BluNa: Bluetooth für den iPod nano

Anycom bringt Bluetooth-Adapter BluNa auf den Markt

Mit dem BluNa bringt Anycom einen Bluetooth-Adapter speziell für Apples iPod nano auf den Markt. BluNa überträgt Musik drahtlos via Bluetooth vom iPod nano zu jedem Bluetooth-fähigen Empfänger wie Lautsprecher oder Kopfhörer.

Anzeige

Anycoms Bluetooth-Adapter wird an den iPod nano angesteckt und stellt dann automatisch eine Verbindung mit den gewünschten Geräten her. Tasten für das Ein- und Ausschalten oder für das Pairing mit anderen Bluetooth-Geräten gibt es nicht.

BluNa mit iPod Nano
BluNa mit iPod Nano
Bei einer Bluetooth-Verbindung des iPod nano mit einem Bluetooth-Kopfhörer, der gleichzeitig auch mit einem Bluetooth-Mobiltelefon gekoppelt ist, wird die Musikübertragung bei eingehenden Telefonanrufen automatisch unterbrochen. Sobald das Telefongespräch beendet ist, wird die Musikwiedergabe fortgesetzt.

Der BluNa basiert auf dem Bluetooth-Standard 1.2 mit der Sendeleistungsklasse 2, die eine drahtlose Datenübertragung mit einer Reichweite von bis zu 10 Metern ermöglicht. Unterstützt werden die Bluetooth-Profile A2DP (Advanced Audio Distribution Profile) und AVRCP (Audio Video Remote Control Profile).

Der Bluetooth-Adapter wird an den iPod Dock Connector angeschlossen und über den iPod nano auch mit Energie versorgt. Der Adapter misst dabei 40 x 9 x 25 Millimeter und wiegt 10 Gramm.

Laut Anycom soll der BluNa ab Mitte Juni 2006 für 79,- Euro zu haben sein.


Bine 07. Jan 2008

schau doch mal beim Hersteller auf die Seite, da finden sich auch weitere Kontakte

iUsA 02. Mai 2006

Dann kann das doch nix mehr werden! ;)

Kakashi 02. Mai 2006

Komisch, ne. Dachte genau das selbe als ich den Titel laß! Apple machts aber auch extra...

Angel 02. Mai 2006

Bei einem anderen BT-Sender habe ich mal etwas von 20% gelesen, was beim Nano ganz schön...

MK 02. Mai 2006

...Bluna?! Wenn die nicht verklagt werden, dann fress ich einen Besen! Viele Grüße! MK

Kommentieren




Anzeige

  1. Prozessingenieur Requirements Management (m/w)
    dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Specialist Informationsschutz (m/w)
    BASF SE, Ludwigshafen
  3. Assistant Vice President, Product Services Analyst (m/w)
    Markit Indices, Frankfurt
  4. Traineeprogramme und Junior-Stellen bei Coca Cola, L'Oréal, Procter und Gamble u.v.m.
    access KellyOCG GmbH, Frankfurt

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Crytek verkauft Homefront mitsamt Studio an Koch Media

  2. Anonymisierung

    Projekt bestätigt Angriff auf Tors Hidden Services

  3. Amazon

    Marketplace-Händler verliert Klage gegen schlechte Bewertung

  4. Groupon

    Gnome und die Tücken das Markenrechts

  5. Secusmart/Blackberry

    Krypto-Handys mit vielen Fragezeichen

  6. Selbsttötung

    Wieder ein toter Arbeiter bei Foxconn

  7. Linux

    Opensuse Factory wird Rolling-Release-Distribution

  8. Bau-Simulator 2015

    Schwere Maschinen am PC

  9. Gericht

    Kim Dotcom muss Filmindustrie sein Vermögen offenlegen

  10. Smartphone-Markt wächst

    Samsung verkauft weniger Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Programmcode: Ist das Kunst?
Programmcode
Ist das Kunst?
  1. Shamu Hinweise auf neues Nexus-Smartphone verdichten sich
  2. Translate Community Nutzer sollen Google-Übersetzungen verbessern
  3. Google-Suchergebnisse EU-Datenschützer verlangen weltweite Löschung

Nokia Lumia 930 im Test: Das Beste zum Schluss
Nokia Lumia 930 im Test
Das Beste zum Schluss
  1. Lumia 930 Nokias Windows-Phone-Referenz ab kommender Woche erhältlich
  2. Nokia Lumia 930 Windows-Phone-Referenzklasse kommt im Juli
  3. Smartphone Das schnellere 64-Bit-Déjà-vu

Destiny angespielt: Schöne Grüße vom Master Chief
Destiny angespielt
Schöne Grüße vom Master Chief
  1. Bungie Beta von Destiny für alle Spieler
  2. Bungie Drei Betakeys für Destiny
  3. Activison Destiny ungeschnitten "ab 16" und mit US-Tonspur

    •  / 
    Zum Artikel