Anzeige

TU Dresden veröffentlicht Live-CD mit Mikrokernel

Linux-Anwendungen laufen unter TUD:OS

Die TU Dresden hat eine Live-CD ihres Forschungsbetriebssystems TUD:OS veröffentlicht. Dieses basiert auf einem L4-Mikrokernel und bringt eine grafische Oberfläche mit. Zudem können auch Linux-Anwendungen auf TUD:OS ausgeführt werden. Für grafische Programme wurde die Qt-Bibliothek auf TUD:OS portiert.

Anzeige

TUD:OS
TUD:OS
Die Demo-CD soll den derzeitigen Stand der Arbeiten präsentieren und zeigen, was im Rahmen der Entwicklung realisiert wurde. TUD:OS basiert auf dem L4/Fiasco-Mikrokernel, der für das Echtzeitbetriebssystem der TU programmiert wurde. Als Ergänzung dazu wurde L4Linux entwickelt, eine Portierung des Linux-Kernels auf L4. Damit können verschiedene Linux-Instanzen gestartet und somit Linux-Applikationen unter TUD:OS ausgeführt werden.

TUD:OS kann außerdem Treiber anderer Betriebssysteme nutzen, wodurch die Entwickler sich nicht selbst mit der Treiberprogrammierung beschäftigen mussten. Hierfür werden so genannte Device Driver Environments (DDE) genutzt, die TUD:OS die Funktionen des Treibers zur Verfügung stellen. Die Live-CD nutzt beispielsweise den Treiber aus FreeBSD, um auf IDE-Geräte zuzugreifen.

TUD:OS
TUD:OS
Mit L4VFS wird zudem ein POSIX-kompatibles Dateisystem eingesetzt. Mit Nipticker liegt eine grafische Oberfläche bei, unter der Qt-3-Applikationen gestartet werden können. Weiterhin bietet TUD:OS einen Trusted-E-Commerce-Client, der in einer sicheren Umgebung läuft und Transaktionen über ein mit SSL gesichertes Protokoll ausführt.

Die TUD:OS-CD kann ab sofort heruntergeladen werden, dabei stehen auch Konfigurationsdateien für VMware 4 und 5 sowie den VMware Player zur Verfügung.


eye home zur Startseite
Arno Nyhm 16. Mär 2006

[ ] Du hast es verstanden

Kompottkin 15. Mär 2006

Vermutlich hängt es wohl eher davon ab, ob ein mikrokernelbasiertes Betriebssystem aus...

metti 15. Mär 2006

Nun, aus ingeneurmäßiger Sicht ist ein Mikrokernel eindeutig der bessere Entwurf, weil...

Klugscheisz0r3 15. Mär 2006

achso , dann eben english :-)

Klugscheisz0r2 15. Mär 2006

Englisch bitte klein. o.t. = off topic.

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP-Betreuer FI/CO (m/w)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co.KG, Gerlingen bei Stuttgart
  2. IT Specialist Security (m/w)
    Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  3. Software Application Engineer (m/w) Safety Software BU HEV
    Continental AG, Nürnberg
  4. Forschungsingenieur/in für Fahrzeug-Kommunikation
    Robert Bosch GmbH, Hildesheim

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. TIPP: Fallout 4 Uncut [PC] UK 18
    nur 24,99€ + 5,00€ Versand (Bestpreis!)
  2. Playstation 4 500 GB Konsole
    275,00€ inkl. Versand (Vergleichspreis ab 315€)
  3. BESTPREIS: Xbox One inkl. Quantum Break + Alan Wake + Star Wars: Das Erwachen der Macht (Blu-ray)
    269,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Quantum Break

    27-GByte-Patch deaktiviert das Upscaling

  2. Torsploit

    Früheres Mitglied der Tor-Entwickler half dem FBI

  3. Emulation

    Windows 95 auf der Apple Watch

  4. Valve Steam

    Zwei-Faktor-Authentifizierung hilft gegen Cheater

  5. Hitman

    Patch behindert Spielstart im Direct3D-12-Modus

  6. Peter Molyneux

    Lionhead-Studio ist Geschichte

  7. Deskmini

    Asrock zeigt Rechner mit Intels Mini-STX-Formfaktor

  8. Die Woche im Video

    Schneller, höher, weiter

  9. Ransomware

    Verfassungsschutz von Sachsen-Anhalt wurde verschlüsselt

  10. Kabelnetzbetreiber

    Angeblicher 300-Millionen-Deal zwischen Telekom und Kabel BW



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Das Flüstern der Alten Götter im Test: Düstere Evolution
Das Flüstern der Alten Götter im Test
Düstere Evolution
  1. E-Sports ESL schließt Team Youporn aus
  2. Blizzard Hearthstone-Cheat-Tools verteilen Malware
  3. Blizzard Hearthstone sperrt alte Karten im neuen Standardmodus

PGP im Parlament: Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann
PGP im Parlament
Warum mein Abgeordneter keine PGP-Mail öffnen kann

Nordrhein-Westfalen: Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
Nordrhein-Westfalen
Deutsche Telekom beginnt mit Micro-Trenching für Glasfaser
  1. FTTH Deutsche Glasfaser will schnell eine Million anschließen
  2. M-net Glasfaser für 70 Prozent der Münchner Haushalte
  3. FTTH Telekom wird 1 GBit/s für Selbstbauer überall anbieten

  1. Re: Black & White war ein echt mieses Spiel

    Aslo | 00:41

  2. Re: Warum auf ner Smartwatch und nicht auf einem...

    TC | 00:25

  3. Re: Bereits durchgespielt.

    Nibbels | 00:16

  4. Re: Windows interessiert mich nicht mehr

    Maatze | 00:16

  5. Re: Fehler im Artikel: System ist noch nicht in...

    xMarwyc | 00:12


  1. 14:52

  2. 11:42

  3. 10:08

  4. 09:16

  5. 13:13

  6. 12:26

  7. 11:03

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel