Abo
  • Services:
Anzeige

Suchmaschine findet geklaute Produktbilder

Mit Wasserzeichen markierte Fotos können Plagiatsverkäufer verraten

Echte Bilder für gefälschte Produkte sind auf eBay gang und gäbe. Das Fraunhofer Institut IPSI hat daher eine Suche entwickelt, die Wasserzeichen in den Bilddateien der Produkte analysiert, und vergleicht, ob hier ein Originalprodukt angeboten wird oder ein Plagiat. Erkennt ein Suchagent auf einer Website ein Bild, das aus einem Herstellerkatalog stammt, kann der Original-Hersteller automatisch darüber informiert werden.

Für den Vertrieb von Plagiaten werden oft Bilder der echten Produkte verwendet. Somit unterstützen die hochwertigen und aufwendig erstellten Produktaufnahmen Plagiatsverkäufe. Auch bei Wiederverkäufen von Produkten oder bei Verkäufen durch Nichtvertragshändler werden gerne hochwertige Katalogaufnahmen des Herstellers verwendet. Hier gibt es lizenzierte Händler, die mit ihrer Lizenz Verträge mit den Herstellern eingegangen sind, die ihnen erlaubt, Bilder des Herstellers zu Verkaufs- oder Werbezwecken zu verwenden. Nichtlizenzierte Händler haben selten legalen Zugriff auf solch hochwertige Aufnahmen. Mit digitalen Wasserzeichen ist eine Aufdeckung und Verfolgung der unerlaubten Bildernutzung möglich.

Anzeige

Voraussetzung dafür, dass die Suche nach Plagiats-Verkäufern erfolgreich arbeitet ist jedoch, dass die Markenhersteller ein unsichtbares Wasserzeichen in ihre Werbebilder einbauen. Ist ein Wasserzeichen einmal in das Bild integriert, kann es nur mit größtem Aufwand entfernt werden. Weder ein Verkleinern oder Vergrößern noch ein Ausschneiden oder andere Veränderungen an den Bildern helfen dem Markenpirat, seine Spuren zu verwischen. "Nur der, der den Algorithmus und den geheimen Schlüssel des Wasserzeichens kennt, kann es überhaupt auslesen", sagt Diplom-Physiker Sascha Zmudzinski.

Bisher halfen mit digitalen Wasserzeichen geschützte Bilder nur bedingt weiter, da keine Suchmaschine diese Bilder systematisch aufspürte. Das System des Fraunhofer Instituts durchsucht dagegen regelmäßig die ins Netz gestellten Dateien.

Damit arbeitet die Wasserzeichenanalyse bei Bildern ähnlich wie der bereits zur CeBIT 2006 als Prototyp vorgestellte Tauschbörsen-Cilent, mit dem raubkopierte Musikdateien im Internet identifiziert werden können.


eye home zur Startseite
fotofan 21. Feb 2008

unglaublich... ihr diskutiert hier darüber, ob sich n wasserzeichen oder sonstige...

xxxxxxxx 12. Aug 2006

bei cpynotright muss es im schlimmsten fall zerstört werden (es sei denn es wurde schon...

CJ007 12. Aug 2006

die demo auf der cebit diesen jahres ließ sich durch einfaches verkleinern(bell) und...

roger 11. Aug 2006

wenn wir mal beim beispiel ebay bleiben, sehe ich keine handlung zum nachteil des...

Marek 11. Aug 2006

Mit Alt+Druck bekommst du ein Wasserzeichen nicht aus dem bild. Nicht einmal mit der...


my life / 10. Aug 2006

my life



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hemmersbach GmbH & Co. KG, Nürnberg
  2. PROJECT Immobilien GmbH, Nürnberg
  3. Robert Bosch GmbH, Crailsheim
  4. Neoperl GmbH, Müllheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 13,50€
  2. 69,95€
  3. 44,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: Sinnfrei

    Komischer_Phreak | 15:45

  2. Re: er hätte in Deutschland bleiben sollen ...

    CallyBre | 15:42

  3. Re: In der Firma nutzen wir Thunderbird...

    cpt.dirk | 15:30

  4. Re: 30 Stunden auf Abruf ?!?

    DrWatson | 15:15

  5. Re: Was? Kann doch gar nicht sein.

    bombinho | 15:14


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel