Abo
  • Services:
Anzeige

AMD sieht seine Kunden durch Skype benachteiligt

Intels Konkurrent strengt gerichtliche Untersuchung an

Vor kurzem hat Skype einen Teil seiner Nutzerschaft brüskiert, indem in einer gemeinsamen Werbeaktion mit Intel der volle Funktionsumfang von Skype nur Benutzern mit Dual-Core-Prozessoren des Herstellers Intel zur Verfügung gestellt wird. Der Intel-Konkurrent vermutet eine künstliche Einschränkung; etwas, das nicht nur falsch, sondern auch illegal wäre, betonte ein AMD-Sprecher gegenüber Golem.de.

In dem strittigen Fall geht es um die jüngst erweiterte Konferenzfunktion der Internet-Telefonie-Software Skype - zuvor waren nur max. fünf aktive Gesprächsteilnehmer möglich. Mit Intels Dual-Core-Prozessoren der Serien Pentium D, deren Extreme Edition und dem Pentium-M-Nachfolger Core Duo steigt die Zahl auf zehn aktive Konferenzteilnehmer. Erst Intels Dual-Core-Prozessoren bringen entsprechende Leistung dafür mit, heißt es. Nur bietet AMD ebenfalls Dual-Core-Prozessoren, die sich in der Leistung nicht vor Intels Schöpfungen verstecken müssen.

Anzeige

Dennoch hat die Partnerschaft von Skype und Intel zur Folge, dass die 10er-Konferenzen auf AMDs Prozessoren nicht laufen - unabhängig davon, ob Dual- oder Single-Core. AMD vermutet, dass es an einer Code-Zeile liegt, die lediglich die Prozessor-Identität und nicht die eigentliche Leistung überprüft. Die Gründe dafür will AMD nun in den USA durch Einsicht u.a. in den Skype-Quellcode ans Tageslicht bringen und hat entsprechend die dortige Justiz eingeschaltet.

Künstliche Einschränkungen zu Gunsten von Intel und zu Ungunsten von AMD und seinen Kunden werde man nicht hinnehmen, so AMD Deutschland. AMD hat in Asien, Europa und den USA diverse Monopoluntersuchungen gegen Intel ins Rollen gebracht, Intels Zusammenarbeit mit Skype ist AMD deshalb umso mehr ein Dorn im Auge.

Das mittlerweile eBay gehörende Unternehmen Skype hat durch seine Ankündigung, Intel-Prozessoren mit speziellen Skype-Funktionen zu unterstützen, so einige AMD-Kunden erzürnt. Im offiziellen Skype-Forum laufen entsprechende Diskussionen, in deren Beiträgen der eine oder andere auch angab, künftig auf Skype verzichten zu wollen. Inwiefern das dann wirklich auch umgesetzt wurde, ist nicht bekannt.

Die Konferenzfunktion solle erst der Start der Partnerschaft zwischen Intel und Skype sein - gegenüber News.com hatte Skype aber auch schon angegeben, dass es sich um zeitlich exklusive Funktionen handeln würde. Was immer das bedeutet.


eye home zur Startseite
jojojo 07. Mär 2006

Bring doch nicht irgendwelche Kinder auf dumme ideen,denn ich hab so die befürchtung das...

jojojo 07. Mär 2006

Die Kernanwendungen sind so wie bei CB-Funk(Teamspeak) und Telefon(Skype). Die beiden...

AlexNofftz 03. Mär 2006

Immer dasselbe, wenn man auf einen einzigen (kommerziellen) Hersteller setzt. Erst wird...

chris109 03. Mär 2006

Die Bank und ihre Mitarbeiter, sind die einzigen, die auf die Inhalte der Kontodaten...

Lala 02. Mär 2006

Was soll aber daran illegal sein? Hat Skype ein Monopol? Wenn nicht, können die ihre...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Sparda-Datenverarbeitung eG, Nürnberg
  3. L-Bank Staatsbank für Baden-Württemberg, Karlsruhe
  4. noris network AG, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,49€ statt 19,99€
  2. (-80%) 5,99€
  3. 32,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

  1. hab mal nachgerechnet...

    cherubium | 23:23

  2. Re: Tovarishch, der Bär hat meine Hausaufgaben...

    Moe479 | 23:22

  3. vr

    userlast | 23:10

  4. Re: Lies ein Lexikon

    Moe479 | 23:09

  5. Re: hmm bullig sieht die jetzt nicht aus

    Thunderbird1400 | 23:08


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel