Multifunktionsgerät mit WLAN von Brother

Weitere Laser-Multifunktionsdrucker mit 28 Seiten pro Minute angekündigt

Brother hat zwei neue Multifunktionsdrucker im Programm. Der DCP-8060 und der DCP-8065PN kopieren, scannen und drucken. Sie schaffen bis zu 28 Druckseiten und Kopien pro Minute. Außerdem sind sie mit einem Farbscanner ausgestattet, der optisch eine Auflösung von 600 x 2.400 dpi bei einer Farbtiefe von 48 Bit liefert. Der DCP-8060 druckt nur einfache Seiten, der netzwerkfähige DCP-8065PN beherrscht darüber hinaus auch beidseitiges Drucken. Im Herbst soll mit dem MFC-8870DW noch ein Premiumgerät mit Fax und WLAN kommen.

Anzeige

Lasermultifunktionsgerät DCP-8060 von Brother
Lasermultifunktionsgerät DCP-8060 von Brother
Für Kopien ist bei allen drei Neuvorstellungen ein Vorlagenglas in DIN A4 vorgesehen, das auch Überformat beherrscht. Will der Anwender Vorlagen vervielfältigen, kann er bis zu 50 Blatt gleichzeitig einlegen. Die Papierkassette fasst bis zu 250 Seiten, für die Multifunktionszufuhr stehen noch mal 50 Blatt zur Verfügung. Vergrößerungen bzw. Verkleinerungen sind in 1-Prozent-Schritten von 25 bis 400 Prozent möglich. Helligkeit und Anzahl der Kopien werden auf einem fünfzeiligen, hintergrundbeleuchteten Display angezeigt und geregelt.

Sowohl im Kopier- als auch im Druckmodus schaffen die drei Multifunktionsgeräte 28 Seiten pro Minute bei 1.200 x 1.200 dpi Auflösung. Die Aufwärmzeit beträgt maximal 18 Sekunden, die erste Kopie kommt nach 10,5 Sekunden aus dem Schacht, der erste Ausdruck nach 8,5 Sekunden, so Brother. Bedruckbare Medien sind Normalpapier, Recycling-Papier, Umschläge, Etiketten sowie OHP-Folien mit einem Gewicht von 60 bis 161 Gramm pro Quadratmeter. Der DCP-8065DN und der MFC-8870DW verfügen im Gegensatz zum DCP-8060 auch über die Möglichkeit, zweiseitig zu drucken.

An Bord befinden sich 32 MByte interner Speicher, die über einen 144-Pin-DIMM-Slot auf bis zu 544 MByte aufgerüstet werden können. Als Anschlüsse sind USB 2.0 und eine parallele Schnittstelle vorgesehen. Die beiden großen Brüder DCP-8060 und MFC-8870DW sind zusätzlich mit 10/100 BaseTX ausgestattet.

Der Farbscanner lichtet Originale intern mit bis zu 48 Bit Farbtiefe oder 256 Graustufen ab und löst dabei 600 x 2.400 dpi optisch auf. Eingesannte Dokumente können direkt per E-Mail versandt oder als Text- oder Bilddatei sowie als PDF-Dokument abgespeichert werden. Bei dem netzwerkfähigen DCP-8065DN soll laut Brother auch Scan-to-ftp-Server funktionieren.

Multifunktionsgerät mit WLAN von Brother 

Plattler 06. Jun 2006

In der Praxis genügt ein Nachweis, dass die Übertragung auch tatsächlich stattgefunden...

Revision1b3 06. Jun 2006

... Nur mal am Rand: Inwiefern kann etwas revisionssicher sein, wenn es über irgendeine...

Plattler 06. Jun 2006

Ist ja nett, dass der Artikel scan-to-ftp erwähnt. Aber eine vergleichbare Funktionalität...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Experte für SAP-ERP-Betrieb und -Projektmanagement (m/w)
    SE Tylose GmbH & Co. KG, Wiesbaden
  2. Senior Software-Entwickler/in Java
    Bosch Energy and Building Solutions GmbH, Ismaning
  3. Informatiker / Softwareentwickler (m/w) Schwerpunkt Microsoft .NET
    IT-Choice Software AG, Karlsruhe
  4. IT-Systemadministrator (m/w)
    Idiada Fahrzeugtechnik GmbH, Ingolstadt

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Angebote der Woche bei Notebooksbilliger
    (u. a. Samsung Galaxy Tab 4 für 239,90€, Bosch IXO IV für 39,90€)
  2. Medion Erazer X7835 PCGH-Notebook mit Geforce GTX 980M und Core i7-4710MQ
    1999,00€
  3. Dell 24-Zoll-Ultra-HD-Monitor
    529,90€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Manhattan

    Amazon liefert per Radkurier in einer Stunde aus

  2. Entwicklerpreis Summit 2014

    Wiederspielbarkeit Reloaded

  3. Mehr Kapazität

    Erste 6-TByte-Festplatten von Toshiba

  4. Xbox One

    Patch für Assassin's Creed Unity lädt 50 GByte herunter

  5. Android 5.1

    Neue Lollipop-Version soll bereits im Februar kommen

  6. Stacked Memory

    Lecker, Stapelchips!

  7. USBdriveby

    Hackerwerkzeuge für die Halskette

  8. Betabrand

    Bei dieser Jeans geht Datendiebstahl in die Hose

  9. Elite Dangerous

    Einmal durch die Milchstraße und zurück

  10. Tarifstreit

    Amazon-Streiks werden bis Samstag fortgesetzt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



O2 Car Connection im Test: Der Spion unterm Lenkrad
O2 Car Connection im Test
Der Spion unterm Lenkrad
  1. Urban Windshield Jaguar bringt Videospiel-Feeling ins Auto
  2. Tweak Carplay ohne passendes Auto verwenden
  3. Streckenerkennung Audi-Rennwagen fährt fahrerlos auf dem Hockenheimring

Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

    •  / 
    Zum Artikel