Star Control - Kommt ein Nachfolger der Kultspielserie?

Entwickler bitten Fans um Unterstützung - Activision soll überzeugt werden

Die eine Mischung aus Weltraumbesiedelung, Weltraumgefechten und Rollenspiel bietende Science-Fiction-Spielserie Star Control hat eine große Fangemeinde, die bereits eigene Star-Control-Spiele, Bildschirmschoner und Geschichten schuf, sogar ein Fan-Film ist im Entstehen. Nun besteht vielleicht Hoffnung auf einen neuen Star-Control-Teil - wenn denn die ehemaligen Star-Control-I/II-Entwickler Paul Reiche III und Fred Ford mit Hilfe der Fans den Publisher Activision überzeugen können.

Anzeige

The Ur-Quan Masters
The Ur-Quan Masters
Reiche und Ford vom kleinen Entwicklerstudio "Toys for Bob" waren für den ersten und zweiten Teil von Star Control verantwortlich. Letzterer erschien im Jahr 1992 über Accolade und fand nicht nur eine treue Fangemeinde, sondern auch kommerziellen Erfolg. Für das zwar gelungene, aber nicht an die Klasse seines Vorgängers herankommende Star Control 3 setzte Accolade auf ein anderes Team, weil Toys for Bob nicht zur Verfügung standen.

The Ur-Quan Masters
The Ur-Quan Masters
Im Jahr 2002, zehn Jahre nach Star Control II, haben Reiche und Ford das Spiel als Open Source freigegeben, nachdem sie die Rechte an der Science-Fiction-Welt wiedererlangt hatten. Den Namen Star Control durften sie aber nicht nutzen, so wurde dem Open-Source-Projekt kurzerhand der Untertitel des Spiels verpasst: The Ur-Quan Masters. Fans haben es für Windows, Linux und MacOS umgesetzt.

The Ur-Quan Masters
The Ur-Quan Masters
Toys for Bob hatte bis 2002 für Crystal Dynamics die Spiele The Horde, Pandemonium, The Unholy War, Little Witching Mischiefs und 102 Dalmatiner entwickelt. Seitdem arbeitet Toys for Bob für Activision. Erst kam Disneys Extreme Skate Adventure, dann das Spiel zum Dreamworks-Film Madagascar. Auf der E3 Expo 2006 soll laut Alex Ness, des Producers von Toys for Bob, ein neues Spiel vorgestellt werden, über das er allerdings noch nichts sagen wollte.

The Ur-Quan Masters
The Ur-Quan Masters
Dafür gab Ness aber Anfang April 2006 an, dass Toys for Bob gerne einen Star-Control-Nachfolger für Activision entwickeln würden. Um die neue Muttergesellschaft von einem großen Interesse seitens der Spieler überzeugen zu können, so der Produzent des Entwicklerstudios, könnten Fans ihren Teil beisteuern und in E-Mails und einer Petition ihre Wünsche nach einem "echten" Nachfolger von Star Control 2 äußern.

The Ur-Quan Masters
The Ur-Quan Masters
Schon in den ersten Wochen nach dieser Bitte sollen über 800 E-Mails eingegangen sein, auf der Toys-for-Bob-Website bedankte sich Ness auf gewohnt durchgeknallt humorvolle Art und bat am 17. April die Fans um noch mehr Mails und Unterzeichnungen der mittlerweile zweiten Petition, diesmal einer beim Ur-Quan-Masters-Projekt auf Sourceforge.

Man darf gespannt sein, ob Activision auf der E3 im Mai 2006 nicht doch gleich einen Star-Control-Nachfolger oder erst etwas anderes ankündigen wird. Wann, ist jedoch für Star-Control-Fans wohl eher sekundär, wichtiger wäre es, dass überhaupt ein Star Control IV kommt.


Nichelle 07. Nov 2006

Ich hab Star Control noch als Original am Amiga - ist einfach geil das Spiel, vor allem...

~jaja~ 25. Apr 2006

Eben, das ist es was den Spass auf beide Seiten verteilt. Anders als unser Casket Crew...

~jaja~ 25. Apr 2006

Ich kannte 3 Katjas. Also ich habe ihre Bekanntschaft gemacht, die allerdings nicht...

FranUnFine 25. Apr 2006

Na, ich bin nur in Scherz-Laune, und weiß, dass du's abkannst.^^

~jaja~ 25. Apr 2006

Nun, zumindest ist Mutti die einzige Frau im Leben eines Mannes die nicht mit ihm...

Kommentieren



Anzeige

  1. Dynamics NAV Entwickler (m/w)
    teamix GmbH, Nürnberg
  2. Technischer Projektleiter (m/w) Automotive
    Siemens AG, Erlangen
  3. Senior Software Developer .Net (m/w)
    Traxon Technologies Europe GmbH, Paderborn
  4. Softwareentwickler für mobile und Web-Applikationen (m/w)
    g/d/p Marktanalysen GmbH, Hamburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Sunset Overdrive: System-Seller am Rande der Apokalypse
Test Sunset Overdrive
System-Seller am Rande der Apokalypse
  1. Test Deadcore Turmbesteigung im Speedrun
  2. Test Transocean Ports of Call für Nachwuchs-Reeder
  3. Test Rules Gehirntraining für Fortgeschrittene

FTDI: Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
FTDI
Windows-Treiber kann Bastelrechner beschädigen
  1. FTDI Treiber darf keine Geräte deaktivieren
  2. Bei Windows Update gelöscht Keine Killer-Treiber mehr für gefälschte FTDI-Chips

Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Raumfahrt Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift
  2. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  3. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars

    •  / 
    Zum Artikel