PlayStation 3: Sony sieht sich nicht als Wii-Nachahmer

20-GByte-Modell der PS3 könnte auch später kommen

Die Spielekonsole PlayStation 3 wird wie der Nintendo Wii mit einem speziellen Controller kommen, der unter anderem Bewegung und Lage registriert. Im Gespräch mit Golem.de erklärte Sony Computer Entertainment, dass man sich deshalb nicht als Nachahmer sehe - und ging auch auf Fragen bezüglich HDMI, Blu-ray-Wiedergabe und 1080p-Spiele ein.

Anzeige

Gran Turismo Prototyp (1080p)
Gran Turismo Prototyp (1080p)
Wie ein PlayStation-Pressesprecher betonte, ist zwischen der Nintendo-Ankündigung und der Vorstellung des PS3-Controllers in der zweiten Mai-Woche 2006 gerade mal ein halbes Jahr vergangen. Dies sei nicht ausreichend, um ein marktreifes Produkt wie den aktuellen PS3-Controller aus dem Ärmel zu schütteln. Stattdessen habe man schon länger an der Steuerung gearbeitet, die zudem ganz anders sei als die des Wii.

Gran Turismo Prototyp (1080p)
Gran Turismo Prototyp (1080p)
So würde der PS3-Controller nicht nur seine Bewegung und Lage registrieren, sondern auch die Beschleunigung, mit der er bewegt werde. Anders als Nintendos Wii-Controller-Pärchen, bestehend aus "Fernbedienung" und Joystick, würde Sonys Controller zudem keine externen Hilfsmittel benötigen. In der Tat muss bei Wii eine Art Rahmen am Fernseher angebracht werden. Dafür bietet Wii aber auch eine Rüttelmechanik und Lautsprecher im Controller-Paar, um Force-Feedback und akustisches Feedback zu ermöglichen. Die PlayStation 3 bzw. ihr Controller kann damit nicht aufwarten.

Gran Turismo Prototyp (1080p)
Gran Turismo Prototyp (1080p)
Auf die Frage nach den beiden vorgestellten PlayStation-3-Modellen mit 20-GByte- (500,- Euro) und 60-GByte-Festplatte (600,- Euro) hat Sony Computer Entertainment noch einige interessante Angaben gemacht. Während sich die Festplatten vom Kunden selbst durch handelsübliche 2,5-Zoll-Festplatten austauschen lassen, kann das dem 20-GByte-Modell fehlende HDMI (High Definition Multimedia Interface) nicht nachgerüstet werden. Das Gerät richte sich primär an Spieler, die unter Umständen noch gar keinen HD-Fernseher besitzen würden; auf hochauflösende, hochqualitative Spiel- und Filmwiedergabe müsse man dank Komponentenausgang zudem nicht verzichten.

Wie lange die Filmindustrie allerdings die ungeschützte, hochauflösende analoge Filmausgabe unterstützen wird, bleibt abzuwarten. Bei Sony Computer Entertainment scheint man eher davon auszugehen, dass es noch eine Weile dabei bleiben wird - man mache nichts Kurzsichtiges. Der Chef der deutschen PlayStation-Abteilung dazu: "Das ist ja kein Thema zum Start, [...] das ist eine Frage in einem Jahr, wo wirklich dann die Studios entscheiden müssen, ob sie alle Ausgänge supporten wollen oder nicht", so Uwe Bassendowski. Hier ist für Bassendowski nicht zuletzt auch der Kunde mitverantwortlich, denn wegen der Kunden müsste sich die Industrie solche Maßnahmen ausdenken.

PlayStation 3: Sony sieht sich nicht als Wii-Nachahmer 

rla 21. Dez 2007

mensch, immer diese komentare. das ist eben die entwicklung. ich finde das ganz normal...

lmmdiqn 20. Mai 2007

buy viagrabuy viagrabuy viagra

Lance Casey 31. Jul 2006

Wollt ihr eine Gratis Playstation 3 zum 17. November ? Dann schaut mal hier: http://www...

Sony_und_Chair 01. Jul 2006

Wie ich Sony kenne nennen Sie den Controller "WEE" ;-) Aber was ist das denn jetzt...

bresi 04. Jun 2006

ich fände STOLEN oder FAKE ganz passend, das klingt schick, und ne wahre bedeutung hat...

Kommentieren




Anzeige

  1. Senior System Architect (m/w)
    PAYBACK GmbH, Munich
  2. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried
  3. Social Media Manager (m/w)
    Hubert Burda Media, Offenburg
  4. Release- und Projekt-Manager mobile - international (m/w)
    PAYBACK GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  2. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  3. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  4. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  5. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  6. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  7. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  8. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  9. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  10. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cortana im Test: Gebt Windows Phone eine Stimme
Cortana im Test
Gebt Windows Phone eine Stimme

Mit Windows Phone 8.1 bringt Microsoft nicht nur lange vermisste Funktionen wie die zentrale Benachrichtigungsübersicht auf das Smartphone, sondern auch die Sprachassistentin Cortana. Diese kann den Alltag tatsächlich erleichtern - und singen.

  1. Smartphones Nokia und HTC planen Updates auf Windows Phone 8.1
  2. Ativ SE Samsungs neues Smartphone mit Windows Phone
  3. Microsoft Internet Explorer 11 für Windows Phone

Wolfenstein The New Order: "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"
Wolfenstein The New Order
"Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

B. J. Blazkowicz muss demnächst wieder die Welt retten - in einem Wolfenstein aus Schweden. Im Interview hat Golem.de mit Andreas Öjerfors, dem Senior Gameplay Designer, über verbotene Inhalte, die KI und Filmvorbilder von The New Order gesprochen.

  1. The New Order Wolfenstein erscheint ohne inhaltliche Schnitte
  2. Wolfenstein angespielt Agent Blazkowicz in historischer Mission
  3. Bethesda Zugang zur Doom-Beta führt über Wolfenstein

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

    •  / 
    Zum Artikel