MySQL stellt kostenlosen Support für ältere Versionen ein

Unterstützung für ältere Datenbanken ist zu teuer

MySQL bietet künftig nur noch fünf Jahre Support für das freie Datenbank-Managementsystem. Zwei Jahre lang wird die Software aktiv weiterentwickelt und alle auftretenden Fehler und Sicherheitslöcher werden korrigiert. Anschließend bessern die Entwickler drei Jahre lang nur noch Fehler der höchsten Priorität aus. MySQL 3.23 wird damit schon im Juli 2006 nicht weiter unterstützt.

Anzeige

In der neu veröffentlichten "MySQL Lifecycle Policy" teilt MySQL den Support-Zeitraum in einen "Active" und einen "Extended Lifecycle". Der Active Lifecycle dauert zwei Jahre, während dieser der Quelltext aktiv weiterentwickelt wird. Sicherheitslücken sowie sämtliche auftretende Fehler will MySQL während dieser Zeit korrigieren. Im Extended Lifecycle, der drei Jahre dauert, sollen zwar auch alle Sicherheitslücken geschlossen werden. Andere Fehler möchte MySQL hingegen nur korrigieren, wenn sie die Priorität 1 zugewiesen bekommen.

MySQLs Vice President Community, Kaj Arnö, erklärt die neue Regelung in seinem Blog mit den hohen Kosten, die die Produktpflege verursacht. Die Unterstützung für MySQL 3.23 läuft daher noch im Juli 2006 aus, MySQL 4.0 wird ab Oktober 2006 nicht mehr unterstützt. Ab diesem Zeitpunkt wird es Support nur noch auf Abonnementbasis über das MySQL Network geben. Zudem werden die alten Versionen nicht mehr in Binärform, sondern nur noch im Quelltext erhältlich sein. Ein Basisabonnement des MySQL Networks kostet derzeit 495,- Euro pro Server und Jahr.


mbo 16. Jul 2006

Wo ist der Haken? Ist doch super, wenn die Entwickler noch die Sicherheitslücken und Bugs...

cpt. Sulu 14. Jul 2006

hm naja dat macht platz für mehr innovation, abgesehen davon bringts dem Entwickler...

acme 14. Jul 2006

Naja, da stand ja 4.0. Ich denke, die Version 4.1 - die ja einen höheren Versionssprung...

p* 14. Jul 2006

mysql4 ist ja schon recht verbreitet anzufinden... hoffe das mein webprovider mal auf...

Kommentieren



Anzeige

  1. Consultant (m/w) Daten- und Prozessmanagement
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  2. IT-Consultant Mobile Applications (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  3. Senior Javascript Frontend Developer (m/w)
    tresmo GmbH, Augsburg
  4. Referent Informationssicherheitsmanag- ement (m/w)
    EWE Aktiengesellschaft, Oldenburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Galaxy A3 und A5

    Samsungs dünne Smartphones im Metallkleid

  2. MSI GT80 Titan

    Erstes Gaming-Notebook mit mechanischer Tastatur

  3. Ministerpräsident

    Viktor Orban zieht Internetsteuer für Ungarn zurück

  4. Spielentwickung

    Engine-Trends jenseits der Grafik

  5. Gesetz über geistiges Eigentum

    Spanien erlässt eine Google-Gebühr

  6. Android-Smartphone

    Huaweis Ascend Mate 7 für 500 Euro zu haben

  7. Crescent Bay

    Oculus Rift und die Sache mit dem T-Rex

  8. Foto-App

    Instagram jetzt auch mit Werbefilmen

  9. Personalie

    Android-Schöpfer Andy Rubin verlässt Google

  10. Samsung, Apple und Nokia

    Welche Smartphone-Kamera ist die Beste?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Civilization Beyond Earth: Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
Test Civilization Beyond Earth
Die Zukunftsrunde mit der Schuldenfalle
  1. Civ Beyond Earth Benchmark Schneller, ohne Mikroruckler und geringere Latenz mit Mantle
  2. Take 2 34 Millionen GTA 5 ausgeliefert

Aquabook 3: Das wassergekühlte Gaming-Notebook
Aquabook 3
Das wassergekühlte Gaming-Notebook
  1. Nepton 120XL und 240M Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser
  2. DCMM 2014 Wenn PC-Gehäuse zu Kunstwerken werden

Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

    •  / 
    Zum Artikel