Sicherheits-Patch für Outlook Express fehlerhaft?

Fehlerberichte nach Patch-Einspielung häufen sich

Wie verschiedene Anwender von Outlook Express berichten, ist der aktuelle Sicherheits-Patch für Microsofts E-Mail-Client fehlerhaft. Nach der Patch-Einspielung lassen sich mehrere Funktionen in Outlook Express nicht mehr nutzen. Damit würde ein zweites Sicherheits-Update von Microsoft vom April 2006 nicht korrekt arbeiten.

Anzeige

Anwender von Outlook Express berichten, dass nach der Installation des Sicherheits-Patches aus dem Security Bulletin MS06-016 viele Funktionen nicht mehr funktionieren. Demnach lässt sich das Adressbuch nicht mehr aufrufen oder es zeigt keine Daten mehr an. Ferner können aus Outlook Express keine Form-Style-Nachrichten versendet werden und eml-Dateien lassen sich nicht mehr bearbeiten.

Alle beschriebenen Fehler sollen durch Deinstallation des Outlook-Express-Patches korrigiert werden. Microsoft untersucht die Berichte derzeit und will nähere Details bekannt geben, sobald die Analyse abgeschlossen ist.

Für den 25. April 2006 plant Microsoft - wie berichtet - bereits die Veröffentlichung eines überarbeiteten Sicherheits-Patches für die Windows-Plattform. Unter bestimmten Umständen macht der Patch bislang Probleme, so dass der Windows Explorer fehlerhaft agiert.

Sollten sich die Fehlerberichte zu Outlook Express bewahrheiten, würden gleich zwei der Sicherheits-Patches vom April 2006 Schwierigkeiten machen.


zeppelin12 25. Mai 2006

Eine Lösung des Problems finden Sie bei Microsoft unter http://support.microsoft.com...

KWKW 07. Mai 2006

Vor ca. 2 Wochen zerstörte ein MS-"Sicherheits"(!)-update mein Adressbuch. Es gab keine...

Erzgebirgler47 07. Mai 2006

Ich kann den Fehler zu 100% bestätigen. Nach dem Patch WindowsXP-KB911567-x86-DEU ging in...

Tobias Heuken 24. Apr 2006

Tobias: Dann sei froh, dass Du nur so wenig SPAM bekommst. Ich filtere SPAM bewußt nicht...

BugBug 24. Apr 2006

Es gibt keine Bugs! Windows ist ein einziger Bug !!! (das war keine Ironie).

Kommentieren




Anzeige

  1. Softwareentwickler Telematikdienste Service und uptime mit Schwerpunkt embedded Programmierung (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart
  2. Business Analyst (m/w)
    AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. Softwarespezialist/IT-Auditor (m/w)
    TÜV SÜD Gruppe, Garching bei München
  4. Support Specialist IT (m/w)
    Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hannspad SN1AT74

    Neues 10-Zoll-Tablet mit Kitkat für 170 Euro

  2. Spielevideos

    Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen

  3. Gear VR

    Software für Samsungs VR-Brille entdeckt

  4. Hamburg

    Uber legt Widerspruch gegen Verbot ein

  5. ATV-5

    Käsespätzle für die ISS

  6. Systemkamera

    Fujifilm will Teleobjektive erst Ende 2015 bauen

  7. DIY-Handy

    Fab Lab plant Handyfabrik in Hamburg

  8. Quartalsbericht

    Amazon erwirtschaftet Verlust von 126 Millionen US-Dollar

  9. Apple verkraftet Ansturm nicht

    OS X Yosemite - die öffentliche Beta ist da

  10. Erfundene Waren

    Ebay-Betrüger muss für 7 Jahre in Haft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Nvidia Shield Tablet ausprobiert: Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
Nvidia Shield Tablet ausprobiert
Schnelles Spiele-Tablet für Android mit WLAN-Controller
  1. Tegra K1 Start von Nvidias Shield Tablet zeichnet sich ab
  2. GM200 und GM204 Nvidias große Maxwell-GPUs zeigen sich beim Zoll
  3. Dual-GPU-Grafikkarte EVGA macht Titan-Z schmaler und leiser als Nvidia

PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K: "Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
PC-Spiele mit 4K, 6K, 8K, 15K
"Spielen mit Downsampling schlägt Full-HD immer"
  1. Transformers Ära des Untergangs - gefilmt mit Sensoren im Imax-Format
  2. Intel-Partnerschaft mit Samsung 4K-Monitore sollen unter 400 US-Dollar gedrückt werden
  3. Asus ROG Kleine Gaming-PCs im Konsolendesign mit Desktophardware

    •  / 
    Zum Artikel