Vektorgrafik-Software Xara X als Open Source

Versionen für MacOS und Linux sollen folgen

Wie im Oktober 2005 angekündigt, hat Xara seine Vektorgrafik-Applikation nun als Open Source freigegeben. Der Quelltext für die Linux- und MacOS-Version der Software Xara LX steht zum Download bereit.

Anzeige

Der Hersteller Xara blickt auf eine lange Geschichte zurück: Schon seit 1981 entwickelt die Firma Software. Den Vertrieb für das Vektorgrafik-Programm Xara übernahm zwischenzeitlich Corel, bevor Xara die Rechte zurückkaufte. Im Juni 2004 stellte die Firma dann ihre neue Version Xara X1, auch Xara Xtreme genannt, vor. Diese bot erstmals vollständige CMYK-Unterstützung. Generell soll Xara sehr flink sein, verspricht der Hersteller.

Xara X1 unter Windows
Xara X1 unter Windows
Nun haben die Engländer ihre Vektorgrafik-Software als Open Source für Linux und MacOS veröffentlicht. Unter xaraxtreme.org findet sich derzeit die Version 0.3 von Xara LX im Quelltext zum Download. Allerdings ist die Website stark überlastet. Für Linux steht die Software alternativ auch via klik zum Download bereit. Ein installiertes klik vorausgesetzt, lässt sich die Software so unter


Netspy 22. Mär 2006

KDE nutzt AFAIK OpenGL zur SVG-Darstellung und damit lassen sich bei einem passenden...

Tekl 22. Mär 2006

Ich dachte immer, das bezieht sich alleine auf Bitmaps und Fenster, aber nicht auf...

Netspy 22. Mär 2006

Ja, natürlich oder für was sollten Grafikkarten sonst diese bulligen Prozessoren und...

Tekl 22. Mär 2006

Wenn ich dir also ein extrem komplexes oder gar fehlerhaftes SVG unterjubel, könnte ich...

Tekl 22. Mär 2006

Aber solange die Mehrheit beim Surfen nichts sieht, bringt SVG nicht viel.

Kommentieren


Mastblau / 21. Mär 2006

Alternative zu Illustrator und Freehand



Anzeige

  1. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees
  2. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  3. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  4. Senior Web-Entwickler (m/w)
    S Broker AG & Co. KG, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

    •  / 
    Zum Artikel