Abo
  • Services:
Anzeige

Trojaner klaut Passwörter von World of Warcraft

Verbreitung per Filesharing und IE-Sicherheitslücke

Der Hersteller von Antivirus-Software MicroWorld warnt vor einem neuen Schädling, der gezielt das beliebte Online-Rollenspiel World of WarCraft angreift. Das Programm soll Passwörter ausspionieren, mit deren Hilfe die Angreifer virtuelle Gegenstände aus dem Spiel offenbar in echtes Geld verwandeln wollen.

MicroWorld hat das trojanische Pferd "Trojan-PSW.Win32.WOW.x" genannt, eine neue Variante des Programms soll sich derzeit schnell verbreiten. Das geschehe über nicht genauer benannte Filesharing-Netze, aber auch über Webseiten. Laut den Virenforschern existieren bereits mehrere "dubiose" Spiele-Webseiten, die mit manipulierten Popup-Anzeigen über eine Sicherheitslücke im Internet Explorer den Code des Trojaners einschleusen.

Anzeige

Das Programm soll dann mehrere Antivirenpakete und auch Firewalls deaktivieren, bevor es das Passwort von World of Warcraft an seine Erzeuger schickt. Das macht den Rechner auch anfällig für andere Schädlinge. Zudem sollen die "umstrittenen Rootkit-Komponenten mancher Musik-CDs" von dem Trojaner auch verwendet werden, so MicroWorld. Gemeint sind damit wohl die von Sony vertriebenen CDs mit dem DRM-System XCP.

MicroWorlds CEO Govind Rammurthy sieht hinter dem neuen Trojaner klar die Absicht, Gegenstände aus WoW verkaufen zu wollen: "Die neuen Varianten von Win32.WOW zeigen klar, dass die Autoren von Schadsoftware alles angreifen, das verwundbar ist und wo es um Geld geht. Dabei ist vielleicht weniger zu verdienen als bei einem Trojaner, der Bankzugangsdaten oder Kreditkartennummern stiehlt. Cyber-Kriminellen macht das aber nichts aus, solange das Ziel leicht angreifbar ist und in hoher Zahl existiert."


eye home zur Startseite
Lathalia 30. Jul 2006

Ach du meine-Güte. Ist euch mal aufgefallen, dass ihr euch hier über Menschen aufregt...

Maxiklin 09. Mai 2006

Naja, das Dumme ist nur, dass dieser Trojaner eben GENAU von den Chinafarmern entwickelt...

MacMyDay 04. Mai 2006

Kann man sehen wie man will, viele nette Spiele bleiben dem WinPC vorbehalten, das...

BaldFreitag 04. Mai 2006

Glaubst auch nur du! Es ist kein Problem von einer seriosen Seite irgendwann auf einer...

Woozer 04. Mai 2006

für was andre spiele ? bei dem verbreitungsgrad von WoW lohnt es sich halt ... warum...


Fletcher's Weblog / 03. Mai 2006

Aufgepasst



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Darmstadt, Mülheim an der Ruhr, München, Saarbrücken, Berlin
  2. über Hanseatisches Personalkontor Berlin, Berlin
  3. Hessischer Rundfunk, Frankfurt am Main
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 17,99€ statt 29,99€
  2. und Gratis-Produkt erhalten

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes
  2. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  3. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing


  1. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  2. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  3. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen

  4. Tinker-Board

    Asus bringt Raspberry-Pi-Klon

  5. Privatsphäre

    Verschlüsselter E-Mail-Dienst Lavabit kommt wieder

  6. Potus

    Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto

  7. Funkchips

    Apple klagt gegen Qualcomm

  8. Die Woche im Video

    B/ow the Wh:st/e!

  9. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  10. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
  1. Online-Einkauf Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. US-Präsident Zuck it, Trump!
  2. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  3. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. DACBerry One Soundkarte für Raspberry Pi liefert Töne digital und analog
  2. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  3. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  1. Thanks Microsoft and UA devs for making windows...

    sugarmummy | 15:16

  2. Re: Es wird immer was vergessen

    1ras | 15:13

  3. Re: Vakuum

    masel99 | 15:09

  4. Re: Impfgegner nutzen Logik und IQ die...

    ChevalAlazan | 15:07

  5. Re: "Wir bauen mehr Glasfaser als jeder andere...

    plutoniumsulfat | 15:07


  1. 11:29

  2. 10:37

  3. 10:04

  4. 16:49

  5. 14:09

  6. 12:44

  7. 11:21

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel