Abo
  • Services:
Anzeige

MultiTES4 - Mod soll Oblivion zum Netzwerkrollenspiel machen

Alpha-Version erlaubt zwei Spieler, später sollen bis zu acht möglich sein

Ein australischer Informatik-Student mit Spitznamen the_FERRET arbeitet derzeit daran, das Rollenspiel "The Elder Scrolls IV: Oblivion" mehrspielerfähig zu machen. Mit der Alpha-Version der MultiTES4 getauften Oblivion-Modifikation können bereits zwei Spieler gleichzeitig im Spiel herumrennen, später sollen bis zu acht gegeneinander antreten können.

Die Arbeit an dem Mod begann im Mai 2006, im Juni 2006 erschien die erste Alpha-Version, eine weitere ist in Entwicklung. "Es ist weit gediehen und hat noch einen langen Weg vor sich, aber mit Beharrlichkeit und etwas Glück wird es weit kommen", so the_FERRET auf der offiziellen MultiTES4-Website.

Anzeige

Die Modifikation besteht derzeit aus drei Teilen, je einer Client- und Server-Anwendung sowie einer Oblivion-Mod-Datei. In Kombination ergibt sich daraus ein mehrspielerfähiges Elder Scrolls 4. Bethesda selbst hatte sich entschieden, sich ausschließlich auf einen Einzelspielermodus zu konzentrieren, die Spieler nehmen den Mehrspielermodus nun also selbst in die Hand.

Mit der aktuellen Alpha-Version des MultiTES4-Mod können zwei Spieler durch die Oblivion-Provinz Cyrodiil streifen und sehen sich dabei bisher noch gegenseitig als Nichtspieler-Charaktere (NSC). Der jeweils dargestellte NSC bewegt sich so wie der entsprechend mit dem Server verbundene Spieler.

Das war es aber auch schon, es fehlen noch viele Dinge, um den Mehrspielermodus interessant zu machen - beispielsweise wird die (Tages-)Zeit im Spiel nicht synchronisiert, die Charakterwerte und das Inventar werden noch nicht abgeglichen und gegeneinander kämpfen (Deathmatch) ist noch nicht möglich.

Es bleibt also noch viel zu tun, bis Oblivion mit MultiTES4 überhaupt einen sinnvollen Mehrspielermodus bieten kann. Das Ziel von the_FERRET ist es, mittlerweile unterstützt durch einen Mitstudenten, ab der noch in Entwicklung befindlichen MultiTES4-Beta (Version 0.5) bis zu acht Spieler gleichzeitig, das Chatten untereinander, eine einfache Deathmatch-Art und vielleicht auch einen Capture-the-Flag-Wettkampf zu ermöglichen. Der MultiTES4-Client soll dann auch als Oblivion-Startprogramm dienen, um den Oblivion-Code temporär zu modifizieren, und die Server-Anwendung eine grafische Bedienoberfläche aufweisen.


eye home zur Startseite
Thoddy 02. Mai 2007

Amen!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ADWEKO Consulting GmbH, Walldorf
  2. T-Systems International GmbH, Hannover
  3. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  4. Giesecke & Devrient 3S GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,00€
  2. 48,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Summit Ridge

    Das kann AMDs CPU-Architektur Zen

  2. Sandscout

    Angriff auf Apples Sandkasten

  3. Analogue Nt mini

    Neue NES-Famicom-Konsole kostet 450 US-Dollar

  4. Ministertreffen

    Kryptische Vorschläge zur Entschlüsselung von Kommunikation

  5. Microsoft

    Outlook 2016 versteht Ünicöde nicht so richtig

  6. Urheberrecht

    Der Abmahnerabmahner

  7. Raumfahrt

    Raketenstufen als Wohnung im Weltraum

  8. F1 2016 im Test

    Balsam für die Rennfahrer-Seele

  9. Anti-Tracking-Tool

    Mozilla beteiligt sich an Burdas Browser Cliqz

  10. Displays

    120 Hz für Notebooks, weniger Rand für Smartphones und TVs



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe
  2. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  3. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. 32 cores: now we are talking

    cicero | 03:26

  2. Re: MS hat das Programmieren verlernt....

    blaub4r | 01:44

  3. Re: Golem als neue PC Action

    blaub4r | 01:43

  4. Re: Ich will das konservatie MS zurück

    blaub4r | 01:42

  5. der Mann macht sich nur lächerlich..

    Flexy | 01:32


  1. 02:45

  2. 17:30

  3. 17:15

  4. 17:04

  5. 16:55

  6. 14:52

  7. 14:26

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel