Abo
  • Services:
Anzeige

Industrie-Lobby gegen Pauschalabgaben in Europa

Europäische Lobby-Organisation nimmt Kampf gegen Pauschalabgaben auf

Die europäische IT- und Unterhaltungselektronik-Industrie sowie Anbieter von digitalen Inhalten wollen künftig gemeinsam gegen pauschale Urheberrechtsabgaben kämpfen. Dazu wurde mit der "Copyright Levies Reform Alliance" (CLRA) eine neue Lobby-Organisation gegründet, die auf europäischer Ebene für Änderungen am Urheberrecht kämpfen soll.

Offiziell soll sich die CLRA für Fairness und Transparenz bei der Erhebung von Urheberrechtsabgaben bemühen, um eine faire Bahandlung von Konsumenten in Europa zu erreichen. Der Industrie sind die Abgaben ein Dorn im Auge, erhöhen die Abgaben doch die Verkaufspreise der Geräte, während nutzungsbezogene Gebühren erst später ins Gewicht fallen. Sie bezeichnen das System mit pauschalen Abgaben als veraltet. Inhalteanbieter versprechen sich von einer direkten Abrechnung höhere Einnahmen, als sie über pauschale Vergütungssysteme möglich sind.

Anzeige

Zum Auftakt ihrer Lobby-Kampagne legte die CLRA eine Studie vor, die die ökonomischen Auswirkungen von Pauschalabgaben aufzeigen soll. Der Studie zufolge werden die Pauschalabgaben in den neun untersuchten europäischen Ländern von 1,57 Milliarden Euro im Jahr 2006 auf 2,12 Milliarden Euro 2009 steigen. Dies widerspreche den Plänen der EU, dass die Pauschalabgaben mit steigendem Kopierschutz sinken sollen.

Seit 2001 haben sich die Pauschalabgaben der Studie zufolge verdreifacht, Spitzenreiter ist Deutschland mit Abgaben von 353 Millionen Euro 2006, die auf 454 Millionen Euro steigen sollen.

Hinter der neuen Lobby-Organisation stehen neben der Business Software Alliance (BSA) das European American Business Council (EABC), die European Digital Media Association (EDiMA), die European Information and Communications Technology and Consumer Electronics Association (EICTA) und der Verband der europäischen Musikindustrie Recording-media Industry Association of Europe (RIAE).


eye home zur Startseite
dregenrocks 07. Apr 2006

IMHO kann Kultur sich auch sehr gut selbst finanzieren. Fernseher und Theaterbühnen sind...

verhinderung 06. Apr 2006

Eine Sicherungskopie, die unter Umständen störende "Features" des Originals nicht...

pixel2 06. Apr 2006

richtig. aber so wie's aussieht macht das deutsch volk sowas nicht, nur wenn's um die...

the_spacewürm 06. Apr 2006

Ich wunder mich auch schon, daß hier scheinbar keiner weiß, daß er schon lange...


musikdieb.de / 10. Apr 2006

"Geistiges Eigentum" und Globalisierung



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  2. über Ratbacher GmbH, Berlin
  3. Schwarz IT Infrastructure & Operations Services GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  4. Unitool GmbH & Co. EDV-KG, Oyten


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€
  2. 4,99€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

Quake (1996): Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
Quake (1996)
Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  1. Künstliche Intelligenz Doom geht in Deckung

Final Fantasy 15 im Test: Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
Final Fantasy 15 im Test
Weltenrettung mit der Boyband des Wahnsinns
  1. Square Enix Koop-Modus von Final Fantasy 15 folgt kostenpflichtig

  1. Re: total spannend

    motzerator | 20:57

  2. Re: [OT] Golem pur Banner

    It's me, Mario | 20:52

  3. Re: Mehhh....

    User_x | 20:50

  4. Re: Es sind immer die Ausländer

    User_x | 20:42

  5. Re: Bulls....

    nicoledos | 20:27


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel