Abo
  • Services:
Anzeige

PhysX - Erste PCs mit Physik-Beschleunigern

Einzelne Steckkarten kommen im Mai 2006 in den Handel

Während Havok-Partner Nvidia versucht, mit eigenen Ankündigungen Ageias "PhysX" getauftem Physikberechnungs-Chip etwas das Wasser abzugraben, wurden nun erste PhysX-bestückte Spiele-PCs als lieferbar angekündigt. Bis bestehende Systeme mit PhysX-Steckkarten aufgerüstet werden können, müssen interessierte Spielefans aber noch warten.

Gleich einen ganzen Haufen Ankündigungen zur Physik-Beschleuniger-Hardware "PhysX" gab es von Ageia und Partnern anlässlich der Game Developers Conference. So wollen in den USA sowohl Dell, Falcon Northwest und Alienware in Kürze mit der Auslieferung von PhysX-bestückten Spiele-PCs beginnen.

Anzeige

Zumindest Alienware will auch in Deutschland PhysX-Systeme anbieten, genauer gesagt um PhysX-Steckkarten aufgerüstete High-End-Spiele-PCs der Modelle Area-51 7500 und Aurora 7500. Die ALX-Serie, die in den USA bereits angeboten und nun auch mit PhysX bestückt wird, gibt es hier zu Lande noch nicht. Es ist zu erwarten, dass Alienware in Deutschland im Laufe des Aprils 2006 mit der Auslieferung bestellter PhysX-Systeme beginnt.

PhysX-PCI-Steckkarte von BFG Technologies
PhysX-PCI-Steckkarte von BFG Technologies
Die in den Systemen von Falcon Northwest und Alienware steckenden PhysX-Karten belegen einen herkömmlichen PCI-Steckplatz. Gefertigt werden sie jeweils vom US-Grafikkartenhersteller BFG Technologies - und bringen einen eigenen Kühler mit, der hoffentlich ein Leisetreter ist.

Da die ersten Lieferungen an die PC-Hersteller gehen, werden die PhysX-PCI-Karten von BFG erst ab Mai 2006 im Einzelhandel als Zubehör zu haben sein. Der Preis soll bei 300,- US-Dollar zzgl. Steuer liegen. Asus, der zweite Hersteller von PhysX-Karten, konnte auf Nachfrage von Golem.de noch keine Angaben über die Verfügbarkeit der eigenen Steckkarten machen. Ursprünglich sollten PhysX-Steckkarten schon Ende 2005 erscheinen, Ageia hatte aber vermutlich noch einiges an den Treibern zu verbessern.

Bis jetzt gibt es nur wenige interessante Spiele, die auf Ageias Physik-Engine PhysX basieren und neben herkömmlichen Single- und Dual-Core-Prozessoren auch den PhysX-Chip unterstützen. Interessant sind deshalb Ageias Ankündigungen anlässlich der GDC 2006: Die PC-Version des vielversprechenden Taktik-Shooters "Ghost Recon Advanced Warfighter" soll von PhysX profitieren. Das Spiel soll Anfang Mai 2006 erscheinen.

Zur Liste der PhysX-Spiele kommen noch irgendwann der Shooter "Unreal Tournament 2007" (Epic Games), das Echtzeit-Strategiespiel "Rise of Nations: Rise of Legends" (Big Huge Games) und der für Herbst 2006 angekündigte Fantasy-Shooter "Infernal" (Metropolis Software) hinzu. Die Entwickler von Sigil Games denken gar darüber nach, bei ihrem Online-Rollenspiel "Vanguard: Saga of Heroes" PhysX-Karten serverseitig einzusetzen, um den Realismusgrad für die Spieler zu steigern.


eye home zur Startseite
her damit 04. Apr 2006

Ne der bin ihc nicht

Ach 27. Mär 2006

Ich würde es sogar noch krasser formulieren: Physik ist wie das Licht ein Fass ohne...

Ach 27. Mär 2006

Gegen Übertreibungen hat ja niemand was, nur käme halt auch die Übertreibung viel besser...

haderlump 25. Mär 2006

Dafür hat man im anderen Extremfall bei der einen ein paar physikalisch aufgewertete...

klanglos 25. Mär 2006

Da hast Du wohl recht. Wenn man rein die "Physikleistung" betrachtet wird eine 32-Core...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, München
  2. Imago Design GmbH, Gilching
  3. Deichmann SE, Essen
  4. über Ratbacher GmbH, Raum Olpe


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 15€ Cashback erhalten
  2. beim Kauf einer GeForce GTX 1070 und GTX 108
  3. (täglich neue Deals)

Folgen Sie uns
       


  1. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  2. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  3. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  4. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  5. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  6. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  7. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  8. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  9. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  10. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus 3T im Test: Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
Oneplus 3T im Test
Schneller, ausdauernder und immer noch günstig
  1. Smartphone Oneplus 3T mit 128 GByte wird nicht zu Weihnachten geliefert
  2. Android-Smartphone Oneplus Three wird nach fünf Monaten eingestellt
  3. Oneplus 3T Oneplus bringt Three mit besserem Akku und SoC

Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert: Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
Seoul-Incheon Ecobee ausprobiert
Eine sanfte Magnetbahnfahrt im Nirgendwo
  1. Transport Hyperloop One plant Trasse in Dubai

Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

  1. Re: Verstehe ich das Richtig?

    Faksimile | 14:43

  2. Re: Ein Sprung in den Hyperspace macht knapp 90...

    Bouncy | 14:42

  3. Re: Science Fiction

    rafterman | 14:27

  4. Re: Clickbait Headline

    zZz | 14:26

  5. Re: Blöd das Google ihm beim Namen zuvor gekommen ist

    zZz | 14:25


  1. 14:43

  2. 13:37

  3. 11:12

  4. 09:02

  5. 18:27

  6. 18:01

  7. 17:46

  8. 17:19


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel