Abo
  • Services:
Anzeige

Google Earth: Die Welt in hoher Auflösung - auch für Linux

Beta 4 führt texturierte Gebäude und neues Interface ein

Google hat seine Landkartensoftware Google Earth in der Version 4 veröffentlicht, wie üblich mit dem Zusatz Beta. Neben deutlich höher aufgelöstem Kartenmaterial - Google spricht von Sub-Meter-Bildern in hoher Auflösung - liegt nun auch eine Version für Linux vor. Von dem neuen Kartenmaterial soll auch Google Maps profitieren.

Google Earth
Google Earth
In der Beta 4, die auch für Windows und MacOS X (als Universal Binary) bereitsteht, wurden einige kosmetische Änderungen im Benutzerinterface vorgenommen. So wurden z.B. die Datenebenen neu angeordnet und der Navigationsbereich am unteren Bildschirmrand entfernt. Die Navigationswerkzeuge wurden in die rechte obere Ecke verfrachtet.

Anzeige

Die 3D-Gebäude in Google Earth lassen sich nun auch mit Texturen überziehen, was einen deutlich realistischeren Anblick schafft. Bisher gab es nur graue Blöcke, die man bisher vor allem in Nordamerika betrachten konnte. Außerdem kann man die Welt nun mit eigenen, in Google SketchUp erstellten Gebäuden samt Texturen verschönern. Außerdem wurde die Geländedarstellung verbessert.

Google Earth
Google Earth
In der neuen Version sollen ungefähr viermal mehr Daten vorhanden sein als in der Vorversion. Für ungefähr 20 Prozent der Landmasse soll nun hochaufgelöstes Satellitenmaterial zur Verfügung stehen. Zur Auflösung wurde hingegen eine interessante Angabe gemacht: Seit Beginn hatte Google Earth eine Auflösung von mindestens 15 Metern pro Pixel. Nun soll diese in manchen Bereichen auf 70 cm pro Pixel gestiegen sein. Für manche Länder sollen es sogar bis zu 10 cm pro Pixel sein. Welche Gebiete dies sind, teilte Google allerdings nicht mit.

Auch Google Maps wurden neue Funktionen spendiert. Mit Geocoding ist es möglich, über das Maps-API aus einer Adresse Koordinateninformationen zu generieren. Zudem lassen sich geografische Informationen nun mit Google Maps auf externen Webseiten verbinden. Zudem unterstützt Google Maps nun auch die bislang nur in Google Earth genutzte "Keyhole Markup Language" (KML).

Google Earth: Die Welt in hoher Auflösung - auch für Linux 

eye home zur Startseite
Pseudo 24. Jul 2007

Schaut mal die folgende Adresse nach: Mörfelder Landstrasse 362 Frankfurt eigentlich...

tommytb 15. Nov 2006

Guten Tag im Zusammenhang mit Ihren Berichten ueber Google Earth erlaube ich mir, Ihnen...

TBone 31. Jul 2006

Also, unter "hochauflösend" verstehe ich ja nicht unbedingt, dass man da Grashalme...

DrScheme 14. Jun 2006

Hmm, unter meinem FC5 mit einer G400 läuft GoogleEarth leider nicht... Zickt rum, OpenGL...

Prikusimus 13. Jun 2006

Sehr Gut, vieleicht motiviert dies auch noch andere Hersteller dazu ihre Software endlich...


Luclog / 26. Jul 2006

Google Earth Update

Philipp's Blog / 19. Jun 2006

Filesharing News - P2P MP3 Games DSL VoIP / 17. Jun 2006

Google Earth Beta 4: Neue Version, neue Bilder und neue Faszination

mysan.de Blog / 14. Jun 2006

Fettes Google Earth Update - Endlich!

pixelReality.log / 13. Jun 2006

37sechsBlog / 13. Jun 2006

blechBlog / 13. Jun 2006



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. wenglor sensoric gmbh, Tettnang
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (mehr als 2.500 reduzierte Titel)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Die Unfassbaren, Ghostbusters I & II, Jurassic World, Fast & Furious 7 Extended Version)

Folgen Sie uns
       


  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1)

    4K-Filme verzeihen keine Fehler

  2. Snapdragon 835

    Erst Samsung, dann alle anderen

  3. Innogy

    Telekom-DSL-Kooperation hilft indirekt dem Glasfaserausbau

  4. Hyperloop

    HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

  5. Apps ohne Installation

    Android-Instant-Apps gehen in den Live-Test

  6. Cisco

    Mit dem Webex-Plugin beliebigen Code ausführen

  7. Verband

    DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück

  8. Google

    Alle kommenden Chromebooks sollen Android-Apps unterstützen

  9. Social Bots

    Furcht vor den neuen Wahlkampfmaschinen

  10. Fire OS 5.2.4.0 im Test

    Amazon vernetflixt die Fire-TV-Oberfläche



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

  1. Re: Sitzabstand

    DerPhoon | 12:21

  2. Re: Hab ich schon seit einem guten Monat auf...

    Lügenbold | 12:17

  3. Re: Selbst schuld, einfach zu teuer und zu...

    wasabi | 12:16

  4. Re: Sachverstand sollte Pflicht werden...

    tonictrinker | 12:14

  5. Re: Fake News als Chance

    daarkside | 12:14


  1. 12:05

  2. 11:58

  3. 11:51

  4. 11:39

  5. 11:26

  6. 10:54

  7. 10:52

  8. 10:47


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel