Abo
  • Services:
Anzeige

iRows - Tabellenkalkulation im Browser

Webbasierte Tabellenkalkulation importiert auch Excel-Dateien

Eine webbasierte Tabellenkalkulation bietet iRows an, die Software läuft komplett serverbasiert ab, als Client bedarf es nur eines Browsers. Die Applikation nutzt AJAX-Techniken, um der Bedienung der Software einer entsprechenden Desktop-Applikation möglichst nahe zu kommen.

Screenshot #1
Screenshot #1
Der webbasierte Ansatz von iRows wartet mit Vor- und Nachteilen auf. Auch wenn es den Entwicklern gelungen ist, die Bedienung der Tabellenkalkulation so zu gestalten, als hätte man eine Desktop-Applikation vor sich, so fehlt es doch an der Integration in den Desktop. Die verwendeten DHTML-Popus verschwinden beispielsweise nach einem Task-Wechsel.

Anzeige

Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Daten liegen auf einem Server und lassen sich mit dem Browser jederzeit bearbeiten. Eine Installation von Software ist nicht notwendig. Jeder, der Zugriff auf ein Dokument erhält, sieht die jeweils aktuelle Version, wobei sich die Zugriffsrechte leicht einstellen lassen. Werden die Zugriffsrechte entzogen, kann die betreffende Person auch nicht länger auf das Tabellendokument zugreifen.

Screenshot #6
Screenshot #6
Darüber hinaus bietet iRows die Möglichkeit, mit mehreren Personen gemeinsam an einer Tabelle zu arbeiten. Auch lassen sich bestehende Tabellendokumente importieren. Unterstützt werden derzeit Tabellen aus Microsoft Excel sowie CSV-Dateien (Comma Separated Values).

Die erstellten Tabellendokumente lassen sich auf dem Server speichern, mit anderen teilen oder für den Druck aufbereiten. Auch eine Ausgabe in HTML zur Einbindung in eine Webseite ist möglich, ebenso das Einbetten einer solchen HTML-Tabelle in Writely oder das direkte Verschicken einer Tabelle als E-Mail.

Das Thema der webbasierten Office-Applikationen hat nicht zuletzt durch die Übernahme von Writely durch Google für Aufsehen gesorgt. IRows zeigt, dass sich auch Tabellen per Web bearbeiten lassen und obwohl man eher am Anfang steht, kann iRows eine funktionierende Lösung präsentieren, die nach einer Registrierung kostenlos genutzt werden kann.


eye home zur Startseite
idee-mann 15. Mär 2006

du laberst doch! was soll daran schon eine gute idee sein? war klar das sowas kommt. was...

aha 15. Mär 2006

Ok, wo kann ich dann iRows kaufen und wo bekomme ich den Source um es auf meinem...

Sicaine 14. Mär 2006

www.interpixel.de 14. Mär 2006

Weil mir gerade nichts Besseres einfiel, hab ich schnell eine Tabelle zur Ermittlung der...

Fragrüdiger 14. Mär 2006

Ähm, der Stuhlwerfer arbeitet aber nicht bei Apple, sondern bei der Konkurrenz. Den...


DRM - Daniel's Random Mutterings / 14. Mär 2006

Google - have your checkbooks ready



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  2. Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt
  3. Hessischer Rundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Frankfurt
  4. Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,85€
  2. 39,99€

Folgen Sie uns
       

  1. SWEET32

    Kurze Verschlüsselungsblöcke sorgen für Kollisionen

  2. Mobilfunk

    Telekom bietet Apple Music wohl als Streamingoption an

  3. Android 7.0

    Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

  4. DSLR

    Canon EOS 5D Mark IV mit 30,4 Megapixeln und 4K-Video

  5. Touchscreen-Ausfälle

    iPhone 6 und 6 Plus womöglich mit Konstruktionsfehler

  6. Honor 8

    Dual-Kamera-Smartphone kostet ab 400 Euro in Deutschland

  7. Eigengebote

    BGH verurteilt Preistreiber zu hohem Schadenersatz

  8. IDE

    Kdevelop 5.0 nutzt Clang für Sprachunterstützung

  9. Hybridluftschiff

    Airlander 10 landet auf der Nase

  10. Verschlüsselung

    Regierung will nun doch keine Backdoors



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  2. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe
  3. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper

  1. Re: Das wird Konsequenzen haben

    Sascha T. | 09:50

  2. Re: Legal?

    leed | 09:49

  3. Re: Irgendwas machen die Leute falsch

    unbuntu | 09:49

  4. Re: Canon <> Ferrari - eher Passat Alltrack

    ThomasDresden | 09:48

  5. Und die nächste tolle Bezeichnung: Bitter64

    DebugErr | 09:47


  1. 09:31

  2. 09:15

  3. 08:51

  4. 07:55

  5. 07:27

  6. 19:21

  7. 17:12

  8. 16:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel