Herr der Ringe Online - Codemasters bringt es nach Europa

Turbines Online-Rollenspiel soll Ende 2006 starten

Der europäische Entwickler und Publisher Codemasters entwickelt zwar keine eigenen Online-Rollenspiele mehr, bringt aber die anderer Entwickler nach Europa. Ab Ende 2006 soll auch das von Turbine entwickelte "Herr der Ringe Online: Die Schatten von Angmar" von Codemasters in Europa betrieben und verkauft werden.

Anzeige

Herr der Ringe Online
Herr der Ringe Online
In diesen Tagen startet Codemasters auch die europäische Version des Online-Rollenspiels "Dungeons & Dragons Online: Stormreach" (DDO), das ebenfalls von Turbine entwickelt wurde. Die Partnerschaft zwischen Codemasters und Turbine läuft schon seit 2005 und beinhaltet auch Asheron's Call. Dessen Nachfolger Asheron's Call 2 wurde zum Unmut der Fans eingestellt, was die Fans gegen Turbine aufbrachte.

Herr der Ringe Online
Herr der Ringe Online
Auch bei DDO bekommt Turbine schon im Vorfeld einiges an Kritik zu hören; das Spiel wartet zwar mit einem interessanten Kampfsystem auf, startet aber nur mit einer Stadt, wo andere Titel ganze Länder und Kontinente bieten. DDO ist sehr stark auf Kämpfe konzentriert, das Drumherum, beispielsweise das Herstellen von Gegenständen ("Crafting"), fehlt hingegen.

Zwar versprechen Turbine und Codemasters "eine detailgetreue Nachbildung von Tolkiens unübertroffener Fantasie-Welt" und entsprechend eine größere Landkarte, doch wird auch bei der "Herr der Ringe Online" auf Dinge wie Crafting verzichten. Spieler-gegen-Spieler-Kämpfe wird es voraussichtlich nur als Turniere geben und die böse Seite wird der Spieler nur bekämpfen, aber nicht verkörpern können.

Herr der Ringe Online - Codemasters bringt es nach Europa 

Silixes 02. Jul 2007

xinsidenews.com/lotro/ ;-)

Silixes 02. Jul 2007

Seitenprojekte & Tools

Kiff 06. Dez 2006

ich meine solange das spiel einfach nur gut ist nicht unbedingt den neuesten pc braucht...

dingsda 28. Nov 2006

mounts, craftign, geile optik und geniale quests !! das ist LoTRO

der-der-euch... 28. Okt 2006

Also irgendwie versteh ich euch alle nich richtig. jeder hier ist der meinung, dass...

Kommentieren




Anzeige

  1. Release- und Projekt-Manager mobile - international (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  2. Mitarbeiter/in im Bereich Informationstechnologie/IT Service
    Toho Tenax Europe GmbH, Heinsberg-Oberbruch und Wuppertal
  3. Business Intelligence / Data Warehouse Engineer (m/w)
    Loyalty Partner GmbH, München
  4. Web-Entwickler (m/w)
    NEXUS Netsoft, Langenfeld

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  2. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  3. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  4. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  5. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  6. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  7. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  8. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  9. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  10. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

Vorratsdatenspeicherung: Totgesagte speichern länger
Vorratsdatenspeicherung
Totgesagte speichern länger

Die Interpretationen des EuGH-Urteils zur Vorratsdatenspeicherung gehen weit auseinander. Für einen endgültigen Abgesang auf die anlasslose Speicherung von Kommunikationsdaten ist es aber noch zu früh.

  1. Bundesregierung Vorerst kein neues Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung
  2. Innenministertreffen Keine schnelle Neuregelung zur Vorratsdatenspeicherung
  3. Urteil zu Vorratsdatenspeicherung Regierung uneins über neues Gesetz

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel