Anzeige

Googles 3D-Zeichensoftware SketchUp gratis zu haben

Kostenlose Version mit einigen Einschränkungen für private Nutzer

Nachdem Google vor rund sechs Wochen das Softwarehaus @Last Software übernommen hat, wird das bislang kostenpflichtige 3D-Zeichenprogramm SketchUp für Windows und MacOS X kostenlos angeboten - zumindest für Privatanwender. Für den beruflichen Einsatz wird weiterhin eine kostenpflichtige Variante angeboten, die dann einen etwas größeren Funktionsumfang liefert.

SketchUp
SketchUp
In der kostenlosen Variante von SketchUp finden sich einige Einschränkungen, so dass darin nicht der volle Funktionsumfang bereitsteht. Da die Software aber nur für den privaten Einsatz verwendet werden darf, sollten sich die dadurch auftretenden Beschränkungen in Grenzen halten. In der Gratisversion von SketchUp lassen sich Rasterbilder nur in Bildschirmauflösung exportieren oder zu Papier bringen; höhere Export- und Druckauflösungen liefert dann die kostenpflichtige Pro-Version.

Anzeige

SketchUp
SketchUp
Zudem wurden die Exportfunktionen in der kostenlosen SketchUp-Ausführung beschnitten. Nur der Pro-Version ist der Export in die 3D-Formate DWG, DXF, 3DS, OBJ, XSI, VRML und FBX sowie die Videoformate QuickTime und AVI möglich. Auch zwei Werkzeuge bleiben SketchUp Pro vorbehalten: Dazu zählen die Sandbox-Tools für organische Modellierungen u.a. von Geländen sowie die Film-&-Stage-Tools für die Arbeiten vor der Visualisierung.

SketchUp
SketchUp
Darüber hinaus erhalten nur die Käufer der Pro-Version technischen Support und nur diese dürfen die Software für kommerzielle Zwecke einsetzen. SketchUp erlaubt mit einfachen Mitteln, aus zweidimensionalen Strichzeichnungen dreidimensionale Grafiken zu erstellen. Sie kann über Erweiterungen unter anderem die Berechnung von Materialmengen und über eine Verpreisung der Materialien auch Kostenbetrachtungen vornehmen. Darüber hinaus gibt es Objekt- und Materialbibliotheken. SketchUp wird nach Herstellerangaben im Architekturbereich, bei Handwerkern, Spieleprogrammierern und allgemein im Designbereich eingesetzt.

Während SketchUp für Privatanwender kostenlos für Windows und MacOS X zum Download bereitsteht, muss die Version für den kommerziellen Einsatz bezahlt werden. Für SketchUp Pro 5 fallen dann Kosten von 469,- Euro an.


eye home zur Startseite
Pawel 27. Apr 2006

GMax wurde eingestellt ... wenn du es noch benutzt, lösche ja niemals deinen Setup und...

ErzNova 27. Apr 2006

Nun, wenn ich so ein Unternehmen leiten würde, würde ich es auch nicht anders machen...

blacky 27. Apr 2006

Eine Exportfunktion zu GMax wär Interessant.. Mit Sketchup lässt sich schnell und Eifach...

nabohi 27. Apr 2006

Genau das ist der Punkt, Google will sich nur die Arbeit abnehmen lassen , die Ganze...

gu 27. Apr 2006

siehe z.B. http://aecnews.com/news/2006/03/22/1484.aspx



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Möns­heim bei Weiss­ach
  2. T-Systems International GmbH, Saarbrücken, Düsseldorf, Bonn, Frankfurt/Main, Hamburg
  3. redcoon Logistics GmbH, Erfurt
  4. über Robert Half Technology, Großraum Frankfurt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,90€
  2. 99,99€
  3. Kaufen Sie Quantum Break und ein weiteres Spiel

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Der Preis ist heiß und der Trick nicht mehr billig

  2. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  3. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  4. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  5. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  6. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  7. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  8. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  9. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  10. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Star Wars Lego im Test: Das Erwachen der Lustigkeit
Star Wars Lego im Test
Das Erwachen der Lustigkeit
  1. Mixed Reality Lucasfilm und Magic Leap bringen Star Wars ins Wohnzimmer
  2. Playstation Kriegsgott statt neuer Konsolenhardware
  3. Trials on Tatooine Wie Lucasfilm Star Wars in die Virtual Reality gebracht hat

Axon 7 im Hands on: Oneplus bekommt starke Konkurrenz
Axon 7 im Hands on
Oneplus bekommt starke Konkurrenz
  1. Axon 7 ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

Bargeld nervt: Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
Bargeld nervt
Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf
  1. BND-Gesetzreform Voller Zugriff auf die Kabel der Telekom
  2. Faster Googles Seekabel ist fertig
  3. Onlinehandel Amazon droht nach vier Rücksendungen mit Kontensperrung

  1. Re: Wird jetzt jeder gtx Grafikkarte ein eigener...

    RicoBrassers | 09:28

  2. Re: Kurzfristig! Jetzt! Geld!

    DetlevCM | 09:26

  3. Re: Bin begeistert...

    RicoBrassers | 09:25

  4. Erinnert mich an den Baron Münchhausen...

    AlBundy666 | 09:21

  5. Re: Mal ein paar Infos von einem FBA Verkäufer.

    serra.avatar | 09:10


  1. 09:02

  2. 20:04

  3. 17:04

  4. 16:53

  5. 16:22

  6. 14:58

  7. 14:33

  8. 14:22


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel