Zeta 1.2 - Magnussoft übernimmt Distribution

Vertrieb geht weiter - aber was ist mit YellowTab?

Um den Softwareanbieter YellowTab mag es zwar schlecht stehen, doch der Vertrieb des alternativen Betriebssystems und BeOS-Nachfolgers Zeta soll weitergehen. Dazu wurde nun eine Partnerschaft mit dem kleinen Softwarepublisher Magnussoft geschlossen, der die weltweite Distribution übernimmt.

Anzeige

"Trotz der angespannten Lage um das Unternehmen YellowTab GmbH steht ein Fortbestand von ZETA somit vollkommen außer Frage! Eine erste Nachproduktion wurde bereits in Auftrag gegeben, um die große Nachfrage nach der Version 1.2 befriedigen und das bestehende Vertriebsnetz mit neuem Nachschub versorgen zu können", heißt es dazu auf der offiziellen YellowTab-Website. Zeta 1.2 brachte einige Verbesserungen mit sich, auch was Stabilität und Treiber angeht.

Magnussoft vertreibt bisher vor allem kleinere Spiele und Tools, nun soll das Unternehmen bestehende Partner mit Zeta-Paketen beliefern und darüber hinaus die Marktposition von Zeta stärken. Wie das erfolgen soll, war nicht in Erfahrung zu bringen. Bei YellowTab geht niemand ans Telefon, Magnussoft selbst gibt keine Telefonnummer für Nachfragen an und war per E-Mail noch nicht zu erreichen.

"Nun ist der Fortbestand des ehemaligen BeOS-Nachfolgers gesichert und der Weg für weitere positive Schlagzeilen geebnet", heißt es optimistisch seitens YellowTab und Magnussoft. Seitens YellowTab hieß es bereits zuvor, dass der durch Dritte gestellte Insolvenzantrag keine Auswirkungen auf die Auslieferung von Zeta haben werde. Fragt sich nur, ob Support und Weiterentwicklung kurz- und langfristig sichergestellt werden können.


Zetamehrfachtester 07. Sep 2006

Vertrau mir, das will niemand ernsthaft!

Zetamehrfachtester 07. Sep 2006

wie man sieht recht erfolglos. LOL Worüber konnten die Dir den Auskunft geben? Das Sie...

Zetamehrfachtester 07. Sep 2006

huuuaaa Du hast die Gratis-Box mit Erfrischungstüchern und Beruhigungstabletten...

Zetamahrfachtester 07. Sep 2006

Du glaubst wirklich was Du hier schreibst stimmts?! Hoffentlich brennt Dir nicht ein...

Zetamehrfachtester 07. Sep 2006

Aber nur wenn Du vorhast bald auszuziehen. ;-)

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Trainee (m/w)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. IT-Prozess-Strategin/IT-Proz- ess-Stratege
    Landeshauptstadt München, München
  3. Netzwerkspezialist (m/w)
    Janz IT AG, Hamburg
  4. Senior Project Manager/-in BI Plattform SAP BW
    Daimler AG, Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Kitkat-Smartphone

    Samsungs Galaxy Ace Style kommt früher

  2. Netmundial-Konferenz

    Netzaktivisten frustriert über "Farce" der Internetkontrolle

  3. Zalando

    Onlinekleiderhändler schließt einen Standort

  4. Apple vs. Samsung

    Google versprach Samsung Hilfe im Patentstreit mit Apple

  5. Deadcore

    Indiegames-Turmbesteigung für PC, Mac und Linux

  6. Reprap

    "Waschmaschinen werden auch nur 5% der Lebenszeit verwendet"

  7. Spam

    AOL bekämpft Spam mit Verschärfung der DMARC-Einstellung

  8. Mac OS X

    Sicherheitsupdate und Beta-Versionen für alle

  9. Onlinemodus

    Civ 3 und 4 sowie Borderlands ziehen um

  10. Grafikkarte

    Radeon R9 295X2 für 1.500 Euro verfügbar



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Techniktagebuch auf Tumblr: "Das Scheitern ist viel interessanter"
Techniktagebuch auf Tumblr
"Das Scheitern ist viel interessanter"

Im Techniktagebuch schreiben zwei Dutzend Autoren über den Alltag mit Computern, Handys und anderen Geräten. Im Gespräch mit Golem.de erläutert die Initiatorin Kathrin Passig, warum nicht jeder Artikel eine Pointe und nicht jeder Autor ein hohe Technikkompetenz haben muss.


Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile
Radeon R9 295X2 im Test
AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

  1. Grafiktreiber von AMD Catalyst 14.4 nicht nur für 295X2 öffentlich verfügbar
  2. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte
  3. Nvidia Maxwell Geforce GTX 750 und GTX 750 Ti im Februar

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel