Mindstorms NXT: Lego setzt auf Open Source

Roboterbausatz soll im Oktober 2006 für 279,- Euro nach Europa kommen

Lego will das Betriebssystem seines neuen Robotermodells "Mindstorms NXT" als Open Source veröffentlichen, auch sämtliche technischen Details dazu und Schnittstellen offen legen, kündigte Sören Lund, Chef der Mindstorms-Abteilung bei Lego, im Gespräch mit der Tageszeitung "Die Welt" an.

Anzeige

Mindstorms NXT
Mindstorms NXT
Der NXT löst den populären Vorgänger "Mindstorms RCX" ab und ist auch auf der CeBIT zu sehen. Er wird durch drei Servomotoren bewegt, ein Rotationssensor soll für präzise Bewegungsabläufe sorgen. Dazu kommen zwei weitere Sensoren: ein Ultraschallsensor zur Entfernungsmessung sowie Bewegungs- und Objekterkennung. Ein neuer Soundsensor hingegen soll es dem Roboter ermöglichen, auf akustische Kommandos zu reagieren. Die Berührungs- und Lichtsensoren wurden zudem noch einmal verbessert.

Mit dem Schritt zu Open Source will der Konzern der Community, die für den RCX bereits alternative Betriebssysteme und Programmiersprachen entwickelt hat, entgegenkommen und zu eigenen Erfindungen animieren. Auch Leergehäuse sollen bereitgestellt werden, so dass Entwickler eigene Robotersensoren für den NXT herstellen können, kündigte Lund gegenüber der Welt an. Lego will zudem die Möglichkeit bieten, solche Zusatzelemente über die Mindstorms-Seite legomindstorms.com zu vertreiben.

Das komplett neu entwickelte Roboter-Set basiert auf einem 32-Bit-Prozessor mit Arm7-Kern und 256 KByte Programmspeicher. Es soll sich via USB oder Bluetooth programmieren und fernsteuern lassen. Laut "Welt" wird Lego zunächst 150.000 bis 200.000 Roboter-Sets in den USA auf den Markt bringen, im Oktober 2006 soll Mindstorms NXT dann auch seinen Weg nach Europa finden, zum Preis von 279,- Euro.


rue25 09. Mär 2006

schade, dass Fischertechnik als deutscher Pendant, diesen Zug verschlafen hat. Raimund...

Asimov 09. Mär 2006

Auf die Gefahr hin, mich als absolut unwissend zu outen, bringt mich Ihre/Deine Antwort...

Fischertechnikm... 09. Mär 2006

Ich bin dabei :)

Fischertechnikm... 09. Mär 2006

Die Kiste hat doch einen ARM7-Controller onBoard. Es ist ein leichtes, da hunderte von...

Asimov 09. Mär 2006

Vier Eingänge für Sensoren scheint mir zwar bischen dünn, das könnte vll. gerade so für...

Kommentieren



Anzeige

  1. Support-Berater (m/w) für den Bereich Patientenmanagement mit SAP IS-H
    RZV Rechenzentrum Volmarstein GmbH, Wetter (Ruhr)
  2. Business Analyst / QlikView (m/w)
    redcoon GmbH, Aschaffenburg
  3. (System-)Administrator (m/w) für Monitoring- / Testsystem
    Unitymedia GmbH, Stuttgart-Wangen
  4. Software Entwicklungsingenieur FEM (m/w)
    Continental AG, Hannover

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. VORBESTELLAKTION: Tom Clancy's Rainbow Six Siege
    ab 59,95€ (Vorbesteller-Preisgarantie) - Vorbesteller erhalten Beta-Zugang - Release 13.10.
  2. The Witcher 3: Wild Hunt
    44,99€ USK 18
  3. NEU: Final Fantasy Type-0 Steelbook Edition (PS4/XBO)
    39,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Tox

    Kostenloser digitaler Erpressungsdienst

  2. FTV-Skin für Kodi angeschaut

    Kodi bekommt eine Fire-TV-Oberfläche

  3. Apple Fusion Keyboard

    Tasten in der Doppelrolle als Trackpad

  4. Quadcopter

    Gopro will Drohnen verkaufen

  5. iOS 9

    Öffentlicher Nahverkehr soll in Apple Maps auftauchen

  6. Streaming

    Bald 30 Prozent aller Daten von Fernsehgeräten erzeugt

  7. Waffensystem

    Darpa testet Laserkanone

  8. Ortungsdienste

    Chrome-Erweiterung erstellt Bewegungsprofile bei Facebook

  9. Borderlands

    Dreimal so viele legendäre Gegenstände

  10. Security

    Zwei neue Exploits auf Routern entdeckt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Berlin E-Prix: Motoren, die nach Star Wars klingen
Berlin E-Prix
Motoren, die nach Star Wars klingen
  1. Funktechnik Daimler und Qualcomm vernetzen das Auto

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

Surface 3 im Test: Tolles teures Teil
Surface 3 im Test
Tolles teures Teil
  1. Surface Pro 3 Microsoft erhöht Preise um bis zu 250 Euro
  2. Surface 3 im Hands on Das Surface ohne RT

  1. Re: In Deutschland unvorstellbar...

    RvdtG | 10:08

  2. Re: "Haben Sie Google zerschlagen, kommt der nächste"

    ProArchive | 10:08

  3. Re: Solange das nur als Email-Anhang verteilt wird

    Alashazz | 10:08

  4. Re: Was passiert in den Köpfen der In-App Käufer?

    bigspid | 10:06

  5. Re: Ob das wohl angenommen wird?

    Peter Brülls | 10:04


  1. 09:41

  2. 09:00

  3. 07:48

  4. 07:32

  5. 07:25

  6. 22:51

  7. 19:01

  8. 17:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel