Zweite Beta von KOffice 1.5 erschienen

Mehr als 1.500 Änderungen seit Beta 1

In der zweiten Beta-Version von KOffice 1.5 nutzt auch das Diagrammzeichenprogramm KChart das OpenDocument-Format. Zudem kommt eine neue Engine zum Erstellen von Diagrammen zum Einsatz. Auch an den anderen KOffice-Programmen führten die Entwickler zahlreiche Änderungen durch und kommen so auf über 1.500 Verbesserungen seit der ersten Beta. Die fertige Version soll noch im März 2006 erscheinen.

Anzeige

In KChart übernimmt eine neue Engine das Erstellen der Diagramme. Diese wurde dem KOffice-Projekt von Klarälvdalens Datakonsult AB zur Verfügung gestellt. Außerdem nutzt nun auch KChart das OpenDocument-Format. Die Unterstützung des freien Formats für Office-Dokumente wurde auch in den übrigen Applikationen verbessert.

Das Bildbearbeitungsprogramm Krita erhielt 500 Korrekturen, die zu einer besseren Stabilität beitragen sollen. Auch das Rendern großer Bilder soll so schneller gehen und Krita hält sich an die Vorgaben des Create-Projektes von Freedesktop.org.

Die Oberfläche des Projektmanagement-Programms KPlato wurde überarbeitet und das Programm kommt nun mit einer Dokumentation daher. Die restlichen Programme wurden ebenfalls verbessert, so gab es Leistungs- und Stabilitätsverbesserungen bei der Tabellenkalkulation KSpread. Außerdem werden im Formeleditor geschweifte Klammern hervorgehoben. Die Datenbankapplikation Kexi arbeitet besser mit MySQL, PostgreSQL und SQLite zusammen. Krita wurde ferner um Unterstützung für Exif-Daten erweitert.

Die KOffice 1.5 Beta 2 kann ab sofort im Quelltext oder als Binärpaket heruntergeladen werden. Kexi gibt es zusätzlich auch in einer Windows-Version.


Kommentieren



Anzeige

  1. IT System Engineer (m/w) Networking Solutions
    Bechtle AG, Karlsruhe
  2. Sachbearbeiter IT/TK-Infrastruktur (m/w)
    Medizinischer Dienst der Krankenversicherung in Bayern, München
  3. Servicetechniker (m/w) Software Service Center Süd
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. PHP-Entwickler (m/w)
    CONET Business Consultants GmbH, Hennef bei Bonn, Ludwigsburg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Assassin's Creed Unity

    Neuer Patch behebt über 300 Probleme

  2. Phased Array

    Ericsson und IBM entwickeln Antennen für 5G-Mobilfunk

  3. Mega

    Kim Dotcom sind angeblich die Millionen ausgegangen

  4. Die ROM-Ecke

    Slimkat - viele Einstellungen und viel Schwarz

  5. Mobilfunk

    Sony will Modellvielfalt bei Smartphones reduzieren

  6. Tchibo

    Kaffeeröster verkauft 3D-Drucker

  7. Auftragsfertiger

    Samsung startet Serienproduktion des 14-nm-FinFET-Prozesses

  8. Safari

    Apple sucht neuen Partner für Internetsuche

  9. Neue Mission

    Nasa will magnetische Rekonnexion erforschen

  10. Bundesregierung

    Klimaziele wegen mangelnder Elektroautoförderung in Gefahr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Next-Gen-Geburtstag: Xbox One und Playstation 4 sind eins
Next-Gen-Geburtstag
Xbox One und Playstation 4 sind eins
  1. Big Fish Games Bis zu 885 Millionen US-Dollar für Casualgames-Anbieter
  2. This War of Mine Das traurigste Spiel des Jahres
  3. Qbert & Co 901 Spielhallenklassiker im Onlinearchiv

NSA-Ausschuss: Meisterschule für Geheimniskrämer
NSA-Ausschuss
Meisterschule für Geheimniskrämer
  1. Kanzlerhandy Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen
  2. NSA und Co. US-Geheimdienste melden viele Zero-Day-Lücken vertraulich
  3. IT-Sicherheitsgesetz BSI soll Sicherheitslücken nicht geheim halten

Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test: Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test
Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Canon PowerShot G7 X im Test Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  3. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen

    •  / 
    Zum Artikel