Abo
  • Services:
Anzeige

Adobe bringt Flash Player 9 mit ActionScript-Support

Entwicklungsumgebung Flex 2 ebenfalls verfügbar

Adobe bietet ab sofort den Flash Player 9 für Windows und MacOS X an, der die Programmiersprache ActionScript 3.0 unterstützt. Dies verspricht eine bis zu zehnmal schnellere Geschwindigkeit im Vergleich zur Vorversion. Zudem ist die Entwicklungsumgebung Flex 2 fertig, die auf Eclipse basiert und das Erstellen von Flash-Applikationen übernehmen soll.

Adobe verspricht Entwicklern, mit ActionScript 3.0 und der ActionScript Virtual Machine (AVM) im Flash Player 9 leichter dynamische Multimedia-Inhalte erstellen zu können. Die ECMAScript-kompatible Programmiersprache ActionScript 3.0 arbeitet objektorientiert und unterstützt ECMAScript für XML (E4X), reguläre Ausdrücke und ein standardisiertes DOM-Event-Modell.

Anzeige

Nach Adobe-Angaben wurde die ActionScript Virtual Machine komplett neu programmiert, um neben einer höheren Geschwindigkeit auch neue Funktionen zu bieten. So gibt es eine bessere Speicherverwaltung, einen schnelleren Programmstart und eine vollständige Protokollierung von Runtime-Fehlern. Die AVM verfügt über einen Echtzeit-Compiler, der den ActionScript-Code in nativen Maschinencode übersetzt.

Der Flash Player 9 steht ab sofort für Windows und MacOS X zum Download bereit. Eine Linux-Version des Flash Player 9 wird erst Anfang 2007 erscheinen, so dass sich Linux-Nutzer noch mindestens sechs Monate gedulden müssen, um die Software ebenfalls einsetzen zu dürfen. Den Flash-Player 8 wird es hingegen gar nicht für Linux geben.

Parallel mit der Bereitstellung des Flash Player 9 hat Adobe auch die Entwicklungsumgebung Flex in der Version 2 veröffentlicht. Flex aktualisiert die Komponentenbibliothek "Flex Framework" und den "Flex Builder", eine Entwicklungsumgebung auf Basis von Eclipse. Mit den "Flex Enterprise Services 2" will Macromedia grundlegende Datenservices, Unterstützung für automatisierte Tests, eine offene Architektur mit Adaptern für die Bereitstellung datenintensiver Rich-Internet-Applikationen und eine tiefe Integration mit Service-orientierten Infrastrukturen (SOA) in Unternehmen bieten, während die "Flex Charting Components 2" erweiterbare Komponenten für die Datenvisualisierung bereitstellen soll.

Adobe hat zugleich ein neues Lizenzmodell für Flex 2 vorgestellt. Die Lizenz für Flex Builder 2 wird 449,- Euro kosten und die Möglichkeit umfassen, ohne Zusatzkosten oder Server-Lizenzen Flex-Anwendungen in Verbindung mit XML und SOAP-Webservices zu entwickeln, zu kompilieren und zu verbreiten. Flex Builder 2 mit Charting wird es für 699,- Euro geben.

Die Lizenzen für die Enterprise-Version der Adobe Flex Data Services 2 beträgt 18.500,- Euro pro CPU, zuzüglich Kosten für Wartung und Support. Das Flex 2 SDK inklusive des Kommandozeilen-Compilers, dem Flex Framework, Flex Data Services 2 Express und einer Produktivlizenz zur Implementierung von Anwendungen auf einem Rechner mit einer CPU stehen kostenlos zum Download bereit.


eye home zur Startseite
Michael Schalli 03. Nov 2006

Wir suchen dringend 1-2 versierte Flex Entwickler für Kundenprojekte, Erfahrungen im...

ubuntu_macht_gl... 06. Okt 2006

welche probleme habt ihr denn, sind diese sachen nicht meist noch in flash 6 oder 7? habe...

sVg 28. Jun 2006

...weil niemand SVG kennt?

a eon 28. Jun 2006

Öhm ich hab hier die erste Beta laufen weil die mitgelieferte buggy war und hab' keine...

adlerweb2 28. Jun 2006

Version 9 für Windows und Mac - schön und gut, aber was ist z.B. mit Linux, PDAs, ... Das...


Dimension 2k / 24. Aug 2006

Flash Player Statistik

Das CIO-Weblog / 28. Jun 2006

Flex 2 und Flash Player 9 sind da



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  2. über Robert Half Technology, Hamburg (Home-Office möglich)
  3. BCC Unternehmensberatung GmbH, Eschborn bei Frankfurt am Main
  4. T-Systems on site services GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,00€
  2. 110,00€
  3. 1.299,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy Note 7 im Test: Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
Galaxy Note 7 im Test
Schaut dir in die Augen, Kleine/r/s!
  1. Samsung Display des Galaxy Note 7 ist offenbar nicht kratzfest
  2. PM1643 & PM1735 Samsung zeigt V-NAND v4 und drei Rekord-SSDs
  3. Gear IconX im Test Anderthalb Stunden Trainingsspaß

Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

  1. Re: Der Grund ist... die Mehrheit hat kein...

    Thug | 06:19

  2. Re: Europäische Union einmischen

    gadthrawn | 06:17

  3. Re: Windows + Schnittstellen am Gerät

    Lasse Bierstrom | 06:07

  4. Re: Das sollte man mit anderen Konzernen auch machen

    Der Supporter | 05:18

  5. Re: "will fair behandelt werden"

    ClausWARE | 04:59


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel