Anzeige

Lidl: 3 Monate DSL für 19,90 Euro

Bis zu 16 MBit/s auf Basis von T-DSL

Nachdem Lidl schon über die Computerbild ein DSL-Angebot ankündigte, veröffentlichte der Discounter nun die Details des Angebots, das zusammen mit T-Com und dem VoIP-Anbieter Carpo realisiert wird.

Anzeige

Lidl setzt auf T-DSL und bietet entsprechend DSL mit 1, 2, 6 und 16 MBit/s an, der Fokus liegt aber auf der Variante mit 2 MBit/s, das als Starterpaket für 19,90 Euro für 3 Monate angeboten wird. Der DSL-Anschluss wird dabei mit einer Flatrate und einer Telefon-Flatrate gebündelt. Danach fallen für das Paket mit 2 MBit/s 19,99 Euro für den DSL-Anschluss, mindestens 0,49 Euro für die Flatrate und 7,99 Euro für die Telefon-Flatrate an. Im Paket also 28,47 Euro. Wer nicht in einer von 28 Großstädten wohnt, zahlt für die Flatrate allerdings 2,49 Euro.

Ein herkömmlicher Telefon-Anschluss (ISDN/analog) von der Telekom muss leider weiterhin vorhanden sein und extra bezahlt werden, auch wenn sich die Telefon-Flatrate auf Telefonie per DSL bezieht. Die Telefon-Flatrate gilt zudem nur für Gespräche in die Festnetze von Deutschland, England, Frankreich und Spanien.

Wem 1 MBit/s ausreicht, zahlt für den DSL-Anschluss nur 16,99 Euro im Monat, allerdings fällt dann eine einmalige Anschlussgebühr von 49,95 Euro an. Für 6 MBit/s fallen 24,99 Euro an, für 16 MBit/s 29,99 Euro im Monat, immer zuzüglich DSL- und Telefon-Flatrate.

Eine lange Vertragsbindung gibt es bei Lidl nicht, der Vertrag kann jederzeit gekündigt werden. Die Telefon-Flatrate bietet Lidl auch einzeln für 7,99 Euro an, ein DSL-Anschluss vorausgesetzt. Starten soll das DSL-Angebot bei Lidl am 13. Juli 2006.


eye home zur Startseite
Sebi 11. Jul 2006

mit deiner Einstellung löst man wirklich Probleme, Daumen hoch. Warum dann...

Sebi 11. Jul 2006

komisch, du machst hier einen auf schlau und wichtig und vergisst wohl das hier Menschen...

Q-Kontinuum 11. Jul 2006

Moin! Du hast nicht unrecht. Das Recht nach BGB, aus wichtigem Grunde zu kündigen, kann...

Schniedel und Wutz 11. Jul 2006

Stimmt. Bei Lidl kaufe ich gerne Saft ein. :-)

Bela 10. Jul 2006

Aehm wenn Du umziehen mußt (warum auch immer) kannst Du immer kündigen. Zumindest hatte...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Controller/in für das IT-Performancemanagement
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Senior Experte AT (m/w) Developer Evangelist Connected Home
    Deutsche Telekom AG, Darmstadt
  3. Solution Architect/Lösungsarchit- ekt (m/w)
    BCT Technology AG, Willstätt
  4. Linux-Systemadministrator (m/w)
    energy & meteo systems GmbH, Oldenburg

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. JETZT VERFÜGBAR: Overwatch - Origins Edition - [PC]
    59,00€
  2. JETZT VERFÜGBAR: Total War: WARHAMMER
    54,99€
  3. TIPP: Zotac Geforce GTX970
    259,00€ (Vergleichspreis: 290,04€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei verklagt Samsung wegen LTE-Patenten

  2. Oracle vs. Google

    Wie man Geschworene am besten verwirrt

  3. Dell P4317Q

    43-Zoll-Display mit 4K für extreme Multitasker

  4. Logos

    Google Maps bekommt Werbung im Kartenmaterial

  5. Fahrdienstvermittler

    VW plant für die Zukunft, in der Autobesitz uncool ist

  6. Services

    HP Enterprise gründet weiteren Konzernteil aus

  7. Toshiba OCZ RD400

    Schnelle Consumer-M.2-SSD mit Extender-Karte

  8. Hyperloop

    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

  9. Smartwatches

    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

  10. Kickstarter

    Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Doom im Technik-Test: Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
Doom im Technik-Test
Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  1. Blackroom John Romero und das Shooter-Holodeck
  2. Doom Hölle für alle
  3. Doom Bericht aus der Bunnyhopping-Hölle

Oxford Nanopore: Das Internet der lebenden Dinge
Oxford Nanopore
Das Internet der lebenden Dinge
  1. Medizin Tricorderartiger Sensor erfasst Vitaldaten
  2. Wie Glas Forscher machen Holz transparent
  3. Smartwatch Skintrack macht den Arm zum Touchpad

  1. Sind alternativ auch 3x Hochkant Auflösungen möglich?

    rafterman | 10:58

  2. Re: So langsam...

    Emulex | 10:58

  3. Re: 5 Jahre hab ich gewartet

    karl123 | 10:56

  4. Re: Ja, ja, die VITA ...

    Dwalinn | 10:53

  5. Re: Also 4x21,5 Zoll 1080p auf einem Display

    JTR | 10:53


  1. 10:58

  2. 09:00

  3. 07:52

  4. 07:39

  5. 07:33

  6. 07:21

  7. 07:14

  8. 19:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel