Anzeige

Grüne lehnen Kommunikationssteuern auf E-Mail und SMS ab

Vorschlag eines Europa-Abgeordneten stößt auf Unverständnis

Der französische Europarlament-Abgeordnete Alain Lamassoure hatte im Rahmen einer Arbeitsgruppe gefordert, eine Steuer auf die elektronischen Kommunikationswege wie SMS und E-Mail zu erheben. Das berichtete die Nachrichtenagentur Reuters. Mit Unverständnis reagierte darauf Rainder Steenblock, europapolitischer Sprecher der Grünen.

Alain Lamassoure sei auf dem besten Weg, die Bürger emotional noch weiter von der Europäischen Union zu entfernen, wirft Steenblock dem Parlamentarier vor. Lamassoure ist Mitglied der konservativen Partei UMP (Union pour un Mouvement Populaire), der Fraktion der Europäischen Volkspartei und der europäischen Demokraten (EVP-ED) im Europäischen Parlament.

Anzeige

Der Vorschlag einer EU-Steuer auf E-Mails und SMS sei geradezu absurd. Auch wegen der sozialen Unausgewogenheit gerade hinsichtlich der SMS-Besteuerung, die vor allem Jugendliche mit hohem Kommunikationsvolumen treffen würde, lehnt Steenblock konsequent ab.

"Kommunikation zu besteuern ist auch genau das Gegenteil dessen, was Europa ausmachen sollte: der Austausch von Menschen über die nationalen Grenzen hinweg. Eine Strafsteuer darauf ist inakzeptabel", so Steenblock, der darauf verwies, dass Telekommunikationsgebühren ohnehin der Umsatzsteuer unterliegen.

Lamassoure will mit einer solchen Steuer neue Wege der Finanzierung der EU beschreiten. Grundsätzlich steht der Grünen-Politiker einer EU-Steuer nicht im Wege - es dürfe sich daraus jedoch keine zusätzliche Belastung ergeben, sondern nur eine neue Aufteilung zwischen den Mitgliedsstaaten und der EU. Er schlägt vor, die EU-Finanzierung an die teilweise harmonisierte Mineralölsteuer zu koppeln.


eye home zur Startseite
Harry Hirsch 04. Aug 2006

Falls du noch einen Porno Darsteller brauchst, einfach melden. Ich bin der Geilste :)

Thomas Kübler 04. Aug 2006

Hallo Robert, bin auf der Suche nach einem Director-Programmierer. Machst du sowas...

Nameless 04. Jun 2006

Was bringt denn so eine Steuer? Richtige Computer-Nutzer verbringen doch eh ihre meiste...

Umsatzsteuerent... 02. Jun 2006

Wenn das Dein Synonym für zielgerichtete Steuerformen ist, ok. Für mich ist es das...

Rosa Brille 01. Jun 2006

Warum sagst Du nicht gleich "Ich WILL stehlen"? Die, die für Inkompetenz Millionen...

Kommentieren


Freidenker / 02. Jun 2006

Kartenlegen / 02. Jun 2006

Kommunikationssteuer auf E-Mail und SMS

Stellwag.eu / 30. Mai 2006



Anzeige

  1. Projektmanager (m/w) Einführung und Optimierung ERP-System
    über SCHLAGHECK RADTKE OLDIGES GMBH executive consultants, Nordrhein-Westfalen
  2. Softwareentwickler für sicherheitsgerichtete Systeme in der Intralogistik (m/w)
    SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. Teamleiter (m/w) IT-Support
    Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  4. IT Project Manager Microsoft SharePoint (m/w)
    Infoman AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Pixel-Smartphone

    Google soll an komplett eigenem Smartphone arbeiten

  2. Prozessor

    Den einen Core M gibt es nicht

  3. Intel Security

    Intel will McAfee verkaufen

  4. Le Eco

    Faraday Future plant autonomes Elektroauto

  5. Petition gegen Apple

    300.000 wehren sich gegen Ende der iPhone-Kopfhörerbuchse

  6. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  7. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  8. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  9. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  10. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  2. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders
  3. Zwangsbeglückung Vernetzte Stromzähler könnten Verbraucher noch mehr kosten

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Habe ich was verpasst?

    holysmoke | 09:40

  2. Re: Dann kauft halt kein iPhone!

    der_wahre_hannes | 09:39

  3. Re: Klinke Buchse alt? Nein!

    wasabi | 09:39

  4. Re: Gibts nicht auch 2,5mm Klinke?

    Klausens | 09:38

  5. Bluetooth muss standard werden!

    christi1992 | 09:37


  1. 09:10

  2. 09:00

  3. 08:51

  4. 07:30

  5. 07:14

  6. 15:00

  7. 10:36

  8. 09:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel