Intel investiert in deutschen WiMAX-Anbieter

Deutsche Breitbanddienste will WiMAX-Ausbau vorantreiben

Intel investiert über seinen Venture-Capital-Arm in den Heidelberger WiMAX-Anbieter Deutsche Breitband Dienste (DBD). Das Unternehmen will das Geld nutzen, um seine Breitbanddienste in Deutschland weiter auszubauen.

Anzeige

Für Intel ist die Investition in den WiMAX-Netzwerkbetreiber Teil eines langfristigen, globalen Investitionsprogramms in WiMAX-Technologie, -Lösungen und -Dienste, will Intel doch entsprechende Chips verkaufen.

Laut DBD-Geschäftsführer Fabio Zoffi erfährt sein Unternehmen regen Kundenzuwachs in allen Regionen und Städten, in denen es bisher WiMAX-basierte Internetzugänge und VoIP-Dienste anbietet. DBD ist unter anderem in Berlin und Heidelberg aktiv.

WiMAX, die Abkürzung für Worldwide Interoperability for Microwave Access, ist eine standardbasierte Funktechnologie, die schnelle Breitbandanschlüsse über große Entfernungen für Unternehmen, Haushalte und mobile Funknetzwerke ermöglicht. Der neue Standard IEEE 802.16e erlaubt darüber hinaus einen mobilen Zugang zu breitbandigem Internet.

Nun will DBD zusammen mit Intel drahtlose Breitband-Zugangsdienste über WiMAX-Netzwerke in Deutschland vermarkten und dabei die WiMAX-Chips von Intel einsetzen.


geprellter Kunde 22. Feb 2006

Hier wird dran gearbeitet. Termin ist auch bestätigt. Gruß geprellter Kunde

MHS-IT 22. Feb 2006

Naja dann warte mal bis Du schwarz wirst!! ;-) Sicher weißt Du das die Telekom den...

geprellter Kunde 22. Feb 2006

Die DBD hat bei uns über ein Jahr versprochen, dass DSLonair "im nächsten Monat...

Kommentieren




Anzeige

  1. User Experience Designer - Senior Level (m/w)
    PAYBACK GmbH, München
  2. Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in Digital Humanities
    Deutsche Schillergesellschaft e.V. Deutsches Literaturarchiv Marbach, Marbach
  3. Test Automation Engineer (m/w)
    DAVID Systems GmbH, München
  4. Consultant SAP ERP Warenlogistik (m/w)
    Home Shopping Europe GmbH, Ismaning (Raum München)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Cortana im Test

    Gebt Windows Phone eine Stimme

  2. Megaupload

    Kim Dotcom bekommt sein Vermögen zurück

  3. Wolfenstein The New Order

    "Als Ein-Mann-Armee gegen eine Übermacht"

  4. Microsoft Office 365 Personal

    Günstigeres Cloud-Office für Privatpersonen

  5. Planeten

    Bekommt der Saturn Nachwuchs?

  6. Linux

    Fehlende Kconfig-Details verärgern Distro-Maintainer

  7. Intel

    Umsatz mit Smartphones und Tablets bricht massiv ein

  8. Samsung

    Galaxy-S5-Bauteile teurer als beim iPhone 5S und Galaxy S4

  9. OLED

    Das merkwürdige Bindungsverhalten organischer Halbleiter

  10. Nach Undercover-Recherche

    Zalando geht juristisch gegen RTL-Journalistin vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

Windows 8.1 Update 1 im Test: Ein lohnenswertes Miniupdate
Windows 8.1 Update 1 im Test
Ein lohnenswertes Miniupdate

Microsoft geht wieder einen Schritt zurück in die Zukunft. Mit dem Update 1 baut der Konzern erneut Funktionen ein, die vor allem für Mausschubser gedacht sind. Wir haben uns das Miniupdate für Windows 8.1 pünktlich zur Veröffentlichung angesehen.

  1. Microsoft Installationsprobleme beim Windows 8.1 Update 1
  2. Windows 8.1 Update 1 Wieder mehr minimieren und schließen
  3. Microsoft Windows 8.1 Update 1 vorab verfügbar

    •  / 
    Zum Artikel