Abo
  • Services:
Anzeige

KDE 4 bekommt neue Multimedia-Architektur

Phonon löst Arts-Framework ab

Die nächste Generation des Unix- und Linux-Desktops KDE wird mit Phonon eine neue Multimedia-Architektur nutzen, die das bisherige Arts ablöst. Phonon soll die Entwicklung von Multimedia-Anwendungen erleichtern und wird zusammen mit der Network-Integrated Multimedia Middleware (NMM) vor allem für den Einsatz in Netzwerken neue Funktionen bieten.

Die neue Programmierschnittstelle für Multimedia-Anwendungen in KDE 4 wird den Namen Phonos tragen. Nach Angaben der Entwickler soll die Arbeit mit dem API einfacher sein als mit dem bisherigen System Arts, so dass auch der Einsatz von Multimedia-Funktionen in KDE-Anwendungen zunehmen soll. Dabei sind die einzelnen Programme nicht mehr selbst für die Konfiguration der Hardware zuständig, sondern können auf eine zentrale Konfiguration zurückgreifen.

Anzeige

Phonon soll die Nutzer vor allem nicht mehr auf die Verwendung eines speziellen Soundservers festlegen. Unter anderem wird das Framework auch die an der Universität des Saarlandes entwickelte Network-Integrated Multimedia Middleware (NMM) als Backend nutzen können. Diese stellt Anwendungen Multimedia-Funktionen zur Verfügung und unterstützt beispielsweise auch die gleichzeitige Ausgabe von Audio- und Videoinhalten auf allen über ein Netzwerk angeschlossenen Systemen.

Zwar konzentrieren sich die Phonon-Entwickler derzeit auf das NMM-Backend, allerdings ist Phonon als Wrapper konzipiert und wird so auch andere Backends unterstützen. In Zukunft sollen beispielsweise auch GStreamer, libxine und Helix hinzukommen. Derzeit befindet sich Phonon noch in der Entwicklung, auch wenn die ersten Schritte bereits abgeschlossen sind. Die Entwickler wollen das API im dritten Quartal 2006 in den Quelltext von KDE 4 integrieren.


eye home zur Startseite
nmman 28. Apr 2006

Du als Entwickler (solltest) aber in so fern auch nichts damit zu tun haben. Es sein...

lilalaune 28. Apr 2006

Hier wird nix durcheinander geworfen. Der Ursprungsposter meinte, Worauf ich veruscht...

Krischtall 28. Apr 2006

Fermionen-Namen sind doch viel cooler als Bosonen...

emonkey 28. Apr 2006

Wenn ich das richtig verstanden habe war qt3 nur für Linux frei verfügbar und somit...

Trottelvernicht... 28. Apr 2006

Das ist so eine Sache mit dem entscheiden für einen Standard. Im Prinzip hat man das bei...


WinLux Blog / 10. Sep 2007

KDE 4 kommt erst im Dezember!



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Hamburg
  2. über Robert Half Technology, Leverkusen
  3. FERCHAU Engineering GmbH, Hamburg
  4. über Robert Half Technology, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World, Fast & Furious 7, Die Unfassbaren, Interstellar, Terminator 5)
  2. 5,49€
  3. 23,94€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Europäische Union

    Irlands Steuervorteile für Apple sollen unzulässig sein

  2. Linux-Paketmanager

    RPM-Entwicklung verläuft chaotisch

  3. Neuseeland

    Kim Dotcom überträgt Gerichtsverhandlung im Netz

  4. Leitlinien vereinbart

    Regulierer schwächen Vorgaben zu Netzneutralität ab

  5. Kartendienst

    Microsoft und Amazon könnten sich an Here beteiligen

  6. Draufsicht

    Neuer 5er BMW mit Überwachungskameras

  7. Apple

    iPhone-Event findet am 7. September 2016 statt

  8. Fitbit

    Ausatmen mit dem Charge 2

  9. Sony

    Playstation 4 Slim bietet 5-GHz-WLAN

  10. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

  1. Re: Halbe Milliarde

    ibsi | 11:07

  2. Re: Macs mit zeitgemäßer Hardware

    Trollversteher | 11:06

  3. Re: Sehr gute Entwicklung

    xAzu | 11:04

  4. Re: Here ungenau

    hellfr4g | 11:03

  5. Re: "will fair behandelt werden"

    User_x | 11:02


  1. 10:45

  2. 10:00

  3. 09:32

  4. 09:00

  5. 08:04

  6. 07:28

  7. 22:34

  8. 18:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel