Abo
  • Services:
Anzeige

Surfen unter dem Radar: Ghostzilla macht Browser unsichtbar

Verstecken in beliebigen Anwendungen

Mit Ghostzilla wurde ein auf Mozilla 1.0.1 basierender Browser für den Spezialeinsatz aus der Taufe gehoben. Das Programm versteckt den Browser vor allzu neugierigen Blicken in jeglicher Anwendung und zwar so, dass er kaum auffällt. Mit einer Mausgeste wird er, wenn die Gefahr vorbei ist, schnell wieder aufgerufen.

Ghostzilla
Ghostzilla
Dazu bietet Ghostzilla mehrere Versteckstufen an, wobei dem Browser nicht nur die Farbe genommen werden kann, sondern auch noch die Bilder und sämtliche Bedienelemente.

Anzeige

Ghostzilla wird vornehmlich von CD aus gestartet und hinterlässt so auf dem Rechner selbst keine Installationsspuren. Er lauert im Hintergrund und kann in die gerade geöffnete Anwendung bzw. in deren aktives Fenster hineingezaubert werden, indem man einfach mit dem Mauszeiger zwischen der linken und rechten oberen Bildschirmecke herumfährt.

Bewegt man die Maus aus dem Browserfenster heraus, verschwindet die unscheinbare Surfmaschine wieder, die gerade einmal eine URL-Zeile sowie Text-Buttons für die Navigation aufweist. Netzwerkproxis werden unterstützt.

Ghostzilla
Ghostzilla
Vollkommen heimliches Surfen bietet Ghostzilla natürlich nicht. Einem halbwegs fähigen Netzwerkadministrator fällt das Websurfen dennoch auf. Das Verstecken und Einblenden in x-beliebige Applikationen jedoch dürfte dazu führen, dass zumindest Kollegen oder Kunden nicht mehr so einfach erkennen können, was man da wirklich so emsig am Rechner tut.

Die Anwendung ist kostenlos und belegt auf einer CD etwa 27 MByte Speicherplatz. Der Download ist rund 13 MByte groß. Alternativ kann das Programm natürlich auch auf einem USB-Stick oder der Festplatte abgelegt werden.

Der Download wird von verschiedenen Mirrors aus angeboten, die auf www.ghostzilla.com verlinkt sind.


eye home zur Startseite
ottokar23 15. Jun 2006

Scheinbar haben in D immer noch die größten Deppen und Arschlöcher Arbeit, die einzige...

Freier 14. Jun 2006

Die Dummheit liegt eindeutig bei Dir. ***Selbstdenunzianten merken es nicht einmal...

grumpy 14. Jun 2006

Tscha - gesichertes *Allgemeinwissen*in den entsprechenden Kreisen(die nun wohl auch...

Werner 14. Jun 2006

Nicht Radar, sondern Lasermessung. Die CD soll das Lasermessgerät verwirren. Ist aber...

Werner 14. Jun 2006

Was soll denn der dümmliche Ansatz bei dieser Diskussion?


Filesharing News - P2P MP3 Games DSL VoIP / 14. Jun 2006

Ghostzilla: Surfen ohne neugierige Blicke



Anzeige

Stellenmarkt
  1. imbus AG, Norderstedt, Köln, Hofheim am Taunus, München, Möhrendorf
  2. TÜV SÜD Gruppe, Filderstadt bei Stuttgart
  3. T-Systems International GmbH, Bonn
  4. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Neustrelitz


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 21,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. International E-Sport Federation

    Alibaba steckt 150 Millionen US-Dollar in E-Sport

  2. Kartendienst

    Daimler-Entwickler Herrtwich übernimmt Auto-Bereich von Here

  3. Killerspiel-Debatte

    ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

  4. Mehr Breitband für mich (MBfm)

    Telekom-FTTH kostet über 250.000 Euro

  5. Zuckerbergs Plan geht auf

    Facebook strotzt vor Kraft und Geld

  6. Headlander im Kurztest

    Galaktisches Abenteuer mit Köpfchen

  7. Industrie- und Handelskammern

    1&1 Versatel bekommt Großauftrag für Glasfaser

  8. Chakracore

    Javascript-Engine von Edge-Browser läuft auf OS X und Linux

  9. Kinderroboter Myon

    Einauge lernt, Einauge hat Körper

  10. Passwort Manager

    Lastpass behebt kritische Lücke



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Huawei Matebook im Test: Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
Huawei Matebook im Test
Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  1. Netze Huawei steigert Umsatz stark
  2. Huawei Österreich führt Hybridtechnik ein
  3. Huawei Deutsche Telekom testet LTE-V auf der A9

Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  2. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro
  3. Mi Band 2 Xiaomis neues Fitness-Armband mit Pulsmesser kostet 20 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte

  1. Re: Völlig unwichtig - 14 km/h weniger hätten...

    David64Bit | 18:27

  2. Re: wenn man perfect us-english kann...

    Rulf | 18:27

  3. Re: Komisch

    RipClaw | 18:26

  4. Re: Der Attentäter aß leidenschaftlich Brot

    JTR | 18:26

  5. Re: Abgesoffen vs. überstrahlt

    David64Bit | 18:23


  1. 17:23

  2. 15:58

  3. 15:42

  4. 15:31

  5. 14:42

  6. 14:00

  7. 12:37

  8. 12:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel