI X1950 XTX
ATI X1950 XTX
Die Nennspannung von GDDR-4 beträgt 1,5 Volt gegenüber den rund 1,9 Volt bei GDDR-3, die Kartenhersteller können hier jedoch eigene Anpassungen vornehmen. ATI verspricht sich insgesamt 30 Prozent weniger Leistungsaufnahme für den Speicher und hat deshalb den Speichertakt von 775 MHz bei der X1900 XTX auf runde 1 GHz bei der X1950 XTX angehoben. Laut ATI soll damit der gesamte Stromverbrauch einer X1950 XTX auf demselben Niveau wie beim Vorgänger bleiben. Die Messungen von Golem.de mit der Testplattform aus unserem Test des Core 2 Duo mit Intels Mainboard 975XBX, 1 GByte DDR-2-800 und Core 2 Duo 6700 bestätigen das: Mit einer X1900 XTX braucht das System bei ruhendem Desktop primärseitig, also direkt hinter der Steckdose, 144 Watt und unter Last bei 3DMark06 maximal 290 Watt. Mit einer X1950 XTX liegen die Werte bei 149 und 289 Watt. Dennoch ist der Stromverbrauch einer Spiele-Grafikkarte damit immer noch viel zu hoch.

Radeon X1950: Schneller, leiser - und billiger 

Mis818 13. Okt 2006

muss dir recht geben, ich warte schon seit 1 Monat auf die G8 da ich keine alte karte...

Deathneo 10. Okt 2006

also ist es mölich eine EAX1900CROSSFIRE/2DH/512M mit eine EAX1950XTX/HTVDP/512M im...

reloop 07. Okt 2006

1. im Röhrenfernseher sind keine 25fps sondern 50-60fps (Bilder pro sekunde) doch das...

nVidia Guy 25. Aug 2006

Warum jetzt noch eine ATI Karte kaufen wenn im November die GeForce 8 kommt? http://www...

Kai F. Lahmann 25. Aug 2006

tut es aber nicht. soweit ja, aber da der dritte Frame auch schon im dritten Refresh...

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Senior PHP Entwickler (m/w)
    Avenso GmbH, Berlin
  2. Strategischer Einkäufer (m/w) IT
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. Teamleiter (m/w) Systemadministration
    Key-Work Consulting GmbH, Karlsruhe
  4. IT-Consultant (m/w) Governance, Risk and Compliance
    HAVI Logistics Business Services GmbH, Duisburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Abstimmung

    Streiks bei Amazon auf drei Tage verlängert

  2. Eemshaven

    Google baut riesiges Rechenzentrum in Europa

  3. Neue Android-Version

    Google-Entwickler diskutieren bereits über Android M

  4. Dead Man Zone

    Totmannschalter im Darkweb

  5. Rocket Internet

    Die Samwers und die Börse - wie passt das zusammen?

  6. Pi Top

    Laptop mit Raspberry Pi aus dem 3D-Drucker

  7. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung

  8. Passport

    Blackberrys neues Smartphone kostet 600 US-Dollar

  9. Alternate Mode

    Displayport über USB Typ-C wird Teil des Vesa-Standards

  10. Bundesverkehrsminister

    Bahn soll Internet im Zug kostenlos anbieten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Cryptophone: Verschlüsselung nicht für jedermann
Cryptophone
Verschlüsselung nicht für jedermann
  1. Bayern Datenschutzbeauftragter mahnt mangelnde Verschlüsselung an
  2. IT-Sicherheit Doom auf gehackten Druckern installiert
  3. Security Heartbleed-Lücke war zuvor nicht bekannt

Lytro: Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
Lytro
Lichtfeldfotografie bildet die Tiefe der Welt ab
  1. Photokina 2014 Olympus stellt Open-Source-Kamerakonzept vor
  2. Mittelformatkamera H5D-50c Hasselblad mit WLAN
  3. Digitalkamera Nikon zeigt erste Vollformat-DSLR mit Klappdisplay

Zoobotics: Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
Zoobotics
Vier- und sechsbeinige Pappkameraden
  1. Schnell, aber ungenau Roboter springt im Explosionsschritt
  2. Softrobotik Weicher Roboter bekommt neuen Antrieb
  3. Dyson 360 Eye Staubsauger schickt Sauberkeitsbericht übers Smartphone

    •  / 
    Zum Artikel