Apple verkauft Schul-Infosystem PowerSchool an Pearson

E-Learning mit dem iPod

Apple hat seinen Unternehmensbereich PowerSchool an den Verlag Pearson verkauft. PowerSchool ist der für das Schul-Informationssystem (SIS) verantwortliche Bereich von Apple. Pearson will unter anderem iPod-kompatible Lerninhalte für Ausbilder, Schüler und Studenten entwickeln.

Anzeige

Die webbasierten Lösungen von PowerSchool richten sich an Pädagogen, Schüler und Eltern. Sie sollen über Noten, Hausarbeiten oder auch die Anwesenheit informieren.

Mit der Neuerwerbung will Pearsons sein Portfolio von Unternehmens- und Schul- Informationssystemen erweitern. Das Unternehmen will in den USA über 16.000 Schulen bei der Umsetzung der Anforderungen der 'No Child Left Behind'-Kampagne unterstützen.

Zudem plant Pearson, iPod-Lösungen für Pädagogen und Schüler zu entwickeln. Für Lehrer soll es Podcasts geben, die sie bei der Aufbereitung von Lerninhalten unterstützen. Schüler könnten begleitendes Unterrichtsmaterial für die iPods beziehen, heißt es. Dazu zählen kommentierte Texte oder Vorbereitungshilfen für Prüfungen.

Pearson ist eine internationale Mediengruppe mit den drei Geschäftsbereichen Pearson Education, Penguin Group und der Financial Times Group. Hier zu Lande gehört zu Pearson beispielsweise Pearson Studium, Markt+Technik und Addison-Wesley. Pearson Studium ist ein Lehrbuchverlag für den Hochschulbereich, während Longman Material für den englischen Fremdsprachenunterricht anbietet.


salisburylin 22. Aug 2012

Apple hat seinen Unternehmensbereich PowerSchool an den Verlag Pearson verkauft...

iCise 26. Mai 2006

Wenn ich einen gratis iPod von der Schule bekämme wäre cool^^ . Ne Quatsch, ich denke das...

Kommentieren




Anzeige

  1. Leiter IT- & Web-Entwicklung (m/w)
    Schneemenschen GmbH, Zweibrücken
  2. SAP ABAP-Entwickler (m/w)
    DPD GeoPost (Deutschland) GmbH, Großostheim bei Aschaffenburg
  3. Software-Entwickler (m/w)
    CI Tech Components AG, Dornach bei München
  4. Microsoft Systemadministrator (m/w)
    Federal-Mogul Nürnberg GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Technisches Komitee

    Debian beharrt auf mehreren Init-Systemen

  2. Stellar

    Kostenlose Kryptowährung soll Kunden locken

  3. Brigadier

    Kyoceras Saphirglas-Smartphone kostet 400 US-Dollar

  4. ZeroVM

    Virtuelle Maschine für die Cloud

  5. CDN

    Apple aktiviert offenbar sein Content Delivery Network

  6. Test Sacred 3

    Schnetzeln im Team

  7. Microsoft

    Enhanced Mitigation Experience Toolkit 5.0 freigegeben

  8. Turbofan

    Googles neuer V8-Compiler für Chrome

  9. Mobile Betriebssysteme

    Android läuft auf fast 85 Prozent aller Smartphones

  10. Ubiquiti Networks

    Mit Android-Telefonen gegen Cisco



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Shamu Hinweise auf neues Nexus-Smartphone verdichten sich
  2. Translate Community Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern
  3. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Beta von Destiny für alle Spieler
  2. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  3. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur

    •  / 
    Zum Artikel