Japan: Streaming-Client mit Festplatte für HD-Videos

Neuer Chip von Sigma beherrscht WMV-HD und DivX-HD

Das Unternehmen "Digital Cowboy" bietet in Japan einen weiteren Videoplayer an, der auf einem neuen Codec von Sigma Designs basiert. Der Chip kann auch hoch aufgelöste Videos in diversen Formaten dekodieren, sowie MPEG-2 mit besonders hohen Bitraten.

Anzeige

Das Gerät namens "Movie Cowboy" trägt die Modell-Nummer DC-MC35UL2 unf ist im Design eines klassischen Streaming-Clients gehalten, also hochkant aufgestellt etwa so groß wie vier DVD-Boxen. Im Inneren findet eine 3,5-Zoll-Festplatte Platz, im Gegensatz zum Vorgänger DC-MC35UL/N soll die Datenrate des Controllers verbessert worden sein. Der Cowboy kann aber auch aus einem 100-MBit-Ethernet-Netzwerk gesendete Streams an einen Fernseher weitergeben, WLAN fehlt. Das Ausgabegerät kann per DVI - ob mit HDCP ist nicht bekannt - oder über einen Komponenten-Ausgang mit Bildern beschickt werden. Auf die optionale Platte kommen die Videos per Netzwerk oder über eine USB-2.0-Buchse.

Dekodiert werden Filme von dem Chip "EM8621" des Herstellers Sigma Designs. Laut der japanischen Produktseite des Movie Cowboy kann er WMV-HD und DivX-HD mit bis zu 10 MBit/s wiedergeben, für MPEG-1/2 sind sogar 25 MBit/s möglich - das reicht auch für die von europäischen Satelliten zum Teil noch ausgestrahlten MPEG-2-Streams. Die Auflösung darf bis zu 1920 x 1080 Pixel betragen, also "Full HD". Auch Dateien einer DVD, gleich ob nur die originalen VOB-Files oder ein ISO-Image soll das Gerät wiedergeben können.

In Japan kostet das Gerät ohne Festplatte umgerechnet rund 170,- Euro - ob und wann es auch in Deutschland erhältlich sein soll, ist noch nicht bekannt. Es ist jedoch davon auszugehen, dass auch hiesige Anbieter den neuen Sigma-Chip bald verwenden.


ck (Golem.de) 31. Jul 2006

Nein, das ist ein anderes Gerät, vergleicht doch mal die Bilder. Der Kollege hatte nur...

jojojij2 31. Jul 2006

loool, gut zu wissen.. solange nicht im text als quelle golem angegeben wird...

Anonymous Coward 31. Jul 2006

Gut beobachtet! Aber ob das nun eine News Wert ist..?

Vollstrecker 31. Jul 2006

allerdings ohne DVI

Anonymous Coward 31. Jul 2006

Und nochwas: Das Ding kostet dort 105 €, nicht 170.

Kommentieren



Anzeige

  1. Ingenieur als Software- / Systementwickler für Applikationen in der Sicherheitstechnik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Heidesheim (bei Mainz)
  2. PHP Entwickler (m/w)
    NEXUS Netsoft GmbH, Langenfeld
  3. IT-Koordinator/-in im Bereich Service Delivery für SAP ERP
    Daimler AG, Stuttgart
  4. IT-Architekten (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Deals und Blitzangebote zur Gamescom
    (u. a. Sennheiser PC 320 Gaming Headset, Logitech G502 Gaming Maus)
  2. NEU: Far Cry 2 - Fortune's Edition [PC Download]
    3,40€
  3. NEU: I Am Alive [Download]
    3,40€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. E-Sports

    "Eine Woche Pause kann die ganze Form zunichtemachen"

  2. Galaxy Tab S2

    Samsungs iPad-Konkurrenten kosten ab 500 Euro

  3. Gutachten zu Netzpolitik.org

    Range kritisiert "unerträglichen Eingriff" in Justiz

  4. Project Morpheus

    Weniger ist mehr in der Virtual Reality

  5. Thunderbolt

    Thunderstrike 2 lässt sich aus der Ferne installieren

  6. Day Z

    So kämpfen Spielentwickler gegen Cheater

  7. Chromecast-Alternative

    Matchstick scheitert endgültig an DRM-Umsetzung

  8. Nico Gerard Pinnacle

    Luxus-Uhr trägt Apple Watch huckepack

  9. Security

    Bitdefender wegen Datenlecks erpresst

  10. MVNO

    Apple will in den USA und Europa Mobilfunkanbieter werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Kepler-452b: Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
Kepler-452b
Die "zweite Erde", die schon wieder keine ist
  1. Weltraumteleskop Kepler entdeckt Supererde in der habitablen Zone

Pixars Inside Out im Dolby Cinema: Was blenden soll, blendet auch
Pixars Inside Out im Dolby Cinema
Was blenden soll, blendet auch
  1. Ultra HD Blu-ray Es geht bald los mit 4K-Filmen auf Blu-ray

Neue WLAN-Router-Generation: Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
Neue WLAN-Router-Generation
Hohe Bandbreiten mit zweifelhaftem Nutzen
  1. EA8500 Linksys' MU-MIMO-Router kostet 300 Euro
  2. Aruba Networks 802.11ac-Access-Points mit integrierten Bluetooth Beacons
  3. 802.11ac Wave 2 Neue Chipsätze für die zweite Welle von ac-WLAN

  1. Re: Gottes Betriebssystem

    Stormking | 11:43

  2. Re: "bisher höchste Preisgeld der Dota-2-Geschichte"

    Zeitvertreib | 11:42

  3. Re: Als Betroffener...

    humpfor | 11:42

  4. Re: GBA gehört zur Exekutive

    SoWhy | 11:39

  5. Re: securety by obscurety ...

    theonlyone | 11:38


  1. 11:47

  2. 11:24

  3. 11:19

  4. 11:09

  5. 11:06

  6. 10:41

  7. 10:36

  8. 10:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel