Abo
  • Services:
Anzeige

Fast jede zweite Suchanfrage geht an Google

Bei der Bildersuche erreicht Google einen Marktanteil von 79,1 Prozent

In Sachen Suche rennt Google auch weiterhin seiner Konkurrenz davon. Rund 48,5 Prozent und damit fast jede zweite Websuchanfrage im Februar 2006 erreichte Google. Yahoo kommt als Nummer 2 nur auf abgeschlagene 22,5 Prozent, das geht aus Zahlen der Marktforscher von Nielsen/NetRatings hervor.

Hinter Google und Yahoo folgt Microsofts MSN mit 10,7 Prozent auf Platz drei, gefolgt von AOL und May Way, die auf 6,6 bzw. 2,7 Prozent kommen. Gegenüber dem Januar gab es an der Spitze laut Nielsen/NetRatings keine großen Veränderungen.

Anzeige

Dennoch, Google konnte um 0,3 Prozent gegenüber Januar 2006 zulegen, im Vergleich zum Februar 2005 ist Googles Marktanteil sogar um 2,5 Prozent gewachsen. Yahoo musste im Vergleich zum Vorjahr deutlich Federn lassen, von 49 auf 22,5 Prozent. Immerhin, gegenüber dem Januar 2006 konnte auch Yahoo um 0,3 Prozent zulegen.

Größter Gewinner in der Fünfer-Gruppe ist MSN, die im Februar 2005 nur auf einen Marktanteil von 4 Prozent kamen und im Februar 2006 bei 10,7 Prozent landeten. Verglichen mit dem Januar 2006 ging es für MSN im Februar aber 0,3 Prozent nach unten.

Insgesamt legte die Zahl der Suchanfragen laut Nielsen/Netratings im Vergleich zum Vorjahr um 38 Prozent auf 5,3 Milliarden zu. Dabei stieg die Zahl der durchschnittlichen Suchanfragen pro Nutzer von 33,2 auf 43,1, die Zahl der Suchenden kletterte nur um 6 Prozent.

Am stärksten legte dabei die Bild-Suche zu, hier verzeichnete Nielsen/Netratings einen Zuwachs von 91 Prozent. Hier ist Google mit einem Marktanteil von 71,9 Prozent der Konkurrenz noch einen Schritt weiter voraus, gefolgt von Yahoo mit 19,1 und Ask.com mit 3,5 Prozent.


eye home zur Startseite
ion 01. Apr 2006

ich vermisse auch eine angabe, auf welchen markt sich die "zahlen" beziehen, im artikel...

Martin F. 31. Mär 2006

Dann sind wir ja schon zu dritt :)

Martin F. 31. Mär 2006

http://clusty.com großartige Suchmaschine mit Wikipedia-Integration :D Siehe auch http...

muh 31. Mär 2006

k.t.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  4. T-Systems on site services GmbH, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Interstellar, Maze Runner, Kingsman, 96 Hours)
  2. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)
  3. (u. a. John Wick, Leon der Profi, Auf der Flucht, Das Schweigen der Lämmer)

Folgen Sie uns
       


  1. Erotik-Abo-Falle

    Verdienen Mobilfunkbetreiber an WAP-Billing-Betrug mit?

  2. Final Fantasy 15

    Square Enix will die Story patchen

  3. TU Dresden

    5G-Forschung der Telekom geht in Entertain und Hybrid ein

  4. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  5. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  6. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  7. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  8. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  9. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen

  10. VG Wort Rahmenvertrag

    Unis starten in die Post-Urheberrecht-Ära



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: ich finde das erstaunlich wenig.

    Wander | 21:05

  2. Kann ich nicht bestätigen... .

    Kleine Schildkröte | 21:03

  3. Re: Meistwerk?

    Spiritogre | 21:00

  4. Re: Es gibt dann eben keine geschützten PDFs!

    HorkheimerAnders | 20:56

  5. Re: Urheberrecht in jetziger Form ist Schwachsinn

    mackes | 20:56


  1. 18:47

  2. 17:47

  3. 17:34

  4. 17:04

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:54

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel