Abo
  • Services:
Anzeige

Schädling nutzt neue Sicherheitslücke in PowerPoint

Trojanisches Pferd kommt als PowerPoint-Datei daher

Microsofts Office-Komponente PowerPoint besitzt ein bisher unbekanntes Sicherheitsloch, das bereits von Schadcode ausgenutzt wird. Ein Trojanisches Pferd ist im Umlauf, das sich das Sicherheitsleck zu Nutze macht, berichten die Virenforscher von TrendMicro. Ein Opfer muss lediglich zum Öffnen einer präparierten PowerPoint-Datei gebracht werden.

Noch liegen nur unvollständige Informationen zu dem Trojanischen Pferd Troj_Mdropper.BH vor. Der Schädling gelangt auf fremde Systeme, indem das Opfer eine entsprechend manipulierte ppt-Datei mit PowerPoint öffnet. Daraufhin wird eine exe-Datei auf einem Windows-System abgelegt und der Unhold trägt sich so in die Registry ein, dass die Schadkomponente bei jedem Rechnerstart geladen wird. Außerdem versucht das Trojanische Pferd, Programmcode aus dem Internet nachzuladen. Bisher hat sich Troj_Mdropper.BH allerdings kaum verbreitet.

Anzeige

Zu den Ursachen der PowerPoint-Sicherheitslücke liegen noch keine weiteren Erkenntnisse vor. Auch ist unklar, in welchen PowerPoint-Versionen das Sicherheitsloch steckt. Voraussichtlich wird ein Patch zur Abhilfe frühestens am kommenden Patch-Day im September 2006 erscheinen. Bis dahin bleibt PowerPoint-Anwendern nur, Vorsicht beim Umgang mit PowerPoint-Daten aus nicht vertraulichen Quellen an den Tag zu legen. Alternativ kann eine andere Office-Software als die von Microsoft verwendet werden, um nicht Opfer solcher Angriffe zu werden.


eye home zur Startseite
XP55T2P4 22. Aug 2006

siehe dazu bitte die Infos bei der Konkurenz - also auf www.heise.de

XP55T2P4 21. Aug 2006

Genug Hinweis habe ich wohl gegeben. Werbung ist nicht so mein Ding;-). Und beim Rest...

XP55T2P4 21. Aug 2006

Nun nimmst Du den Mund aber ganz schön voll. Zu voll. Einige der Probleme bei Open...

grumpy 21. Aug 2006

Die im *Nebenberuf* AV developer sind...:D

core2 21. Aug 2006

Zum Glück gibts ja die neue 2007er



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn, Darmstadt
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Software AG, Saarbrücken
  4. bimoso GmbH, Hamburg, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. (-90%) 1,99€
  3. 29,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  2. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  3. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  4. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  5. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  6. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  7. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  8. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  9. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  10. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  1. Re: Jaja, alles klar.

    demon driver | 11:17

  2. Re: Nett, v.a. Gigabit-Ethernet, aber...

    nille02 | 11:17

  3. Re: Manipulative Bildauswahl

    8Bit4ever | 11:10

  4. Re: und nun?

    demon driver | 11:00

  5. Re: Ist das Hosten von Pornos bei Google verboten?

    narfomat | 10:57


  1. 10:37

  2. 10:04

  3. 16:49

  4. 14:09

  5. 12:44

  6. 11:21

  7. 09:02

  8. 19:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel