eGroupWare 1.2 mit SyncML-Server

Freie Groupware in neuer Version erschienen

Die freie Groupware-Lösung eGroupWare ist nun in Version 1.2 verfügbar. Das unter anderem von Red Hat unterstützte Projekt integriert in der aktuellen Fassung einen SyncML-Server und ist damit kompatibel zu Outlook, Evolution sowie zu vielen PDAs und Mobiltelefonen. Die Bedienoberfläche der neuen Version wurde außerdem überarbeitet.

Anzeige

Die Entwickler haben den Kalender der Groupware komplett neu geschrieben, wobei die neue Version nun auch Gruppen als Teilnehmer an Terminen akzeptiert. Außerdem wurde die Groupware um eine Projektmanagement-Applikation erweitert, die auch ein Modul zur Zeiterfassung mitliefert. EGroupWare 1.2 enthält darüber hinaus eine Workflow-Anwendung und einen neuen Instant Messenger.

Die Online-Hilfe wurde ebenfalls überarbeitet und holt die Hilfeseiten nun standardmäßig aus dem Internet, so dass sie nicht lokal gespeichert sind und ständig aktuell bleiben. Dieses Verhalten lässt sich genauer einstellen. Das Customer-Relationship-Modul InfoLog bietet in der neuen Version zudem zwei wählbare Ansichten.

Neu ist außerdem ein integrierter SyncML-Server, mit dem sich eGroupWare mit Anwendungen wie Microsoft Outlook und dem freien Evolution abgleichen lässt. Ferner unterstützt die Groupware damit auch die Synchronisation mit vielen Handys, Smartphones und PDAs. Außer einem Adressbuch und einem Webmailer umfasst eGroupWare auch ein komplettes Content-Management-System.

Zur Nutzung von SyncML benötigt man PHP 5, andernfalls läuft die Software auch mit PHP ab Version 4.3. Außerdem wird eine MySQL-Datenbank ab Version 4 vorausgesetzt. Die Open-Source-Groupware steht ab sofort zum Download bei Sourceforge bereit.


Paulix 03. Mai 2006

Ich habe keine Ahnung von PHP, dies vorweg geschickt. Kann man PHP-Programme nicht...

lilaQ 20. Apr 2006

gott sei dank läuft das ding auch auf ner postgre db ...und nich nur auf dieser frickel...

jan_ 19. Apr 2006

Hier geht's zur Online-Demo: http://www.osnews.de/software/cscw/egroupware.html Viel Spaß Jan

Dahausa 19. Apr 2006

Ja, ist auch recht interessant. Aber halt nicht gerade, die schnell aufgesetzte und...

Dahausa 19. Apr 2006

Nein hat es keinen. (soweit mir bekannt ist) Ist im Allgemeinen weniger auf...

Kommentieren



Anzeige

  1. Spezialistin / Spezialist E-Government und Online-Services
    VBL, Karlsruhe
  2. IT-Projektmitarbeiter (m/w)
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen
  3. Systementwickler Software / Hardware (m/w)
    Preh GmbH, Bad Neustadt a.d. Saale
  4. (Junior) Survey Manager (m/w) Beratung Global Marketing Services
    Siemens AG, Mannheim

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Evga Geforce GTX 960 SuperSC
    mit 20 Euro Cashback nur 194,90€ bezahlen
  2. Das neue Roccat Kave XTD 5.1 Analog-Headset zum Angebotspreis
    99,99€
  3. ARCTIC Freezer 13 CO (mit 92mm PWM-Lüfter, für AMD u. Intel)
    26,19€ inkl. Versand

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Freie Bürosoftware

    Libreoffice liegt im Rennen gegen Openoffice weit vorne

  2. Smartwatch

    Pebble sammelt über 20 Millionen US-Dollar ein

  3. Manfrotto

    Winziges LED-Dauerlicht für Filmer und Fotografen

  4. Test Woolfe

    Rotkäppchen schwingt die Axt

  5. Palinopsia Bug

    Das Gedächtnis der Grafikkarte auslesen

  6. Die Woche im Video

    Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei

  7. Xbox One

    Firmware-Update bringt Sprachnachrichten auf die Konsole

  8. Elektromobilitätsgesetz

    Bundesrat gibt Elektroautos mehr Freiheiten

  9. 2160p60

    Youtube startet fordernde 60-fps-Videos in scharfem 4K

  10. Nuclide

    Facebook stellt quelloffene IDE vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. GCHQ Bastelnde Spione bauen Raspberry-Pi-Cluster
  2. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Re: "begann man dann damit, den Code aufzuräumen"

    teenriot* | 22:46

  2. Re: Ich dachte schon, ich wäre der Einzige

    nolonar | 22:41

  3. Re: Schon MSO litt an der Seuche ...

    Seitan-Sushi-Fan | 22:31

  4. Re: Quantitaet anstelle von Qualitaet

    Seitan-Sushi-Fan | 22:13

  5. Kickstarter missbraucht...

    garrisson | 22:09


  1. 17:19

  2. 15:57

  3. 15:45

  4. 15:03

  5. 10:55

  6. 09:02

  7. 17:09

  8. 15:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel