Notebook für 500 Euro bei Conrad mit kleinen Haken

Sparmodell ohne Betriebssystem und WLAN

Der Preiskampf um das billigste Notebook geht weiter. Conrad Elektronik bietet nun ein Modell des Herstellers Smartbook an, das mit vernünftiger Ausstattung für ein reines Arbeitsgerät lockt, aber kräftig abgespeckt wurde.

Anzeige

So wird das Modell "Smartbook I-1100Z" vor allem ohne Betriebssystem geliefert - laut Hersteller ist das Gerät aber für Windows XP geeignet, die nötigen Treiber liegen bei. Immerhin ist mit dem SiS M661MX kein besonders exotischer Chipsatz verbaut, für den die Treiber auf der Webseite von SiS zur Verfügung stehen. Zu beachten ist, dass für Windows XP zuerst "IGP Graphics Driver" und dann "SiS 661FX & SiS760 Series" zu wählen ist. Bei SiS sind die Chipsatzfamilien mit den gleichen ersten beiden Ziffern in der Regel zueinander treiberkompatibel.

Der Chipsatz steuert beim Smartbook auch die interne Grafiklösung bei, sie kann bis zu 64 MByte vom Hauptspeicher borgen. Zwar arbeitet der Grafikkern mit DirectX 9 zusammen, dürfte aber für derartige Spiele deutlich zu langsam sein. Weiter gespart hat Smartbook beim optischen Laufwerk: Es kann DVDs nur lesen, aber immerhin CD/RW-Discs beschreiben. WLAN ist dem I-1100Z ebenfalls fremd, es lässt sich per Aufpreis von 50,- Euro aber mit einem internen WLAN-Modul aufrüsten oder um eine handelsübliche PC-Card erweitern, die für 802.11b/g mit 54 MBit/s schon um etwa 30,- Euro zu haben ist.

Smartbook I-1100Z
Smartbook I-1100Z
Die restliche Ausstattung mit einem 14,1-Zoll-Display mit XGA-Auflösung (1.024 x 768 Pixel), einer 40-GByte-Festplatte und 256 MByte DDR-Speicher (mit einem weiteren Modul erweiterbar) qualifiziert das Notebook für die meisten Büro-Aufgaben. Denen ist auch der Prozessor, ein Celeron M 350 (1,3 GHz) von Intel, noch gewachsen. Auch unterwegs dürfte das Gerät dank sparsamer Ausstattung noch recht brauchbar sein: Es wiegt 2,5 kg und ist mit einem Lithium-Ionen-Akku mit 4,4 Ampere-Stunden Kapazität ausgestattet. Konkrete Angaben zur Laufzeit liegen jedoch noch nicht vor.

Das Smartbook I-1100Z ist ab sofort in den Shops und über die Webseite von Conrad Elektronik zu einem Preis von 499,- Euro in der genannten Ausstattung zu haben. Ähnliche Modelle unter dem Label "Smartbook" bringen auf Basis desselben Notebook-Chassis' deutlich mehr Hardware mit, sind aber auch entsprechend teurer.


planlos1 04. Mai 2007

das driften geht zumindestestens bei meinen Notebook weg und das ist schon 5 jahre alt...

FoF 16. Okt 2006

Unter LanPartykids max sein, aber ich kenne 'ne Menge C und Grafikprofis, die den...

SMARTBOOK AG 07. Jun 2006

Sehr geehrte Damen und Herren, alle Gerätetreiber, sowie Brenner/DVD-Software zum...

Kennich 01. Jun 2006

Schon richtig. Viele der Pressemitteilungen sind bessere Verkaufsofferten. Aber wenn's...

anna chist 31. Mai 2006

ok, habe gegoogelt aber wie gehabt...nix gefunden =( habe jetzt mal synaptics...

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatiker / Datenbankadministrator (m/w) Oracle
    Autobahndirektion Nordbayern, Nürnberg, Ebern
  2. Cloud Consultant (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Senior C/C++ Developer (m/w)
    ipoque GmbH, Leipzig
  4. Referent/in Porfolio- / Projektmanagement
    Wüstenrot Bausparkasse AG, Ludwigsburg

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NUR NOCH HEUTE: FILM-TIEFPREISWOCHE - ÜBER 9.000 TITEL REDUZIERT
  2. 3D-Blu-rays reduziert
    (u. a. Jurassic Park 11,97€, Die Hobbit Trilogie 49,97€, Hotel Transsilvanien 9,97€)
  3. Blu-ray-Box-Sets reduziert
    (u. a. Ocean's Trilogy 14,97€, The Wire 69,97€, Lethal Weapon 1-4 16,97€, Band of Brothers 17...

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Supernerds

    Angst schüren gegen den Überwachungswahn

  2. O2-Netz

    Mobilfunkkunden von Kabel Deutschland gekündigt

  3. Landkreistag

    Warum der Bund den Glasfaserausbau nicht fördert

  4. Millionen Tonnen

    Große Mengen Elektronikschrott verschwinden aus Europa

  5. Autosteuerung

    Uber heuert die Jeep-Hacker an

  6. Contributor Conference

    Owncloud führt Programm für Bug-Bounties ein

  7. Flexible Electronics

    Pentagon forscht mit Apple und Boeing an Wearables

  8. Private Cloud

    Proxy für Owncloud soll Heimnutzung erleichtern

  9. Geheimdienste

    NSA kann weiter US-Telefondaten sammeln

  10. Die Woche im Video

    Diskettenhaufen und heiße Teilchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Helium-3: Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
Helium-3
Kommt der Energieträger der Zukunft vom Mond?
  1. Stratolaunch Carrier Größtes Flugzeug der Welt soll 2016 erstmals starten
  2. Escape Dynamics Mikrowellen sollen Raumgleiter von der Erde aus antreiben
  3. Raumfahrt Transformer sollen den Mond beleuchten

20 Jahre im Einsatz: Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
20 Jahre im Einsatz
Lebenserhaltende Maßnahmen bei Windows 95
  1. Tool Microsoft Snip erzeugt Screenshots mit Animationen und Sprachmemos
  2. Windows-10-Updates Microsoft intensiviert die Geheimniskrämerei
  3. Vor dem Start von Windows 10 Steigender Marktanteil für Windows 7

The Flock im Test: Versteck spielen, bis alle tot sind
The Flock im Test
Versteck spielen, bis alle tot sind
  1. Lara Go im Test Tomb Raider auf Rätseltour
  2. Ronin im Test Auftragsmord mit Knobelpausen
  3. Test Til Morning's Light Abenteuer von Amazon

  1. Re: Wer nichts zu verbergen hat ... und so

    Little_Green_Bot | 15:56

  2. "Rufnummer sei nicht übernehmbar"

    Putschy | 15:55

  3. Re: Jede Wette

    Technikfreak | 15:55

  4. Re: In Amerika funktioniert es auch..

    nmSteven | 15:50

  5. Re: Kostenlos gebe ich keinen Schrott ab

    Shadow27374 | 15:49


  1. 12:57

  2. 11:23

  3. 10:08

  4. 09:35

  5. 12:46

  6. 11:30

  7. 11:21

  8. 11:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel