Intel bereitet Trigate-Transistoren für Serienfertigung vor

45 Prozent höhere Schaltgeschwindigkeiten erwartet

Auf dem derzeit in Hawaii für Halbleiter-Entwickler stattfindenden "VLSI Technology Symposium" wird Intel seinen neuen "Tri-Gate Transistor" vorstellen. Das Bauteil soll Chips mit deutlich reduziertem Strombedarf oder höheren Schaltgeschwindigkeiten ermöglichen.

Anzeige

Die Effizienz eines Transistors ist vor allem dadurch bestimmt, wie gering die Ladung ist, die er dauerhaft festhalten kann. Bei Spannungen von heute schon unter 1 Volt müssen die Isolierungen gegen Leckströme immer besser werden, damit hatte Intel vor allem mit der ersten Generation des "Prescott"-Cores für den Pentium 4 zu kämpfen. In der Theorie ist ein idealer Transistor rund: Das Gate umschließt die beiden Pole vollständig. Das ist jedoch kaum herzustellen, da dafür in das monokristalline Gitter des Siliziums Röhren gebohrt werden müssten.

Funktionsprinzip des Trigate-Transistors
Funktionsprinzip des Trigate-Transistors
IBM hatte sich hier bereits 2001 beholfen, indem man statt einem Gate zwei um eine senkrecht stehende Finne konstruiert hatte. Intel ging, wie auf dem IDF 2002 bereits angekündigt, noch einen Schritt weiter und nutzt mit gestrecktem Silizium drei Seiten einer Finne für die Gates. Sie sind durch ein High-k-Dielektrikum isoliert, Angaben zum Material machte Intel noch nicht. Zu den verwendeten Spannungen sagte Intel auch nichts - teilte nun aber mit, dass der neue Transistor bei den bisher üblichen Schaltfrequenzen den gesamten Strombedarf einer Schaltung um 35 Prozent senken können soll.

Mikroskopaufnahme der Transistoren
Mikroskopaufnahme der Transistoren
Denkbar sei aber auch, erklärte Intels Direktor der Halbleiter-Entwicklung Mike Mayberry im Rahmen einer Telefonkonferenz, die Schaltgeschwindigkeiten um 45 Prozent zu erhöhen. Dies muss jedoch mit den Leckströmen in eine Balance gebracht werden, die sich um den Faktor 50 reduzieren ließen. Es dürfte auf die Erfordernisse zukünftiger Prozessoren ankommen, wie Intel sich hier entscheidet. Höhere Taktfrequenzen der gesamten Schaltung bedingen in der Regel auch eine höhere Spannung.

Die neue Transistor-Bauweise will Intel frühestens mit seinem für 2009 geplanten 32-Nanometer-Prozess verwenden, laut Mayberry kann der Trigate-Transistor auch erst ab 2011 in Chips mit 22 Nanometern Strukturbreite zum Einsatz kommen.


Vollstrecker 12. Jun 2006

"laut Mayberry kann der Trigate-Transistor auch erst 2001 in Chips mit 22 Nanometern...

JTR 12. Jun 2006

Gott sei Dank haben wir ja erst 2006 ;)

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP Spezialist/in für Berechtigungen und Usermanagement
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  2. Junior Java Software Developer (m/w) - Smart Home
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  3. IT-Engineer/SE (m/w)
    HWI IT e.K., Teningen
  4. Informatiker (m/w) Application-Manager EAI/BI
    TransnetBW GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Extreme-PC GTX980Ti-Edition
    (Core i7-5820K + Geforce GTX 980 Ti)
  2. Seagate Supersale bei Alternate
  3. TIPP: Raspberry Pi 2 Model B
    41,49€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internet.org

    Mark Zuckerberg will Daten per Laser auf die Erde übertragen

  2. TLC-Flash

    Samsung plant SSDs mit 2 und 4 TByte

  3. Liske

    Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus

  4. Surfen im Ausland

    Apple SIM in Deutschland erhältlich

  5. Haushaltshilfe

    Rockets Helpling kauft Hassle.com

  6. Zynq Ultra Scale Plus

    Xilinx lässt erste 16-nm-Chips fertigen

  7. Apple

    iOS 8.4 soll Akku stärker belasten

  8. Soziale Netzwerke

    Reddit-Moderatoren streiken gegen Entlassung

  9. Worldwide Telescope

    Microsoft legt virtuellen Weltraum offen

  10. BND-Selektorenaffäre

    Die Hasen vom Bundeskanzleramt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Urheberrecht: Die Panoramafreiheit ist bedroht
Urheberrecht
Die Panoramafreiheit ist bedroht
  1. EU-Urheberrecht Wikipedia fürchtet Abschaffung der Panoramafreiheit
  2. Experten Filesharing-Urteil des Bundesgerichtshofs für Musikindustrie
  3. Privatkopie Österreich will Downloads von illegalen Quellen verbieten

Unity: "Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
Unity
"Inzwischen entstehen viele tolle Spiele ohne Programmierer"
  1. Unity Technologies 56.289 Engine-Tests in einer Nacht
  2. Engine Unity 5.1 mit neuer Rendering-Pipeline für Virtual Reality
  3. Microsoft Hololens setzt auf die Unity-Engine

Anno 2205 angespielt: Brückenbau und Mondbesiedlung
Anno 2205 angespielt
Brückenbau und Mondbesiedlung
  1. E3-Tagesrückblick im Video Crytek, Virtual Reality und ehrenhafte Krieger
  2. Ubisoft Blue Byte schickt Anno 2205 auf den Mond

  1. Re: Warum ein Nexus 6, wenn es...

    AlphaStatus | 01:37

  2. Re: ...und das ist nicht schlimm. Im Gegenteil.

    Bonita.M | 01:31

  3. Re: Mit Linux wär das nicht passiert

    tingelchen | 00:56

  4. Re: Ohne Experten

    F4yt | 00:54

  5. Besser wären so kleine Fahrzellen ;-)

    GaliMali | 00:53


  1. 16:52

  2. 16:29

  3. 16:25

  4. 15:52

  5. 14:39

  6. 14:35

  7. 14:25

  8. 14:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel