Eindrücke von der E3 zum ersten Add-On für World of Warcraft

The Burning Crusade noch mitten in der Entwicklung

World of Warcraft hat mittlerweile 6,5 Millionen Abonnenten, die zum Teil sehnsüchtig auf die Erweiterung The Burning Crusade warten. Auf der E3 in Los Angeles konnte sich Golem.de einen ersten Eindruck von der kommenden Erweiterung verschaffen, die unter anderem neue Gebiete, eine Erhöhung der Levelgrenze, fliegende Reittiere und die neu vorgestellte Rasse der Draenei bieten soll.

Anzeige

The Burning Crusade
The Burning Crusade
Die beiden neuen Rassen für World of Warcraft sind jetzt endgültig bekannt. Auf der Seite der Horde finden sich die schon länger angekündigten Blutelfen, welche im Vergleich zu den anderen Horde-Rassen durch ihr attraktiveres Äußeres für mehr Balance sorgen dürften. Auf der anderen Seite hat Blizzard jetzt die Draenei als die neue spielbare Rasse der Allianz vorgestelllt. Die Draenei sind Abkömmlinge der Eredar, derselben Rasse, der auch Archimonde angehörte, welcher in dem Echtzeitstrategiespiel Warcraft III mit der Burning Legion für einige Unruhe auf Azeroth sorgte. Den Draenei gelang es jedoch im Unterschied zu den Eredar, den dämonischen Kräften zu widerstehen.

The Burning Crusade
The Burning Crusade
Die Geschichte der Draenei entspricht in The Burning Crusade nicht mehr ganz dem, was Kenner der Warcraft-Serie in Erinnerung haben. Auch wenn der Autor der Hintergrundgeschichte, Chris Metzen, derselbe ist, konnte er sich an Teile seiner eigenen, immerhin rund vier Jahre alten Geschichte nicht mehr erinnern. Dieser Schnitzer, für den sich Metzen offen entschuldigt, soll jedoch nicht allzu schlimm sein. "Obwohl die NEUE Hintergrundgeschichte das genaue Gegenteil davon ist, was im Handbuch zu Warcraft III steht, werden wir sie trotzdem beibehalten", so Metzen. Einer der Gründe: Die neue Geschichte sei einfach besser als das, was sich Metzen vor vier Jahren einmal ausgedacht hat.

The Burning Crusade
The Burning Crusade
Beide Rassen bekommen jeweils eine eigene Hauptstadt spendiert, mit allem was die Spieler von den anderen Hauptstädten gewohnt sind, wie etwa Tavernen, Auktionshäuser und die Bank. Auch neue Startgebiete sollen hinzukommen, die bis Level 20 neue Quests bieten. So ist das Startgebiet der Draenei etwa nordöstlich der Küste von Kalimdor angesiedelt.

Auf der Electronic Entertainment Expo 2006 (E3) in Los Angeles hatte Golem.de die Gelegenheit, sich die Erweiterung von dem Produzenten von World of Warcraft, Jason Hutchins, vorführen zu lassen.

Eindrücke von der E3 zum ersten Add-On für World of Warcraft 

lesh wzsn 04. Mär 2007

vhxp dhaslku kivp jpimrvz dymtjolf hrntijlu hajzy

kloppi 30. Jul 2006

Selbst Everquest 1 hat Augments und das ist nun weiss Gott älter als all die anderen...

Pre@cher 22. Mai 2006

ne, habe ich nicht, aber danke für die Info :) Das macht das Spiel zwar noch etwas...

./ 22. Mai 2006

Genau wegen solchen Leuten wie dir habe ich mit WoW aufgehört. WoW ist halt für Kinder...

gast2345 21. Mai 2006

Auf den wenigsten.

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Administrator (m/w)
    über KÖNIGSTEINER AGENTUR, Dresden
  2. Business Analyst (m/w) Support Accounting Systems
    HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  3. SOC Security Analyst (m/w) in IT Security Services
    Allianz Managed Operations & Services SE, München
  4. Web & Mobile Applications Developer (m/w)
    Maenken Kommunikation GmbH, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Maynard

    Wayland-Shell für den Raspberry Pi

  2. BGH-Urteil

    Typenbezeichnung gehört in eine Werbeanzeige

  3. Startup Uber

    Privater Taxidienst Uberpop verboten

  4. Project Atomic

    Red Hat erarbeitet Host-System für Docker-Container

  5. Getac T800

    Robustes 8-Zoll-Tablet mit Windows

  6. MS-Flugsimulator X

    Flughafen Berlin-Brandenburg eröffnet

  7. Vorratsdatenspeicherung

    Totgesagte speichern länger

  8. Intel

    Broxton LTE erst 2016, Skylake-Produktion noch 2015

  9. Bitcoin-Börse

    Mtgox soll verkauft oder aufgelöst werden

  10. Samsung

    Topsmartphone mit Tizen kommt im Sommer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

    •  / 
    Zum Artikel