Abo
  • Services:
Anzeige

PlayStation 3: Sony sieht sich nicht als Wii-Nachahmer

20-GByte-Modell der PS3 könnte auch später kommen

Die Spielekonsole PlayStation 3 wird wie der Nintendo Wii mit einem speziellen Controller kommen, der unter anderem Bewegung und Lage registriert. Im Gespräch mit Golem.de erklärte Sony Computer Entertainment, dass man sich deshalb nicht als Nachahmer sehe - und ging auch auf Fragen bezüglich HDMI, Blu-ray-Wiedergabe und 1080p-Spiele ein.

Gran Turismo Prototyp (1080p)
Gran Turismo Prototyp (1080p)
Wie ein PlayStation-Pressesprecher betonte, ist zwischen der Nintendo-Ankündigung und der Vorstellung des PS3-Controllers in der zweiten Mai-Woche 2006 gerade mal ein halbes Jahr vergangen. Dies sei nicht ausreichend, um ein marktreifes Produkt wie den aktuellen PS3-Controller aus dem Ärmel zu schütteln. Stattdessen habe man schon länger an der Steuerung gearbeitet, die zudem ganz anders sei als die des Wii.

Anzeige

Gran Turismo Prototyp (1080p)
Gran Turismo Prototyp (1080p)
So würde der PS3-Controller nicht nur seine Bewegung und Lage registrieren, sondern auch die Beschleunigung, mit der er bewegt werde. Anders als Nintendos Wii-Controller-Pärchen, bestehend aus "Fernbedienung" und Joystick, würde Sonys Controller zudem keine externen Hilfsmittel benötigen. In der Tat muss bei Wii eine Art Rahmen am Fernseher angebracht werden. Dafür bietet Wii aber auch eine Rüttelmechanik und Lautsprecher im Controller-Paar, um Force-Feedback und akustisches Feedback zu ermöglichen. Die PlayStation 3 bzw. ihr Controller kann damit nicht aufwarten.

Gran Turismo Prototyp (1080p)
Gran Turismo Prototyp (1080p)
Auf die Frage nach den beiden vorgestellten PlayStation-3-Modellen mit 20-GByte- (500,- Euro) und 60-GByte-Festplatte (600,- Euro) hat Sony Computer Entertainment noch einige interessante Angaben gemacht. Während sich die Festplatten vom Kunden selbst durch handelsübliche 2,5-Zoll-Festplatten austauschen lassen, kann das dem 20-GByte-Modell fehlende HDMI (High Definition Multimedia Interface) nicht nachgerüstet werden. Das Gerät richte sich primär an Spieler, die unter Umständen noch gar keinen HD-Fernseher besitzen würden; auf hochauflösende, hochqualitative Spiel- und Filmwiedergabe müsse man dank Komponentenausgang zudem nicht verzichten.

Wie lange die Filmindustrie allerdings die ungeschützte, hochauflösende analoge Filmausgabe unterstützen wird, bleibt abzuwarten. Bei Sony Computer Entertainment scheint man eher davon auszugehen, dass es noch eine Weile dabei bleiben wird - man mache nichts Kurzsichtiges. Der Chef der deutschen PlayStation-Abteilung dazu: "Das ist ja kein Thema zum Start, [...] das ist eine Frage in einem Jahr, wo wirklich dann die Studios entscheiden müssen, ob sie alle Ausgänge supporten wollen oder nicht", so Uwe Bassendowski. Hier ist für Bassendowski nicht zuletzt auch der Kunde mitverantwortlich, denn wegen der Kunden müsste sich die Industrie solche Maßnahmen ausdenken.

PlayStation 3: Sony sieht sich nicht als Wii-Nachahmer 

eye home zur Startseite
rla 21. Dez 2007

mensch, immer diese komentare. das ist eben die entwicklung. ich finde das ganz normal...

lmmdiqn 20. Mai 2007

buy viagrabuy viagrabuy viagra

Da_Bruce_Lee 19. Mai 2006

Du komischer Vogel, man hört von dir aber nichts besonderes bezüglich das. Das einzigste...

Donnerstag 18. Mai 2006

jaydee72 15. Mai 2006

ein altes Game auf 1080 läuft möglicherweise nur deshalb flüssig weil es nicht über den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover
  3. GIGATRONIK Ingolstadt GmbH, Ingolstadt
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,00€
  2. (Core i5-6500 + Geforce GTX 1060)
  3. und Gears of War 4 gratis erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Neues iPhone

    US-Late-Night-Komiker witzeln über Apple

  2. Festnetz

    Weiterhin kein Internet ohne Telefonie bei der Telekom

  3. Zertifikate

    Mozilla will Startcom und Wosign das Vertrauen entziehen

  4. Kreditkartenmissbrauch

    Trumps Hotelkette mit Malware infiziert

  5. Open Location Platform

    Here lässt Autos miteinander sprechen

  6. Facebook

    100.000 Hassinhalte in einem Monat gelöscht

  7. TV-Kabelnetz

    Unitymedia arbeitet intensiv an verbesserten Ping-Zeiten

  8. DDoS

    Das Internet of Things gefährdet das freie Netz

  9. Hilfe von Google

    Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar

  10. Filmdatenbank

    Schauspieler lassen ihr Alter aus dem Internet entfernen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Rocketlab: Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
Rocketlab
Neuseeland genehmigt Start für erste elektrische Rakete
  1. Osiris Rex Asteroid Bennu, wir kommen!
  2. Raumfahrt Erster Apollo-Bordcomputer aus dem Schrott gerettet
  3. Startups Wie Billig-Raketen die Raumfahrt revolutionieren

Osmo Mobile im Test: Hollywood fürs Smartphone
Osmo Mobile im Test
Hollywood fürs Smartphone
  1. Osmo Mobile DJI präsentiert Gimbal fürs Smartphone
  2. Hasselblad DJI hebt mit 50-Megapixel-Luftbildkamera ab
  3. DJI Flugverbotszonen in Drohnensoftware lassen sich ausschalten

  1. Re: Eine Millarde ungepatche Android Geräte...

    Niaxa | 22:26

  2. kein Gag ist lustiger als das real life

    ongaponga | 22:25

  3. Re: Lange warten...

    Wanupafu | 22:25

  4. Re: Rufnummerverschwendung

    Waishon | 22:22

  5. Re: Immerhin wurde die Bevölkerung gefragt

    Niaxa | 22:15


  1. 19:12

  2. 18:52

  3. 18:34

  4. 18:17

  5. 17:51

  6. 17:25

  7. 16:25

  8. 16:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel