Abo
  • Services:
Anzeige

Algorithmus rettet verwackelte Fotos

Präsentation auf der SigGraph 2006

Forscher Rob Fergus vom MIT Computer Science and Artificial Intelligence Laboratory hat zusammen mit anderen Wissenschaftlern einen Algorithmus entwickelt, der verwackelte Bilder fast komplett "ruhig" rechnen kann. Das Verfahren wird auf der Siggraph 2006 vorgestellt.

In dem eingereichten Begleitpapier für die Präsentation haben Rob Fergus, Barun Singh, Aaron Hertzmann, Sam T. Roweis und William T. Freeman auch gleich einige Bildbeispiele eingebaut, die die Verfahrensweise dokumentieren. Dabei wird auch das Endergebnis gegenüber dem Anti-Verwackelungsfilter von Adobe Photoshop dargestellt, wobei das Verfahren der Forscher deutlich besser abschneidet.

Anzeige
Verwackelung entfernt, Bewegungsunschärfe erhalten (Foto: Rob Fergus)
Verwackelung entfernt, Bewegungsunschärfe erhalten (Foto: Rob Fergus)

Verwackelte Fotos entstehen vor allem bei schlechten Beleuchtungsverhältnissen. Durch höhere Lichtempfindlichkeiten lassen zwar recht schnelle Belichtungszeiten realisieren, wodurch die Gefahr der Verwackelung sinkt, die Rausch-Rate von Digitalkameras steigt dann jedoch rapide an. Außerdem verringert sich ob der weiten Blendenöffnungen die Schärfentiefe. Auch nutzt ein Blitz als künstliche Lichtquelle nicht immer weiter - er verfälscht die ursprüngliche Lichtstimmung. Und ein Stativ haben Gelegenheitsfotografen eben nur selten dabei.

Die Algorithmen sollen zwischen Verwackelung und Bewegungsunschärfe unterscheiden können und letztere unberührt lassen. Bewegungsunschärfe wird durch eine merkliche Bewegung der fotografierten Objekte während der Belichtung verursacht, beispielsweise beim Flügelschlag eines Vogels.

Im PDF hat Fergus den Pseudocode des Algorithmus der Übersichtlichkeit halber verkürzt in der Matlab-Notation dargestellt. Eine Filter oder eine Einzelsoftware gibt es derzeit leider nicht.


eye home zur Startseite
Plattler 01. Aug 2006

Ich erinnere mich an das verwackelte, unscharfe Foto einer russischen MIG, das jemand auf...

Nameless 01. Aug 2006

Fest integriert in GIMP wär mir lieber...

versis 31. Jul 2006

Tschuldigung, es heißt natürlich Artefakt, nicht Artefarkt.

versis 31. Jul 2006

Das schreiben die Autoren ja auch nahezu selbst. Besonders am Ende des Papers wird ja...

F3lix 31. Jul 2006

Hallo, Ich habe mir gerade das Paper durchgelesen und finde die Resultate aus rein...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landratsamt Calw, Calw
  2. Deutsche Telekom AG, Bonn
  3. T-Systems International GmbH, Bonn
  4. Deutsche Telekom AG, Darmstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 308,95€ (Bestpreis)
  2. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1070 für 1.229 €)

Folgen Sie uns
       


  1. China

    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

  2. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  3. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  4. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  5. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  6. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  7. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  8. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  9. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  10. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

  1. Re: Eisencyanid....

    Eheran | 20:24

  2. Re: Frauen können eben alles

    ikso | 20:23

  3. Re: Absurd

    Eheran | 20:21

  4. Re: Whisk

    Hikopoiu | 20:20

  5. Re: "Speicherplatzanbieter Github"

    widdermann | 20:16


  1. 15:30

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 15:17

  5. 14:19

  6. 13:08

  7. 09:01

  8. 18:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel