Anzeige

Test: Nintendo DS Lite - Erfolgs-Handheld nun auch in Schön

Weniger Gewicht, mehr Design

Als Nintendo 2004 erstmals das Konzept des Nintendo DS präsentierte, waren die Reaktionen eher verhalten - nur die wenigsten konnten sich vorstellen, dass ein Spiele-Handheld mit zwei Bildschirmen eine wirklich sinnvolle Sache ist. Heute - etwa 16 Millionen verkaufte Geräte später - witzelt hingegen niemand mehr, im Gegenteil: Dank Millionen-Sellern wie Nintendogs dominiert Nintendo einmal mehr den Markt für tragbare Videospielsysteme. Mit dem DS Lite dürften sich noch deutlich mehr Kunden vom Kauf des Gerätes überzeugen lassen.

Anzeige

Nintendo DS Lite
Nintendo DS Lite
Der Nintendo DS Lite wurde in Japan im März 2006 eingeführt - und ist seitdem praktisch permanent ausverkauft; Nintendo hat nach eigenen Angaben die Produktionskapazitäten zwar massiv erhöht, die Nachfrage wird aber weiterhin nicht komplett gedeckt. Eben deshalb hielt man sich auch lange mit der Ankündigung des Europa-Starts des DS Lite zurück; erst Ende Mai 2006 kündigte man die Markteinführung in Deutschland für den 23. Juni 2006 an. In den USA ist der DS Lite noch etwas früher erhältlich - dort steht es seit dem 11. Juni 2006 in den Läden.

Wenn ein Kritikpunkt am ersten Nintendo DS häufig geäußert wurde, dann war es das Design - gerade im Vergleich zu Sonys PSP wirkt der alte DS eher klobig und klotzig als wirklich hübsch. So kommt es dann auch, dass eine der wichtigsten Neuerungen des DS Lite ganz klar die überarbeitete Form ist: Das Gerät ist jetzt abgerundet, es gibt keine unschönen Kanten und Erhebungen mehr und dank des matt glänzenden Äußeren sieht das Ganze auch deutlich edler aus - die weiße Konsole, die uns auch zum Test vorlag, dürfte nicht umsonst ein wenig an das Erfolgsprodukt iPod erinnern.

Nintendo DS Lite
Nintendo DS Lite
Ein Nachteil der glänzenden Hülle macht sich aber schon nach kurzem Herumzeigen des Gerätes im Freundeskreis bemerkbar: Im Gegensatz zum alten DS sind Fingerabdrücke nun gut auf der Außenhülle sichtbar; ähnlich wie bei der PSP darf hier also oftmals mit einem trockenen Tuch über die Hülle gewischt werden, um sie wieder unberührt glänzen zu lassen.

Der neue DS Lite sieht nicht nur besser aus als sein Vorgänger, sondern ist auch deutlich kompakter - mit Abmessungen von 133 x 73,9 x 21,5 mm (BxTxH im zugeklappten Zustand) lässt es sich viel einfacher verstauen; auch das Gewicht wurde reduziert und beträgt jetzt nur noch 218 Gramm anstelle der 275 Gramm des alten DS.

Test: Nintendo DS Lite - Erfolgs-Handheld nun auch in Schön 

eye home zur Startseite
Redskull 09. Jul 2006

http://world-of-dungeons.de/?link_wd_21552 Einfach mal anschaun ;-)

Dominic 06. Jul 2006

@Master of Disaster: Man speichert auf den DS Karten,wo die Spiele drauf sind.Man...

Master of Disaster 18. Jun 2006

Hey Hotohori kannst du mir sagen ob die DS einen internen Speicher hat oder ob sie einen...

DemoN1 15. Jun 2006

die geistigen ergüsse einiger "menschen"(muhahaha,dummer name steht für die dummheit des...

gfdfgdgfd 15. Jun 2006

Ein einfaches "Einfachheit" ist wohl zu unmodern?

Kommentieren



Anzeige

  1. UX Designer für Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Ulm
  2. Technical Manager (m/w)
    Cambaum GmbH, Baden-Baden
  3. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. Service Delivery Retail IT Projektleiter (m/w)
    Daimler AG, Böblingen

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Der Fahrer ist eindeutig schuld.

    Poison Nuke | 19:50

  2. Re: Telekom Propaganda Kampagne

    Nogul | 19:42

  3. Re: Google hat die GPL getötet

    Lapje | 19:38

  4. Re: Wie dumm kann man eigentlich sein?

    Poison Nuke | 19:35

  5. Re: Wen interessiert die GPL?

    stiGGG | 19:33


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel