Zwei neue Hagenuk-Mobiltelefone mit WLAN-VoIP

Linux-Smartphone mit WLAN und Kamera; WLAN-Handy mit zwei SIM-Card-Steckplätzen

Unter der Marke Hagenuk zeigt der Anbieter ITM Technology auf der CeBIT 2006 zwei neue GSM-Mobiltelefone, die per WLAN auch VoIP-Telefonate abwickeln. Während ein Modell auf die reinen Telefonfunktionen zugeschnitten und mit zwei SIM-Kartensteckplätzen versehen ist, handelt es sich bei dem anderen Gerät um ein Linux-Smartphone mit 2-Megapixel-Digitalkamera und Mini-SD-Card-Steckplatz.

Anzeige

Cosmex 8090
Cosmex 8090
Das Linux-Smartphone Hagenuk Cosmex 8090 deckt normale GSM-Funktionen ab und kann per WLAN nach 811.11b/g Telefonate über VoIP führen. Hierbei werden SIP RFC 3261 sowie die Codecs G.711 und G.729 unterstützt. Das Handy agiert zudem in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz einschließlich GPRS der Klasse 10 und kann drahtlos per Bluetooth 1.2 zu kompatiblen Geräten Kontakt aufnehmen.

Gesteuert wird das 108 x 50 x 18,5 mm messende Linux-Smartphone über einen 2,2 Zoll großen TFT-Touchscreen, der eine Auflösung von 240 x 320 Pixeln liefert und darauf bis zu 262.144 Farben darstellt. Das Display dient als Sucher für die 2-Megapixel-Kamera, der ein Blitzlicht zur Seite steht. Zur Aufstockung des internen, nicht bezifferten Speichers enthält das Mobiltelefon einen Mini-CD-Card-Steckplatz. Für die Dateneingabe gibt es eine Handschriftenerkennung oder man tippt Daten auf der Handy-Klaviatur.

Cosmex 8090
Cosmex 8090
Im Smartphone kommt Linux Embedded zum Einsatz, so dass die üblichen Applikationen eines Smartphones zu finden sind. Dazu zählen ein HTML-Browser, ein E-Mail-Client mit POP3 und IMAP, SMS- und MMS-Unterstützung sowie ein Musik-Player zur Wiedergabe der Formate MP3, AAC, AAC+ und RealAudio. Außerdem lassen sich die Videoformate H.263, MPEG 4 sowie RealVideo abspielen und der MSN-Instant-Messenger ist vorinstalliert.

Das Linux-Smartphone deckt mit einer Akkuladung Dauergespräche von bis zu 5 Stunden im GSM-Betrieb ab, während die Stand-by-Zeit mit rund 8 Tagen beziffert wird. Durch den höheren Stromverbrauch von WLAN dürften sich die Akkulaufzeiten nochmals drastisch verringern, sofern das Handy für VoIP-Telefonate verwendet wird. Der Hersteller machte keine Angaben zu den erwarteten WLAN-Laufzeiten.

Zwei neue Hagenuk-Mobiltelefone mit WLAN-VoIP 

Reini 27. Okt 2006

Wenn das Handy noch in Garantie ist, am besten nicht Herumbasteln oder Probieren - sonst...

Nina 14. Sep 2006

Ich habe mir vor ein paar tagen ein Hagenuk clou4 gekauft, ok alles ganz normal. Aber...

4650 06. Mär 2006

ist schon länger her, als ich mich mal danach erkundigt habe ;-) naja, mom. wäre das...

Turd 06. Mär 2006

Omg es ist schon 18:47h am Abend und die haben den Fehler immer noch nicht korrigiert.

Billy 06. Mär 2006

Es gibt analoge und digitale DUAL SIM Adapter... Bei den analogen muss man das Handy an...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Specialist Partner + TV Audience Measurement (TVAM) Coordinator (m/w)
    GfK SE, Nürnberg
  2. Entwickler (m/w) Controllingsysteme / SAP
    Bitburger Braugruppe GmbH, Bitburg
  3. Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in Operations Research im Bereich logistische Netzplanung
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  4. SAP QM Business Analyst (m/w)
    Novartis Vaccines, Marburg on the Lahn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wissenschaft

    Wenn der Quantencomputer spazieren geht

  2. Cloud

    Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP

  3. Microsoft

    Windows 10 Technical Preview ist da

  4. Omnicloud

    Fraunhofer-Institut verschlüsselt Daten für die Cloud

  5. Anonymisierung

    Tor könnte bald in jedem Firefox-Browser stecken

  6. Gutscheincodes

    Taxi-Unternehmer halten auch Ubertaxi für illegal

  7. Chris Roberts

    "Star Citizen ist heute besser als ich es mir erträumte"

  8. Leistungsschutzrecht

    Google keilt gegen Springer und Burda

  9. Onlinehändler

    Zalando geht an die Börse

  10. Panoramafreiheit

    Wikimedia erreicht Copyright-Änderungen in Russland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Elektromagnetik: Der Dietrich für den Dieb von heute
Elektromagnetik
Der Dietrich für den Dieb von heute

In eigener Sache: Golem.de sucht Videoredakteur/-in
In eigener Sache
Golem.de sucht Videoredakteur/-in
  1. Golem pur Golem.de startet werbefreies Abomodell
  2. In eigener Sache Golem.de definiert sich selbst

Mittelerde Mordors Schatten: 6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
Mittelerde Mordors Schatten
6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
  1. Mordors Schatten Zerstörte Ork-Karrieren in Mittelerde

    •  / 
    Zum Artikel