EA kauft "Spellforce"-Entwickler Phenomic

Neues EA-Entwicklerstudio soll "EA Phenomic" heißen

Der weltweit größte Spielehersteller Electronic Arts (EA) hat das deutsche Entwicklerstudio Phenomic übernommen. Phenomic hat seinen Sitz in Ingelheim und ist durch "Spellforce" bekannt geworden. Firmengründer Volker Wertich erfand zudem die "Siedler"-Serie.

Anzeige

EA kündigte die Übernahme im Vorfeld der Branchenmesse Games Convention an, die vom 24. bis zum 27. August in Leipzig stattfindet. Künftig soll das Entwicklungsstudio auf den Namen "EA Phenomic" hören, aber seinen Sitz weiterhin in Ingelheim (Rheinland-Pfalz) haben.

Das Studio soll in Zukunft Echtzeit-Strategiespiele für PC, Konsolen und im Online-Bereich entwickeln.

Beim bisherigen Management von Phenomic soll es keine Veränderungen geben, auch die drei Kreativ-Direktoren Boris Kunkel, Dirk Ringe und Volker Wertich werden ihre Arbeit fortsetzen, teilte EA mit. Zum Kaufpreis machen die beiden Unternehmen keine Angaben, EA geht aber davon aus, dass sich die Übernahme nicht negativ auf das Ergebnis 2007 auswirken wird.


Sharpshooter67 30. Dez 2006

EA sollte vielleicht den Entwickelern etwas mehr Zeit gönnen dann muss man sich auch...

BlizZ 23. Aug 2006

da hat jemand aber den vollen durchblick wa? *lol* es spielen immerhin noch 150K leute...

Adnae 23. Aug 2006

EA kauft sich nur langsam aber sicher Entwicklungsstudions für RPG und MMORPG Spiele. EA...

Muhahahaha 23. Aug 2006

Wozu auch? Solange es genügend Fanbois gibt, die selbst die getragene Unterwäsche eines...

^Andreas... 23. Aug 2006

Ich fand zumindest Black ist für die Konsole gesehen ein ganz annehmbarer Shooter? :)

Kommentieren




Anzeige

  1. Senior IT-Consultant / Architect (m/w) Banken
    QRC Group, Frankfurt am Main, Köln, München, Stuttgart
  2. Senior Business Analyst IT R&D Applications (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg
  3. Java Entwickler (m/w) Infotainment-HMI
    e.solutions GmbH, Ulm
  4. Research Scientist (m/w) - Learning Systems
    Siemens AG, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Videostreaming

    Netflix bezahlt nun alle vier großen US-Provider

  2. Microsoft

    Patch für Internet Explorer macht Probleme

  3. Kurznachrichtendienst

    Twitter zeigt fremde Tweets ungefragt an

  4. Mordors Schatten

    Zerstörte Ork-Karrieren in Mittelerde

  5. Deutschland

    E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung

  6. Sony Xperia M2 Aqua

    Variante des Xperia M2 im wasserdichten Gehäuse

  7. 360-Grad-Panorama-App

    Googles Photo Sphere gibt es jetzt für iOS

  8. Autonomes Fahren

    Googles fahrerlose Autos übertreten die Geschwindigkeit

  9. Snap

    Sky reagiert auf Netflix-Einstieg mit Preissenkung

  10. Basketball wichtiger

    Steve Ballmer gibt Microsoft-Vorstandsposten auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Alternatives Android im Überblick: Viele Wege führen nach ROM
Alternatives Android im Überblick
Viele Wege führen nach ROM
  1. Paranoid Android Zweite Betaversion von PA 4.5 veröffentlicht
  2. Cyanogenmod CM11s Oneplus verteilt Android 4.4.4 für das One
  3. Android-x86 Neue stabile Version des Android-ROMs für PCs veröffentlicht

Cyberith Virtualizer ausprobiert: Virtuelles Laufen ist anstrengend
Cyberith Virtualizer ausprobiert
Virtuelles Laufen ist anstrengend
  1. Cyberith Virtualizer In die Socken, Kickstart, los!
  2. Gear VR Samsungs VR-Brille soll auf der Ifa vorgestellt werden
  3. Virtual Reality Samsung entwickelt VR-Brille gemeinsam mit Oculus

Frauen und IT: "Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
Frauen und IT
"Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
  1. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet
  2. Payfriendz Geld kostenlos per App überweisen
  3. Oliver Samwer "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft"

    •  / 
    Zum Artikel