Anzeige

Eindrücke von der E3 zum ersten Add-On für World of Warcraft

The Burning Crusade noch mitten in der Entwicklung

World of Warcraft hat mittlerweile 6,5 Millionen Abonnenten, die zum Teil sehnsüchtig auf die Erweiterung The Burning Crusade warten. Auf der E3 in Los Angeles konnte sich Golem.de einen ersten Eindruck von der kommenden Erweiterung verschaffen, die unter anderem neue Gebiete, eine Erhöhung der Levelgrenze, fliegende Reittiere und die neu vorgestellte Rasse der Draenei bieten soll.

Anzeige

The Burning Crusade
The Burning Crusade
Die beiden neuen Rassen für World of Warcraft sind jetzt endgültig bekannt. Auf der Seite der Horde finden sich die schon länger angekündigten Blutelfen, welche im Vergleich zu den anderen Horde-Rassen durch ihr attraktiveres Äußeres für mehr Balance sorgen dürften. Auf der anderen Seite hat Blizzard jetzt die Draenei als die neue spielbare Rasse der Allianz vorgestelllt. Die Draenei sind Abkömmlinge der Eredar, derselben Rasse, der auch Archimonde angehörte, welcher in dem Echtzeitstrategiespiel Warcraft III mit der Burning Legion für einige Unruhe auf Azeroth sorgte. Den Draenei gelang es jedoch im Unterschied zu den Eredar, den dämonischen Kräften zu widerstehen.

The Burning Crusade
The Burning Crusade
Die Geschichte der Draenei entspricht in The Burning Crusade nicht mehr ganz dem, was Kenner der Warcraft-Serie in Erinnerung haben. Auch wenn der Autor der Hintergrundgeschichte, Chris Metzen, derselbe ist, konnte er sich an Teile seiner eigenen, immerhin rund vier Jahre alten Geschichte nicht mehr erinnern. Dieser Schnitzer, für den sich Metzen offen entschuldigt, soll jedoch nicht allzu schlimm sein. "Obwohl die NEUE Hintergrundgeschichte das genaue Gegenteil davon ist, was im Handbuch zu Warcraft III steht, werden wir sie trotzdem beibehalten", so Metzen. Einer der Gründe: Die neue Geschichte sei einfach besser als das, was sich Metzen vor vier Jahren einmal ausgedacht hat.

The Burning Crusade
The Burning Crusade
Beide Rassen bekommen jeweils eine eigene Hauptstadt spendiert, mit allem was die Spieler von den anderen Hauptstädten gewohnt sind, wie etwa Tavernen, Auktionshäuser und die Bank. Auch neue Startgebiete sollen hinzukommen, die bis Level 20 neue Quests bieten. So ist das Startgebiet der Draenei etwa nordöstlich der Küste von Kalimdor angesiedelt.

Auf der Electronic Entertainment Expo 2006 (E3) in Los Angeles hatte Golem.de die Gelegenheit, sich die Erweiterung von dem Produzenten von World of Warcraft, Jason Hutchins, vorführen zu lassen.

Eindrücke von der E3 zum ersten Add-On für World of Warcraft 

eye home zur Startseite
lesh wzsn 04. Mär 2007

vhxp dhaslku kivp jpimrvz dymtjolf hrntijlu hajzy

kloppi 30. Jul 2006

Selbst Everquest 1 hat Augments und das ist nun weiss Gott älter als all die anderen...

Pre@cher 22. Mai 2006

ne, habe ich nicht, aber danke für die Info :) Das macht das Spiel zwar noch etwas...

./ 22. Mai 2006

Genau wegen solchen Leuten wie dir habe ich mit WoW aufgehört. WoW ist halt für Kinder...

gast2345 21. Mai 2006

Auf den wenigsten.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Freiburg, Heilbronn, Heidelberg
  2. CVD-Mediengruppe, Chemnitz
  3. Computacenter AG & Co. oHG, Ratingen, Stuttgart
  4. OXID eSales AG, Freiburg im Breisgau oder Halle an der Saale


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. nur 799,90€
  2. 119,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Brexit

    Nordrhein-Westfalen wirbt um Vodafone-Konzernzentrale

  2. Like-Buttons

    Facebook darf Daten von Nicht-Nutzern weiter speichern

  3. Linux-Distributor

    Canonical drängt Hoster zu Ubuntu-Markenlizenzen

  4. Klage gegen Apple

    Angeblicher iPhone-Erfinder will 21 Milliarden US-Dollar

  5. ELWN Fit

    Bluetooth-In-Ear-Headset mit Ersatzakku

  6. Multigeräte-Tastatur

    Logitech K780 steuert Mac, PC, Tablets und Smartphones

  7. Cloud-Notizzettel

    Evernote lässt nur noch zwei Geräte zu

  8. Layer-2-Bitstrom

    Bundesagentur fordert 100-MBit/s-Zugang für 19 Euro

  9. Thomson Reuters

    Terrordatenbank World-Check im Netz zu finden

  10. Linux-Distribution

    Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Zenbook 3 im Hands on: Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
Zenbook 3 im Hands on
Kleiner, leichter und schneller als das Macbook
  1. 8x Asus ROG 180-Hz-Display, Project Avalon, SLI-WaKü-Notebook & mehr
  2. Transformer 3 (Pro) Asus zeigt Detachable mit Kaby Lake
  3. Asus Zenbook Flip kommt für fast 800 Euro in den Handel

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

  1. Re: Ich find's X gut, weil...

    Walter Plinge | 10:14

  2. Re: Microsoft ist nicht mehr zu trauen.

    DetlevCM | 10:13

  3. Re: Kaum noch interessant.

    ArUmNIaX | 10:12

  4. Na und? Debian kostet nichts

    EQuatschBob | 10:11

  5. Re: Geht's noch?

    DetlevCM | 10:11


  1. 10:03

  2. 09:36

  3. 09:08

  4. 08:58

  5. 07:46

  6. 07:31

  7. 07:20

  8. 18:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel