CSS Tweaker lässt Stylesheets schrumpfen

Optimierungen an Rändern, Listen, Schriften und Hintergründen

Cascading Stylesheets (CSS) werden im Laufe der Zeit immer komplexer und die ein oder andere Optimierung übersieht der Webdesigner schon mal. Mit dem CSS Tweaker gibt es im Netz ein kleines Werkzeug, das dem Webdesigner die Arbeit des Optimierens von CSS-Dateien erleichtern kann.

Anzeige

Um den CSS Tweaker zu nutzen, kann der Webdesigner entweder die Stylesheet-Datei hochladen oder die zu optimierenden Regelsätze direkt in ein Feld kopieren, das jedoch noch nicht ganz fertig ist und leichte Anzeigeprobleme bei Opera hat. Das Tool ging bei einem kurzen Test recht vorsichtig vor. So fasst das Werkzeug einzelne Regeln nicht zusammen, die eigentlich zusammengefügt werden könnten.

Die Optimierung geht also die CSS-Regelsätze nur einzeln an und optimiert diese. Einzelne Deklarationen wie etwa "border-color:white; border-style:solid; border-width:0em;" werden von dem Werkzeug zu einer einzelnen Deklaration "border: 0 solid white" zusammengefasst. Auch die bei Nullwerten unnötige Einheitenangabe wird auf Wunsch entfernt. So aufgebaute Stylesheet-Regeln kann der CSS Tweaker leicht und effizient optimieren.

Bisher beschränkt sich die Optimierung jedoch auf Ränder, Listen, Hintergründe und Schriftarten, die sich auch einzeln selektieren lassen. Eine Optimierung etwa von Außen- und Innenabständen findet nicht statt. Neben der Optimierung der Syntax kann der CSS Tweaker auch Kommentare sowie Leerzeichen und Zeilenumbrüche beseitigen. Die so einzeiligen CSS-Dateien sind dann sehr viel kleiner, eine Bearbeitung dieser dürfte dafür aber schwerer fallen.


karru 27. Mär 2006

In 40 Byte bekomm ich aber mehr als 5 bzw. 6 Zeichen... Welchen Zeichensatz benutzt du? :-]

Unwesen 24. Mär 2006

Hast du fein gemacht! Dir ist aber schon klar, dass das ein Negativbeispiel von mir war...

aaaaa 24. Mär 2006

Was hast du bitteschön gegen Prozentangaben? Mich stört, dass mir Webmaster immer...

droL 24. Mär 2006

Dabei wurde mir ja schier schlecht ^^ a: %-Angaben b: "" nicht vorhanden c: GROß und...

Sabbeltante 24. Mär 2006

@Unwesen: Clown gefrühstückt...? ;-)

Kommentieren


Mastblau / 23. Mär 2006

Tweak - CSS optimieren



Anzeige

  1. SAP Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)
  2. Betriebswirt (m/w)
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  3. Professur E-Business und Managementinformationssysteme
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
  4. Softwareentwickler (m/w) im Bahnumfeld
    Siemens AG, Braunschweig

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Kingston HyperX Cloud Headset
    84,90€
  2. VORBESTELLBAR: Fire TV Stick
    39,00€ - Release 15.04.
  3. Evga Geforce GTX 960 SuperSC
    mit 20 Euro Cashback nur 194,90€ bezahlen

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Fotodienst

    Flickr erlaubt gemeinfreie Bilder

  2. Musikstreaming

    Jay Z startet Spotify-Konkurrenten Tidal

  3. Zahlungsabwickler

    Paypal erstattet Rücksendekosten

  4. Daniel Stenberg

    HTTP/2 verbreitet sich schnell

  5. Asus ROG GR8 im Test

    Andere können's besser

  6. Nationales Roaming

    Telefónica legt heute 3G-Netze von O2 und E-Plus zusammen

  7. Tracking

    Klage gegen Googles Safari-Cookies hat Erfolg

  8. Orbit

    Bioware veröffentlicht quelloffenes Online-Framework

  9. Suchranking

    Googles neue Suchformel kann den Markt verändern

  10. Streaming

    Amazon-Streik auf Prime Instant Video ausgeweitet



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

Banana Pi M2 angesehen: Noch kein Raspberry-Pi-Killer
Banana Pi M2 angesehen
Noch kein Raspberry-Pi-Killer
  1. Die Woche im Video Galaxy S6 gegen One (M9), selbstbremsende Autos und Bastelei
  2. MIPS Creator CI20 angetestet Die Platine zum Pausemachen
  3. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern

HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

  1. Na zumindest bei dem wichtigsten haben sie ihre...

    DY | 14:33

  2. Re: Tja. Das wird wohl nichts.

    elgooG | 14:33

  3. Re: Wenn man dazu das Gerät ausschalten muss wäre...

    zufälliger_Benu... | 14:32

  4. Re: Vorschlag an den Amazon Vorstand

    DY | 14:32

  5. Re: Überblick

    TheUnichi | 14:31


  1. 13:54

  2. 13:45

  3. 13:05

  4. 12:57

  5. 12:01

  6. 11:01

  7. 10:49

  8. 09:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel