Anzeige

Sicherheitslücken in Windows und Outlook Express

Angreifer können beliebigen Programmcode ausführen

Der Patch-Day im April 2006 widmet sich nicht nur den zehn Sicherheitslücken im Internet Explorer, sondern stopft auch zwei Sicherheitslecks in Windows und beseitigt einen Fehler in Outlook Express sowie in den FrontPage-Server-Erweiterungen. Über alle drei Sicherheitslöcher können Angreifer beliebigen Programmcode auf fremde Systeme schleusen.

Anzeige

Ein Sicherheitsloch im Windows-Explorer tritt bei der Verarbeitung von COM-Objekten auf, worüber Angreifer beliebigen Programmcode ausführen können. Ein Patch für Windows 2000, XP und Windows Server 2003 soll den Fehler nun korrigieren. Die Windows-Komponente "Microsoft Data Access Components" (MDAC) kann in dem ActiveX-Steuerelement RDS.Dataspace keine sichere Interaktion garantieren, wenn sie auf einer Webseite eingerichtet wird. Zur Abhilfe bietet Microsoft auch hierfür einen Sicherheits-Patch an.

Zudem schließt Microsoft eine Sicherheitslücke in dem E-Mail-Programm Outlook Express. Ein Fehler in den Windows-Adressbuchfunktionen in Outlook Express verhilft einem Angreifer zu einer vollständigen Kontrolle über ein fremdes System. Dazu muss er sein Opfer lediglich dazu bringen, eine entsprechend präparierte Windows-Adressbuch-Datei (WAB) zu öffnen. Das Sicherheitsleck für Outlook Express soll ein aktueller Patch schließen.

Ein von Microsoft als weniger gefährlich eingestuftes Sicherheitsloch findet sich in den FrontPage-Server-Erweiterungen, wenn eine Skripterstellung Site-übergreifend arbeitet. Dann können Angreifer auf Grund eines Programmfehlers Scriptcode im Namen des angemeldeten Nutzers ausführen, worüber etwa beliebiger Programmcode ausgeführt wird. Der Patch für die FrontPage-Servererweiterungen soll den Fehler korrigieren.


eye home zur Startseite
microsux 18. Apr 2006

SCNR

Winblööd. 13. Apr 2006

Sagt mal ihr armen Windoofianer, wird man denn es erleben und irgendwann mal wenigstens...

mbr 12. Apr 2006

LJ würde den Bug nicht als "ungefährlich" bezeichnen - das hat MS auch nicht, und darum...

godot 12. Apr 2006

Durch den Einsatz von Firewalls und Antivirussoftware ist man ja schon halbwegs auf der...

oink 12. Apr 2006

Doch, der FrontPage Bug wird als weniger gefaehrlich eingestuft.

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Engineer - Javascript Entwickler (m/w)
    Mindlab Solutions GmbH, Stuttgart
  2. Product and Media Data Expert (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  3. Featureteamleiter im Bereich Video (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Software Development Engineer C++ (m/w) Low Frequency Solver Technology
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR FÜR KURZE ZEIT: BenQ RL2455HM
    154,85€ inkl.Versand (solange der Vorrat reicht)
  2. VORBESTELLBAR: ASUS GeForce GTX 1080 Founders Edition
    789,00€
  3. NUR BIS SAMSTAG: Xbox One 1TB Rainbow Six Siege + Vegas 1 & 2 Bundle
    299,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Sprachassistent

    Voßhoff will nicht mit Siri sprechen

  2. Sailfish OS

    Jolla bringt exklusives Smartphone nur für Entwickler

  3. Projektkommunikation

    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

  4. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  5. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  6. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  7. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  8. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  9. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht

  10. Elektromobilität

    Portalbus soll Staus überfahren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Doom im Technik-Test: Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
Doom im Technik-Test
Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  1. Blackroom John Romero und das Shooter-Holodeck
  2. Doom Hölle für alle
  3. Doom Bericht aus der Bunnyhopping-Hölle

Oxford Nanopore: Das Internet der lebenden Dinge
Oxford Nanopore
Das Internet der lebenden Dinge
  1. Medizin Tricorderartiger Sensor erfasst Vitaldaten
  2. Wie Glas Forscher machen Holz transparent
  3. Smartwatch Skintrack macht den Arm zum Touchpad

  1. Datenbank für Spracherkennung lokal installieren...

    Captain | 18:16

  2. Re: Irgendwie kann man wieder gleich beim PC...

    Spiritogre | 18:13

  3. Re: Grafikleistung

    Yeeeeeeeeha | 18:08

  4. Re: Quote ist bekloppte Idee

    most | 18:08

  5. Re: Schwer vorstellbar

    Analysator | 18:07


  1. 17:50

  2. 17:01

  3. 14:53

  4. 13:39

  5. 12:47

  6. 12:30

  7. 12:04

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel