Abo
  • Services:
Anzeige

Sammel-Patch schließt zehn Löcher im Internet Explorer

Microsoft beseitigt drei im März 2006 bekannt gewordene Sicherheitslücken

Microsoft schließt am Patch-Day vom April 2006 mit einem aktuellen Sammel-Patch drei im März 2006 bekannt gewordene Sicherheitslücken im Internet Explorer. Für eines der Sicherheitslecks kursiert bereits Schadcode im Internet und es gab zwei inoffizielle Patches, die das Problem übergangsweise beseitigen sollten. Der aktuelle Sammel-Patch für den Internet Explorer schließt sieben weitere Sicherheitslöcher, die in der Mehrzahl als gefährlich eingestuft werden.

Vor mittlerweile rund zwei Wochen wurde die createTextRange()-Sicherheitslücke im Internet Explorer bekannt, über die Angreifer beliebigen Programmcode auf fremde Systeme schleusen können. Kurze Zeit später wurde bereits Schadcode im Internet entdeckt, der sich das Sicherheitsleck zu Nutze macht.

Anzeige

Eine gute Woche nach Bekanntwerden der Sicherheitslücke im Internet Explorer haben die beiden IT-Sicherheitsunternehmen eEye und Determina jeweils inoffizielle Patches veröffentlicht. Mit beiden Patches soll sich das Sicherheitsleck schließen lassen, ohne auf die Notlösung zurückzugreifen, Active Scripting im Internet Explorer komplett abzuschalten. Der aktuelle Patch soll das Sicherheitsloch im Internet Explorer nun endgültig schließen.

Zudem beseitigt der Sammel-Patch für den Internet Explorer zwei weitere im März 2006 bekannt gewordene Sicherheitslücken. Das eine Sicherheitsloch steckt in der Internet-Explorer-Komponente mshtml.dll, die unter anderem die Verarbeitung von Script-Action-Handlern übernimmt, die beliebigen HTML-Tags zugewiesen werden können. Durch einen Programmfehler werden die Script-Action-Handler nicht korrekt geprüft und Angreifer können so etwa Programmcode ausführen.

Sammel-Patch schließt zehn Löcher im Internet Explorer 

eye home zur Startseite
Micha1982 16. Apr 2006

so einfach pauschalisieren lässt sich das nicht. Gäbe es mehr User die Mac OS als...

fdsglbla 12. Apr 2006

ne..da wird nur die verknüpfung vom arbeitsplatz gelöscht

ieuser 12. Apr 2006

warum müll, damit kann man auch wunderbare visualisierungen erstellen, ist halt nicht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Thalia Bücher GmbH, Münster
  2. Teambank AG, Nürnberg
  3. AKDB Anstalt für kommunale Datenverarbeitung in Bayern, Würzburg, Chemnitz
  4. Bundeskartellamt, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 198,00€
  2. 189,00€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 224€)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Potenzialanalyse für eine effiziente DMS- und ECM-Strategie
  2. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  3. Praxiseinsatz, Nutzen und Grenzen von Hadoop und Data Lakes


  1. Angebliche Backdoor

    Kryptographen kritisieren Whatsapp-Bericht des Guardian

  2. Hyperloop

    Nur der Beste kommt in die Röhre

  3. HPE

    Unternehmen weltweit verfehlen IT-Sicherheitsziele

  4. Youtube

    360-Grad-Videos über Playstation VR verfügbar

  5. Online-Einkauf

    Amazon startet virtuelle Dash-Buttons

  6. US-Präsident

    Zuck it, Trump!

  7. Agent 47

    Der Hitman unterstützt bald HDR

  8. Mietwochen

    Media Markt vermietet Elektrogeräte ab einem Monat Laufzeit

  9. Nintendo

    Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

  10. Illegales Streaming

    Kinox.to nutzt gleichen Google-Trick wie Porno-Hoster



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dienste, Programme und Unternehmen: Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
Dienste, Programme und Unternehmen
Was 2016 eingestellt und geschlossen wurde
  1. Kabel Mietminderung wegen defektem Internetkabel zulässig
  2. Grundversorgung Kanada macht Drosselung illegal
  3. Internetzugänge 50 MBit/s günstiger als 16 MBit/s

GPD Win im Test: Crysis in der Hosentasche
GPD Win im Test
Crysis in der Hosentasche
  1. FTC Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben
  2. Steadicam Volt Steadicam-Halterung für die Hosentasche
  3. Tastaturhülle Canopy hält Magic Keyboard und iPad zum Arbeiten zusammen

Routertest: Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
Routertest
Der nicht ganz so schnelle Linksys WRT3200ACM
  1. Norton Core Symantec bietet sicheren Router mit Kreditkartenpflicht
  2. Routerfreiheit bei Vodafone Der Kampf um die eigene Telefonnummer
  3. Router-Schwachstellen 100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  1. Re: Eine andere Zielgruppe bleibt wohl kaum noch...

    FreiGeistler | 13:06

  2. Re: Auflösung

    Riff Raff | 13:06

  3. Re: Das wird aber schwer...

    datenmuell | 13:05

  4. Test

    am (golem.de) | 13:05

  5. Qbit gefällt das!

    Qbit42 | 13:02


  1. 12:45

  2. 12:03

  3. 11:52

  4. 11:34

  5. 11:19

  6. 11:03

  7. 10:41

  8. 10:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel